Bubblegum-Pop ist in der Regel ein polarisierend zweischneidiges Schwert. So verhält es sich auch bei Katy Perry. Mit ihrer dis dato kurzen, aber nicht minder kometenhaft steilen Karriere löste die Kalifornierin bei Publikum, Medien und konservativ-christlichen Gruppierungen die verschiedensten Reaktionen …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    "Er rettet sich in Ablehnung und Überspitzung."

    Du bist doch derjenige der schon wieder beleidigend wird.

    Ich hingegen habe wegen dem was gestern geschrieben wurde am Anfang dieses Threads Friedensfühler ausgestreckt(s.o.).

  • Vor 11 Jahren

    Quatsch nicht rum, Deine "Friedensfühler" kannst Du Dir sparen, nur weil wir mal zufällig die gleiche Meinung zu Kate Perry Unplugged haben, heißt das gar nichts.

    Ich werde beleidigend, normal, wenn ein Rassist sich nicht mal die Mühe macht zu erklären warum man ihn den, seiner Meinung nach zu Unrecht, als solchen betrachtet - nach diversen Äußerungen, was soll ich dann noch mit Dir außer Dich beleidigen?

    Du bleidigst ständig schwarze Menschen und schwarze Kultur, ich WETTE Du weißt über HipHop so gut wie gar nichts, anders kann es gar nicht sein.

    Ein Vorurteilbeladener rassistischer Spast bist Du - und zwar so lange bis Du Deine Gedankenwichse von gestern mal plausibel erklärst.

    Und nicht wieder Ausflüchte, DEINE Begründung, bitte.

  • Vor 11 Jahren

    Lautuser übertrifft sich mal wieder in Peinlichkeit :D

    Ich finde Asiatinnen grösstenteils unattraktiv und mir geht arabische Musik auf die Nerven - und jetzt? Sollen michbeck und ich zusammen "Türken kloppen" gehen?

    Du solltest aufhören, Persönlichkeiten ausschliesslich aufgrund von Forumsbeiträgen zu beurteilen, dazu ist diese Seite in allen Belangen unzureichend.

    Will ja nicht wissen, wie du drauf bist, wenn dir einer in der U-Bahn aus Versehen auf den Fuss tritt :\

  • Vor 11 Jahren

    alter schwede...
    könnt ihr eure kleine privatvendetta bitte woanders austragen und euch mal `nen zacken weniger aufspielen?

    es ist echt nervig, wenn man als argloser user, der nur mal die kommentare zum jeweiligen thema lesen will, jdesmal zwischen schippchen und eimerchen gerät, die sich diverse beteiligte virtuell um die ohren hauen.

    andererseits isses auch wieder schön zu sehen, wie sich vermeintlich erwachsene und vernünftige leute zum drops machen... :)

    also: weitermachen!

  • Vor 11 Jahren

    @dave_it (« Dieses Album ist ziemlich unnötig. Ich dachte, MTV Unplugged wäre was für die richtig Großen der Popmusik und nicht für so eine (vielleicht sogar Eintagsfliege) wie Katy Perry. Was kommt als nächstes? Lady Gaga? Marit Larsen? Daniel Schuhmacher?... »):

    ja grauenhaft...mittlerweile kriegt jedes one hit wonder sowas

  • Vor 11 Jahren

    @Trigger (« Lautuser übertrifft sich mal wieder in Peinlichkeit :D

    Ich finde Asiatinnen grösstenteils unattraktiv und mir geht arabische Musik auf die Nerven - und jetzt? Sollen michbeck und ich zusammen "Türken kloppen" gehen?

    Du solltest aufhören, Persönlichkeiten ausschliesslich aufgrund von Forumsbeiträgen zu beurteilen, dazu ist diese Seite in allen Belangen unzureichend.

    Will ja nicht wissen, wie du drauf bist, wenn dir einer in der U-Bahn aus Versehen auf den Fuss tritt :\ »):

    :D lol schon, wenn man sone einstellung hat, schön und gut , trotzdem muss man das hgier nicht rumposaunen..

  • Vor 11 Jahren

    @Trigger (« Lautuser übertrifft sich mal wieder in Peinlichkeit :D

    Ich finde Asiatinnen grösstenteils unattraktiv und mir geht arabische Musik auf die Nerven - und jetzt? Sollen michbeck und ich zusammen "Türken kloppen" gehen?

    Du solltest aufhören, Persönlichkeiten ausschliesslich aufgrund von Forumsbeiträgen zu beurteilen, dazu ist diese Seite in allen Belangen unzureichend.

    Will ja nicht wissen, wie du drauf bist, wenn dir einer in der U-Bahn aus Versehen auf den Fuss tritt :\ »):

    Du findest Asiatinnen grösstenteils unattrativ.

    michbeck findet schwarze Frauen eklig und meint alle schwarzen Frauen hätten einen fetten Arsch.

    Dir geht arabische Musik auf die Nerven.

    michbeck hasst schwarze Kultur mit jeder Sehne seines Körpers.

    Und jetzt?

    Jetzt kann ich Deine Meinung verstehen, teile sie sogar ein wenig - halte michbeck immernoch für ein Rassistenschwein, vor allem weil er sich nach zig Nachfragen nicht mal erklären WILL.

    Und das war ja nur ein Post von gestern, geh mal seine Post-Historie durch, da findest Du zig unqualifizierte Posts in der Richtung, immer richtig fett provozierend und scheuklappenmäßig geschrieben.

    Aber ich reg mich ja unnötig auf, is klar.

  • Vor 11 Jahren

    Du regst dich deshalb unnötig auf, weil es durchaus möglich ist, dass michbeck in Wahrheit Jermaine heisst, seine Schwiegereltern aus dem Kongo eingewandert sind und er auf TuPac und Twista abfeiert - egal was er hier schreibt.

    Deswegen ist es doch völlige Zeitverschwendung, die Persönlichkeit eines Users hier auf laut.de zu beurteilen, weil laut.de als anonymes Internetforum das gar nicht hergibt!

  • Vor 11 Jahren

    Trigger

    ohjeh.. natürlich, wie konnte ich nur, er ist selber schwarz und ein totaler HipHop-Fan..

    Egal, warten wir mal, was der Schmalspur-Gigolo das nächste mal hier reinrotzt.

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser (« Trigger

    ohjeh.. natürlich, wie konnte ich nur, er ist selber schwarz und ein totaler HipHop-Fan.. »):

    Wenn du das für absolut unmöglich hälst, hast du das Prinzip des anonymen Internetforums nicht verstanden.

    Ich sag ja nur, dass man Leute nicht ausschliesslich aufgrund ihrer laut.de Beiträge be- bzw verurteilen sollte ;)

  • Vor 11 Jahren

    Da es meist das einzige ist, wass die User hier über sich preisgeben, beurteile ich sie natürlich anhand dem was sie hier schreiben.

    Was für einen Sinn macht es als HipHop-Fan in real life bei laut.de über schwarze Frauen und schwarze Kultur herzuziehen?

    M.E. gar keinen. Für Dich?

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser (« Da es meist das einzige ist, wass die User hier über sich preisgeben, beurteile ich sie natürlich anhand dem was sie hier schreiben.

    Was für einen Sinn macht es als HipHop-Fan in real life bei laut.de über schwarze Frauen und schwarze Kultur herzuziehen?

    M.E. gar keinen. Für Dich? »):

    Provokation vielleicht? (ohne michbeck selbiges bescheinigen zu wollen)

  • Vor 11 Jahren

    Wie auch immer, für mich ist er bis auf weiteres ein rassistischer Spast. Ist ja auch gut jetzt, lassen wir die Leut ein Ruhe über Kate Perry schreiben.

  • Vor 11 Jahren

    Super Diskussion!
    Geht mal lieber alle öfter mit eurem Pillermann spielen :D

  • Vor 11 Jahren

    Die Platte ist ein Witz. Das sind lächerliche sieben Songs (ich denke mal, das sind nicht mehr als 30 Minuten Spielzeit) und außerdem ist das viel zu früh für ein MTV-Unplugged.

    Ich hab' mal reingehört, weil's mich wirklich mal interessiert hat, wie sie sich unplugged anhört. Naja, Katy is eben halt mal nicht die größte Sängerin. Bei ihren normalen Performances macht sie noch Stimmung, so dass man abgehen könnte, aber nur so mit Gesang und Gitarre isses schon problematisch.

    Aber nichtsdestotrotz: Katy "The Body" Perry :) - ich mag sie irgendwie. :o

    Ich mag die MTV-Unplugged-Konzerte. Da weiß man wirklich, was die Leute so drauf haben.

  • Vor 11 Jahren

    :ey: michbeck und lauti,

    könnt ihr eure privatzwistigkeikeiten bitte ausserhalb des rezensionsfreds regeln?

    ich wäre euch sehr verbunden.

  • Vor 11 Jahren

    @dave_it (« Was kommt als nächstes? Lady Gaga? »):

    lady gaga wär sau geil :smug:
    die würde da ihre ganz persönliche freak show draus machen, die aber sicherlich mehr qualität hätte, als man von ihr erstma denken mag.

    schon die pokerface piano version war ja recht schön :)

    zerfleischt mich

  • Vor 11 Jahren

    @music maker (« Ich mag die MTV-Unplugged-Konzerte. Da weiß man wirklich, was die Leute so drauf haben. »):

    die acoustic-sessions haben schon was für sich.

    ich verstehe auch jeden, der allein das vorhandensein von kp in dieser reihe eher als lästigen buttplug denn tollen unplug begreift.

    gleichwohl hat zumindest mir ein song wie kissed a girl zum ersten mal gefallen; alles etwas cleverer als gewohnt bei kp.

    meiner ansicht nach waren es ohnehin die etwas stiefmütterlich behandelten mtv.gig, die am künstlerisch besten waren.

    meine persönliche mtv-unplugged top-5-list:

    1. neil young
    2. björk
    3. alice in chains
    4. shakira
    5. midnight oil

  • Vor 11 Jahren

    @music maker (« Die Platte ist ein Witz. Das sind lächerliche sieben Songs (ich denke mal, das sind nicht mehr als 30 Minuten Spielzeit) und außerdem ist das viel zu früh für ein MTV-Unplugged.

    Ich hab' mal reingehört, weil's mich wirklich mal interessiert hat, wie sie sich unplugged anhört. Naja, Katy is eben halt mal nicht die größte Sängerin. Bei ihren normalen Performances macht sie noch Stimmung, so dass man abgehen könnte, aber nur so mit Gesang und Gitarre isses schon problematisch.

    Aber nichtsdestotrotz: Katy "The Body" Perry :) - ich mag sie irgendwie. :o

    Ich mag die MTV-Unplugged-Konzerte. Da weiß man wirklich, was die Leute so drauf haben. »):

    ich kann mit deinem post wie schon des öfteren weitestgehend d'accord gehen, mein lieber. :wein:

    mich lässts auch irgendwie kalt.

    außerdem is da auch immernoch zuviel schlagzeug dabei, als dass es mich richtig mitreissen könnte.