Der arme Kanye. Erst will MTV ihm seinen Award nicht verleihen, dann berauben ihn unerbittliche Reporter an Flughäfen seiner Privatsphäre. Als wäre das nicht schon genug, machen ihm auch noch herzlose Weibsbilder das Leben schwer. Scheinbar zweifelt der Superstar, ob der Preis des Erfolges nicht …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Gutes Review!
    Schade das nicht auf Lieder wie RoboCop und Streetlights eingegangen wird!

    Ansonsten Nettes zwischenalbum von West!
    kommt aber nicht an die Vorgänger ran! Auch wenn man sie eigentlich nicht mit 808 vergleichen kann!

  • Vor 12 Jahren

    beschissene rezension, wow, ein millionär mit depressionen...also wirklich, bitte..jetzt mal abgesehn von dem ganzen paparazzischeiß, der typ hat seine mutti und sein frauchen verloren, da kann man doch ma ein bissi depri sein...und abgesehen davon, dass nich immer alles friede freude eierkuchen sein kann, spricht der typ (mehr oder weniger)millionen aus der seele...und auf die besten tracks (see you in my knightmares, paranoid oder say you will) wird auch nicht eingegangen...3 von 5 is aber dennoch richtig...

  • Vor 12 Jahren

    kann mal einer erklären, warum alex engelen nicht auch diese review geschrieben hat.

    album hab ich durchgeskippt.. katastrophal.

  • Vor 12 Jahren

    ich kann der review eigentlich vollständig zustimmen. die lieder sind zwar in sich sehr innovativ und gut hörbar, alles in allem wiederholen sich aber themen, stimmungen usw.
    na klar will man sich als künstler weiterentwickeln, aber wenigstens ein paar positive tracks, in denen auch gerappt wird (à la gold digger o.ä.) hätte ich mir gewünscht. naja was solls, der mann kann mittlerweile ja eh machen was er will und das genießt er offensichtlich auch...

  • Vor 12 Jahren

    Also wenn ein komplettes Album mir den ziemlich ausgelutschten Cher-Effekt zumutet, dann kann der Rest noch so toll sein, da schalt ich definitv ab. Schade, man kann nur hoffen, dass das Niveau von Late Registration mal wieder annähernd erreicht.

  • Vor 12 Jahren

    mal ehrlich, was uns hier zugemutet wird geht gar nicht. hr. west ist da wo er hinwollte, auf britney spears niveau; dafür bekommt er vielleicht das, was für ihn immer wichtiger war als musik: anerkennung bei der jury. meine goldene ananas 2008 hat er sicher.

  • Vor 12 Jahren

    Mal wieder ein misslungener Versuch eines guten Rappers sich als ernstzunehmender Künstler zu etablieren. Ist ja langsam zum Heulen! Wer diesen Autotune-Schwachsinn als Weiterentwicklung bezeichnet, wäre mit Cher oder Britney teilweise wirklich besser aufgehoben. Und "er kann eh machen was er will" lass ich nicht gelten. Denn nach dieser Theorie könnte man auch beruhigt Madonna oder Kid Rock feiern

  • Vor 12 Jahren

    Album muss ich mir unbedingt anhören, obwohl ich ernsthaft bezweifel, ob ich mir dieses Autotune-Zeug auf Albumlänge geben kann, denn eigentlich gefällt mir Kanye mit seiner ganz normalen Stimme am besten.

    Und wenn man mal so mit seinem "Konkurrenten" 50 vergleicht, dann ist mir Kanye inzwischen auch um einiges lieber und solche Experimente find ich auch interessanter als zum x. Mal den immergleichen Gangsta-Dreck zu produzieren.

  • Vor 12 Jahren

    Experimente sind schön und gut, nur sollten sie nicht in der harmlosen Pop-Schublade enden. Wenn du danach gehst, war der Track von 50 mit Justin ja die Krönung aller Experimente :whiz:

  • Vor 12 Jahren

    Den Track fand ich auch nicht so schlecht. War einer der wenigen Tracks von 50 aus der letzten Zeit, den ich mir geben konnte. Bei "Get Up" sieht's da schon ganz anders aus. Irgendwie klingt da auch die Stimme irgendwie so komisch. Naja, nach dem G Unit-Sampler, der wirklich alles unterboten hat, bin ich bei denen eh skeptisch.

    Zu 808's kann ich noch nichts sagen. Wenn's natürlich im Endeffekt einfach nur ein langweiliges Pop-Album wird, wär's natürlich schade, aber "Love Lockdown" war ja auch schon mehr Pop als Hip-Hop und ich hab's trotzdem gefeiert... :rolleyes:

  • Vor 12 Jahren

    @Lupay («
    album hab ich durchgeskippt.. katastrophal. »):

    jeder track grauenhaft, absolut!

    manche instrumentals gehn noch, bzw haben einzelne interessante elemente. aber mehr als 2 Punkte hätte es nicht geben dürfen!

  • Vor 12 Jahren

    Hör gerade ins Album rein. Musste "Say You Will" aber skippen, entweder war die Datei defekt oder die haben sich den Spaß gemacht, Soundeffekte drüber zu spielen...

    Bisher bisschen enttäuscht, hauptsächlich wegen dem Auto-Tune und weil ich Kanye lieber höre, wenn er nicht so ein deepes Zeug macht...

  • Vor 12 Jahren

    jetzt aber genug gejammert, bitches. wenn kanye ein ganzes album lang die popschiene mitsamt autotune fährt, dann ist das dreist, dann ist das fresh - weil nicht annähernd so cheesy wie das genöle von diesem konvict-opfer - und es ist ein mittelfinger direkt in die fresse von euch ganzen raphörnchen.

    das ding ist ein hit, von vorn bis hinten.

  • Vor 12 Jahren

    @gedapagué (« jetzt aber genug gejammert, bitches. wenn kanye ein ganzes album lang die popschiene mitsamt autotune fährt, dann ist das dreist, dann ist das fresh - weil nicht annähernd so cheesy wie das genöle von diesem konvict-opfer - und es ist ein mittelfinger direkt in die fresse von euch ganzen raphörnchen.

    das ding ist ein hit, von vorn bis hinten. »):

    gibts im us-rap nur 50 und kanye? :D

  • Vor 12 Jahren

    anyways, wenn young jeezy zu seinem gastpart auf "amazing" ansetzt... dann wirds unheimlich, so gut ist das.

  • Vor 12 Jahren

    Album is cool, Haltbarkeit aber eher nicht so.