Vor dem erbarmungslosen Würgegriff der Konsumterror-Weihnachtszeit bleibt kaum eine Fluchtmöglichkeit: Vermehrt erscheinen nun zwecks (überwiegend) schneller Mark- bzw. Euro-Machung die als Geschenk ebenso beliebten wie gehassten Best Of-Alben. Früh auf der Startlinie: Katie Melua mit ihrer Zusammenstellung …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    Ach was, die Dame hat schon so viele Hits für ein Best-Of *Geld in die Tasche stopf*

  • Vor 13 Jahren

    sicher eine gute künstlerin und so, nur ehrlich, wenn ich ihren einschläfernden gesang höre werde ich müde, ich kann sie mir einfach nicht antun

    auch das arrangement der songs ist so derart ohne höhepunkte und dynamik, zwar professionell nach neuesten standards, ja, aber einfach höhepunktlos

    zugegeben ich kenne nur die "radiohits" und keinen longplayer von ihr, und würde mich auch jederzeit gerne eines besseren belehren lassen, aber von ihren hit-ergüssen zu urteilen (was das hier ja wohl auch ist) ist die frau für mich einfach nur laaaangweilig
    :boring: