Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT Kele

Mit Bloc Party hat Kele Okereke längst Indieherzen und -Clubs erobert. Anschließend macht er sein eigenes Ding. Während seine Bandkollegen nach "Intimacy" …

Albuminfo

Kele - 2042
  • Leserwertung: 3 Punkte
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

Kele 2042

Kritik von Johannes Jimeno

Ein Kaleidoskop voller Geheimnisse, Metaphern, Kritik und Liebe. (0 Kommentare)

Trackliste

  1. 1. Jungle Bunny
  2. 2. Past Lives (Interlude)
  3. 3. Let England Burn
  4. 4. St. Kaepernick Wept
  5. 5. Guava Rubicon
  6. 6. My Business
  7. 7. Ceiling Games
  8. 8. Where She Came From (Interlude)
  9. 9. Between Me And My Maker
  10. 10. Natural Hair
  11. 11. Cyril's Blood
  12. 12. Secrets West 29th
  13. 13. Catching Feelings
  14. 14. A Day Of National Shame (Interlude)
  15. 15. Ocean View
  16. 16. Back Burner

Noch keine Kommentare