In manchen Gegenden dieser Welt muss man das Stöckchen nur hin halten und der dämliche Köter springt drüber, ohne sich auch nur für einen Cent Gedanken zu machen. So geschehen - mal wieder - in den USA, wo die Kontroverse um Katy Perry fast schon philosophische Ausmaße angenommen hat. Sie solle …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Sie kann NICHT singen. Wer ihren Auftritt bei schlag den Raab gesehen hat, weiß wovon ich Rede. Die wäre selbst bei DsDs in der Vorrunde rausgeflogen. Die Studioversionen sind alle getrickst.

  • Vor 12 Jahren

    @Texas CrieZ (« ... zum nebenbei Hören garantiert keine schlechte Sache. »):

    "nebenbei hören" können, das mag ja auch ein "Anspruch" sein, den viele Dudelradiopop-Hörer haben - aber sonst niemand. Spricht eigentltich eher für schlechte Qualität, oder?

  • Vor 12 Jahren

    @Paranoid_Android (« @Olsen (« Ich sehe das aber ähnlich. Pop hat für meinen Geschmack immer mit Mainstream zu tun..... »):

    indie-pop bleibt trotzdem pop! »):

    kommt drauf an wie man "pop" definiert. da gibt es glaub ich mehrere möglichkeiten
    einige setzen es gleich mit "mainstream"-angepasser radiodudelmusik, andere verwenden auch musikalische kriterien wie eingängige "dudel"-melodien in 3-min-songstruktur, andere die art der produktion und damit verbunden musikalische authentiztität der darstellenden künstler
    glaube auch dass in dieser hinsicht (bzw. hinsichten) die sachen, die du aufführst nicht ausschließlich in die allgemeine kategorie "pop" gehören, meist hast du ja noch andere bezeichnungen dabei die wohl etwas genauer zutreffen (sei es indie oder alternative oder was auch immer)

  • Vor 12 Jahren

    @Fear_Of_Music (« @Texas CrieZ (« ... zum nebenbei Hören garantiert keine schlechte Sache. »):

    "nebenbei hören" können, das mag ja auch ein "Anspruch" sein, den viele Dudelradiopop-Hörer haben - aber sonst niemand. Spricht eigentltich eher für schlechte Qualität, oder? »):

    Nein, also für schlechte Qualität spricht das in dem Fall ganz sicher nicht. Ich hab ein paar Pop-Alben durchgehört und war immer enttäuscht von dem Material, was einem da präsentiert wurde, aber Katy Perry bietet da ganz gute Sachen.

    Nix weltbewegendes, aber wenn man immer mit einem solchen Anspruch an eine CD geht, dann ist das auf Dauer auch langweilig. Dieses Album bietet unkomplizierte Pop-Musik, die schnell ins Ohr geht, auf Dauer aber nichts bietet. Schlecht macht dieser Aspekt das Album für den Moment nicht.

  • Vor 12 Jahren

    @King of Leon (« Sie kann NICHT singen. Wer ihren Auftritt bei schlag den Raab gesehen hat, weiß wovon ich Rede. Die wäre selbst bei DsDs in der Vorrunde rausgeflogen. Die Studioversionen sind alle getrickst. »):

    http://www.youtube.com/watch?v=Hf9Ni8SnHkQ… <----

    "I kissed a girl" ist derbe schwer zu singen, wenn du die richtigen Töne immer treffen willst. Du kannst diesen Song nicht gut live singen....
    Informier dich mal, wie viele Takes sie im Studio gebraucht hat...aber das verstehen Laien ja leider nicht...

    Auf jeden Fall hebt sie sich von "Pop" ab...sie is sympatisch und keine Plastikpuppe..für Teenies.

  • Vor 12 Jahren

    Einige Leute würden einfach sagen, sie kann schlichtweg nicht singen und deswegen trifft sie nicht alle Töne, aber was soll's?

    Für mich neben der Platte von Alanis Morissette das stärkste Pop-Album in diesem Jahr. Ich find's nach wie vor gut. Nicht zum nonstop hören (aber bei welcher Platte geht das schon?), aber für zwischendurch immer wieder sehr fein (auch wenn Katy leider inhaltlich größtenteils ziemlich plump daher kommt)

  • Vor 12 Jahren

    Gut geschriebener Artikel, 2 Punkte für das Album reichen völlig. Was man aber konstatieren muss ist, dass Perry zwei absolut perfekt produzierte Hit-Singles drauf hat. Solche Feel-Good-Ohrwürmer von denen man am Anfang einfach nicht genug bekommen kann, aber nach einiger Zeit leider ausgelutscht wirken.

    Zum "kissed a girl"-Skandal: Bitte Leute, dass dies ein mit Kalkül inszenierter Skandal im prüden Amerika ist, dürfte doch wohl jedem klar sein. Dass die europäische Medien-Generation davon nicht schockiert ist, ist den Machern sowas von egal, so lange sie brav kauft und der Rubel rollt.

    Und noch was: Ich finde man sollte Perry wegen der oftmals inhaltsschwachen Texte nicht zu hart kritisieren, denn welche Mainstream Pop-Hits haben schon wirklich gute Texte? Wenig soweit ich weiß...

    ;)

  • Vor 12 Jahren

    :???: WAS SOLL DAS?? :???: seit ihr neidisch? katy is die beste!!^^ tja nich jeder kann soo viel erforg haben wie katy perry.. ihr seit alle soo idiotische schwachkopfe ohne musikgeschmack!! keiner singt besser als katy!! :mad: ICH HASSE LEUTE ONE MUSIKGESCHMACk (soo wie ihr alle hier) KATY 4 EVER AND LONGER!!

  • Vor 12 Jahren

    du hast vergessen ihre tollen brüste zu erwähnen!

  • Vor 12 Jahren

    Hot 'n Cold ist wahrlich das Highlight der CD (auch wenn P!nk grüßen lässt).

    Mit dem Rest kann ich nichts anfangen. Aber es ist dann doch weitaus erträglicher, als sich eine alte "Omma" anzutun, die sich auf der Bühne an ein Kreuz nageln lässt und in der Zugabe "Like a Virgin" trällert.

    Will sagen: Es gibt weitaus Schlimmeres im Pop-Biz.

  • Vor 12 Jahren

    Also für meinen Geschmack eins der besten Pop-Alben in diesem Jahr - trotz plumper Vermarktungsstrategie.

    Gute Stimme, schöne Melodien, nur zwei schwächere Tracks (Ur So Gay & Waking Up in Vegas). Hör ich nach wie vor sehr gerne, auch wenn's textlich teilweise ein bisschen stumpf ist.

  • Vor 12 Jahren

    Ich bereu zwar fast dass ich keine Musik mehr sauge und deswegen Geld dafür bezahlt hab, lang wirds mich nicht fesseln.

    Aber von Thinking of You oder Hotn'Cold hab ich schlichtweg n Ohrwurm. Schlecht is was anderes, für zwischendurch ganz nett, wenn auch nicht s ganze album.

  • Vor 12 Jahren

    Hot n´ Cold ist doch auch nur ein Cover. Klingt nach Max zwischen Bloodhound Gang (Bad Touch Rythmus) und der Refrain nach the Veronicas. Rest ist so dahin geträllert. Aber mal ehrlich, singen kann die Gute doch beim besten Willen nicht! Is ja schrecklich...

  • Vor 12 Jahren

    Als Person find ich Katy Perry durchaus sympathisch, aber das Album bitte gerade mal zwei Songs, die mir wirklich gefallen.
    Die Dame hätte bessere Songs verdient ...
    Na ja, sie kann leider wirklich nicht singen, aber das ist ja mittlerweile kein echtes Hinderniss mehr.

  • Vor 11 Jahren

    Also ich kenne nur die Singles und seh das ganze wie TexasCrieZ. Ich höre normal kein Pop und habe für gewöhnlich eine Abneigung gegen Musik aus den Charts, aber wenn ich denn mal Radio höre (so in der WG-Küche ^^), freue ich mich immer, wenn Hot'n'Cold oder die anderen Singles laufen, denn ernsthaft: im Radio kommt deutlich schlimmere Musik!
    Ich gehe schon sehr davon aus, dass das gesamte Album nichts großartiges sein wird, aber schlecht sicher auch nicht, Rezension geht also in Ordnung.
    Und zu den Leuten, die behaupten, sie könnte nicht singen: Als ich noch nur "I Kissed A Girl" und Hot'n'Cold kannte, konnte ich das gar nicht beurteilen, das war für mich halt so Popgedudel, dass man bestimmt noch häufiger in Karaokebars hören wird, aber seit ihrem Auftritt beim Echo, bin ich überrascht ob ihrer Stimme!
    http://www.youtube.com/watch?v=HCzGzFma46w

  • Vor 11 Jahren

    Wenigstens ist die Platte nicht von Timberland produziert. Ich finde das Album eigentlich ganz okay. Und solch lupenreinen Pop findet man ja nur noch selten. Mittlerweile machen die ganzen Britneys und Nellys doch auf Möchtegern-R'n'B-Schlampen und klingen alle gleich.

  • Vor 11 Jahren

    Das Album find ich shcon ganz gut.
    Finde nicht, dass es wieder nur ein ganz normales Standardpopalbum ist.
    Waking up in vegas gefällt mir am besten
    3/5

    @Chrizzel:dickes word

  • Vor 11 Jahren

    thinking of you klingt vor allem am anfang arg nach alanis morisette!!unglaublich nerviger song.

  • Vor 9 Jahren

    naja das ist nicht das beste album aber i kiss a girl und hot n cold sind gute songs