laut.de-Kritik

Der daily struggle, mit Hoodie und Musik, alles in einer Box.

Review von

HI Ihr LIEBEN, hier euer KAYEF! GEISTESKRANK, euer Support für mein neues Album "Struggle Is Real"! Ihr HEFTIGEN! Zur BELOHNUNG ballere ich MERCH in meinem SHOP nach, und zwar VORGEZOGEN, das sollte eigentlich erst im April AUFSCHLAGEN – EINFACH NUR KRANK! HANDABGEPACKT mit ein paar von meinen FREUNDEN! Genau wie meine BOXEN! Wusstet ihr eigentlich, dass ich BOXEN habe? HANDABGEPACKT, ist das KAPUTT! UNGLAUBLICH, was wir hier zusammen erreichen! Dann kommen DIE GROßEN nicht mehr an uns vorbei! BOXEN!

Zwei Minuten Social-Media-Game und ich habe schon wieder Capslock-Ringfinger, aua! Jedenfalls, meine Freunde sind zufällig auch Mitarbeiter von Takeover MGMT und noch einer Agentur, die zu 100 Prozent ProSieben gehört. Aber wie sagte schon Moneyboy? Das hat nichts zu bedeuten. Wir erreichen doch gemeinsam so viel: 300.000 Follower auf Twitter, 482.000 auf Instagram, ein paar Youtube-Videos mit einer halben Millionen Klicks – und überhaupt: Sind in Zeiten von Netflix & Co. Mitarbeiter der ProSieben-Sat.1-Medien AG nicht die eigentlichen Underdogs?

"Struggle Is Real" ist, wie mein Titel schon andeutet, wahnsinnig authentisch. Der Grammatikfehler ist natürlich ganz bewusst gesetzt, um dich und mich, unser inniges Band zwischen Fan und sehnsuchtsstillender Pappfigur, noch zu stärken, eine ganz eingeschworene fiktive Pärchen-Community zu bilden. Ich dachte mir: Was macht Justin Bieber angesichts des Älterwerdens? Er bemüht sich offenkundig, nicht stehenzubleiben und gibt sich in seiner Unsicherheit dem Zeitgeist hin. So ein schwacher Charakter bin ich nicht. Immerhin bin ich einer von ganz Wenigen, die der Boulevard zum "deutschen Justin Bieber" geadelt hat. Das ist wie Justin Bieber, nur besser, weil mit einem zusätzlichen Adjektiv. Diese Ehrung verpflichtet, klar, und deswegen liefere ich verlässlich Abgas wie ein manipulierter Diesel von VW.

Meine Noblesse zwingt mich unter anderem auch dazu, ständig nervig-sympathisch locker, aber schon auch heftig nachdenklich zu wirken. Man will mir Auto, Sparbuch und die 15-jährige Tochter förmlich aufdrängen. Deswegen veröffentliche ich Songs wie "Oma M.", meinen persönlichen Oma-/Blocksong. Die Oma sagt: "Junge, bitte bleib' auf dem Boden", das erledigt aber schon der daily struggle für mich. Den teile ich mit euch, denn wenn ihr mein Album am Stück anhört, dann merkt ihr bis ins Knochenmark, wie real er ist.

Das Album entstand, wie ich auf Youtube erörterte, da ich im letzten Jahr so viele Entscheidungen treffen musste: Welches Karohemd trage ich auf dem Cover? Rot ist zu sehr Grunge, blau zu Latin, es macht mich kirre. Welche Comic Sans-Variante benutze ich als Schriftzug? Bügle ich die Hoodies für die Box? In wie vielen Dutzend Videos bewerbe ich die Box?

Um eins mal klarzustellen: Ich bin nicht unverschämter als Fler und Konsorten, ich verkaufe nur weniger Illusion. Die Sluts werden dort mit Ansage weggebumst, bei mir mit kessen Sprüchen wie "Was ist Wolke sieben gegen Zimmer Nummer 20-11?" auf "Hotel" in die richtige Richtung gestupst. Was kann Frau mehr wollen als ein Schäferstündchen mit mir oder ein fesches Kompliment wie "du rockst Pumas zu 'nem Kleid, ja" ("Just My Type" samt Young Thug-Jeffery-Karikatur)? Da muss man schon wie die Instagram-F-Prominenz Coupleontour gestrickt sein, die habe ich für das Video zu "Ich Würd' Lügen" gebucht, so eine Liebesschmonzette. Aber der Gag ist, dass das zwei Frauen sind! Total krank! Also positiv, meine ich.

Clueso, dessen Ahne ich so angestrengt sein will, brachte dich nach Chicago, mich "irgendwohin, wo keiner ihre Sprache spricht" ("Irgendwohin"). Muss manchmal auch reichen. Entschleunigung, Downsizing, das sind die Stichworte 2020. Erwartungen herunterschrauben und froh sein, dass da jemand ist wie ich, der dir auf "Bergauf" die Flügel stutzt, "wenn du wieder fliegen willst", weil dir (noch!) nicht genug eingehämmert wurde: "Dieses Leben ist kein gottverdammtes Rubbellos". Denkt ihr, das macht mir Spaß? Deshalb bin ich doch "Down Ohne Grund", ständig "mit Barbies im Hotel, ohne den Namen zu kennen". Dieser Lifestyle reibt mich auf! Meine Hilfeschreie springen ins Gesicht; "bitte sag mir, ich verschwinde nicht". Trotzdem verhallen sie ungehört. Erlöst mich jemand? Kommt jemand für mich? #freepete, #freeewa, aber was ist mit mir?

Mein Agent, also einer meiner Freunde, sagt, dass jetzt das nächste Insta-Foto dran ist, tschau! DANKE NOCHMAL FÜR DEN KRANKEN SUPPORT, ABARTIG!

XOXO,
Kayef

Trackliste

  1. 1. Wahnsinn
  2. 2. Raindrops
  3. 3. Down Ohne Grund
  4. 4. Souvenir
  5. 5. Ich Würd' Lügen
  6. 6. Just My Type feat. NKSN
  7. 7. Irgendwohin
  8. 8. Hotel feat. Lil Rain
  9. 9. Fake Friends
  10. 10. Bergauf
  11. 11. Oma M.

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Kayef – Struggle Is Real (Deluxe Edt.) €17,54 €3,00 €20,54

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Kayef

Die Instagram-Selfie-Generation mag auf ein neues soziales Medium setzen - deswegen unterscheiden sich ihre Ikonen noch lange nicht von früheren. Eines …

4 Kommentare mit 2 Antworten