Ein ausnehmend gutes Gespür für prägnante Intros haben sie ja, die vier Berliner. Was beim letztjährigen Mixtape noch bis zur Kastration gepitchte Melodien garantierten, besorgt 2007 die monumentale Single "Geld Essen", wenn die Hähne den Ring betreten: Du drückst auf Play und bist drin. Ob du …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    @Reptile (« Weil er ausdrücken will dass K.i.Z. auch Menschen die normalerweise anderes Zeug hören ansprechen :???: »):

    Liegt wohl daran, dass der Humor so einfach ist, dass ihn sogar Metal-Hörer und ähnliche Wesen verstehen. Das hab ich auch festgestellt: Für solche Menschen ist selbst Alligatoah häufig zu anspruchsvoll. Ganz zu schweigen von Taktloss, Justus oder Jack Orsen.

    "Ich will nichts verherrlichen, denn Gewalt ist keine Lösung
    aber wie löse ich ein Problem? Natürlich mit Gewalt!"

    :D

  • Vor 11 Jahren

    als ob rapfans einen in irgendeiner weise gearteten besseren humor hätten als die anhänger anderer musikrichtungen :rolleyes:
    ein zitat, wie du es gebracht hast, berstehen 95% der rapfans falsch. bei metal wären es nur noch vielleicht 60%.
    ich liebe rapmusik. aber, face the truth, 90% der rapfans sind nichts als grenzdebile vollidioten. und wenn du dich schon über die hörer anderer genres erheben willst, dann bitte über pi, fiva, aphroe, nicht über kiz.

  • Vor 11 Jahren

    @splidttercrist (« @Reptile (« Weil er ausdrücken will dass K.i.Z. auch Menschen die normalerweise anderes Zeug hören ansprechen :???: »):

    Liegt wohl daran, dass der Humor so einfach ist, dass ihn sogar Metal-Hörer und ähnliche Wesen verstehen. Das hab ich auch festgestellt: Für solche Menschen ist selbst Alligatoah häufig zu anspruchsvoll. Ganz zu schweigen von Taktloss, Justus oder Jack Orsen.

    "Ich will nichts verherrlichen, denn Gewalt ist keine Lösung
    aber wie löse ich ein Problem? Natürlich mit Gewalt!"

    :D »):
    Bitte nächstes mal noch mehr sinnentleerte Verallgemeinerungen okey :???:

  • Vor 11 Jahren

    @Reptile (« Weil er ausdrücken will dass K.i.Z. auch Menschen die normalerweise anderes Zeug hören ansprechen :???: »):

    Ja, so ist es.
    Warum sollte ich mich vor anderen Genres völlig verschließen?

  • Vor 11 Jahren

    Zitat (« Liegt wohl daran, dass der Humor so einfach ist, dass ihn sogar Metal-Hörer und ähnliche Wesen verstehen. Das hab ich auch festgestellt: Für solche Menschen ist selbst Alligatoah häufig zu anspruchsvoll. Ganz zu schweigen von Taktloss, Justus oder Jack Orsen.

    "Ich will nichts verherrlichen, denn Gewalt ist keine Lösung
    aber wie löse ich ein Problem? Natürlich mit Gewalt!"

    :D »):

    Duuuuu ich weiß nicht so ganz.
    Und anspruchsvoll ist auch ein interessantes Wort in diesen Genre. Glaubst du wirklich, dass man für man für deine aufgezählten Beispiele einen Doktortitel, oder dergleichen braucht?
    Wie sieht es, denn mit der Zielgruppe, welche von dieser Musik und den Lyrics, angesprochen werden aus - 13 bis 17 Jährige?

    Ich weiß nicht wie es bei euch aussieht, aber besonders hohe Ansprüche bringe ich Hip-Hop einfach nicht entgegen. Soll ich mir erwarten, dass ich einen Song noch über Jahre höhren werde, oder dass ich ein Album nach Jahren noch rauf und runter hören werde, wenn mich andere Genres mehr ansprechen bzw. schlichtweg besser sind?

    Nette (kurzfristige) Unterhaltung, aber mehr auch nicht. Und obwohl die Scheibe teilweiße recht heftig kritisiert wird, ist sie besser als 90 % der vergleichbaren Konkurzenz - Sollte man vielleicht auch ein wenig überdenken, bevor man sich selbst ins Knie schießt.

    Noch etwas: Sind andere Meinungen und ein wenig Feedback, von Nicht-Hip-Hoppern, hier etwa nicht erwünscht?

  • Vor 11 Jahren

    Delta, um sowas wie Zukunft (http://www.myvideo.de/watch/1407204) oder Kaos (http://www.mzee.com/tv/index.php?clip=000683) zu verstehen muss man schon ein kleines bisschen älter sein. Nicht zu vergessen: Justus macht größtenteils sehr ernsten Rap, ließ und lässt aber gelegentlich mal sehr bösen Humor miteinfließen, den nur tatsächliche Kenner seiner Musik erkennen. Sicherlich keine Metaler.

    Ansonsten: Was hältst Du von diesem (http://youtube.com/watch?v=AUZam80i8G8) Track?

    Und Jack Orsen macht wohl den beklopptesten Gangsta-Rap, den man sich vorstellen kann. Der parodiert sein eigenes Genre, was wohl dafür steht, dass er nicht wirklich zu diesem Genre gehört. Logisch, oder?

  • Vor 11 Jahren

    @splidttercrist (« Delta, um sowas wie Zukunft (http://www.myvideo.de/watch/1407204) oder Kaos (http://www.mzee.com/tv/index.php?clip=000683) zu verstehen muss man schon ein kleines bisschen älter sein. Nicht zu vergessen: Justus macht größtenteils sehr ernsten Rap, ließ und lässt aber gelegentlich mal sehr bösen Humor miteinfließen, den nur tatsächliche Kenner seiner Musik erkennen. Sicherlich keine Metaler.

    Ansonsten: Was hältst Du von diesem (http://youtube.com/watch?v=AUZam80i8G8) Track?

    Und Jack Orsen macht wohl den beklopptesten Gangsta-Rap, den man sich vorstellen kann. Der parodiert sein eigenes Genre, was wohl dafür steht, dass er nicht wirklich zu diesem Genre gehört. Logisch, oder? »):

    Ich persönlich bin eigentlich für alle Genres offen, in erster Linie Metal ja, aber dies bedeutet nicht, dass ich keine Ahnung von Hip-Hop habe, oder nicht in der Lage bin Lyrics zu verstehen - Vorurteile?

    Generell sind die Lyrics im Metal meiner Meinung nach (weitaus) komplexer und anspruchsvoller.
    Komm mir jetzt bitte nicht mir blöden Beispielen
    wie Korn oder dergleichen, ich meine Bands wie Nevermore, Opeth etc.
    Natürlich sind Künster wie zB Justus, in ihren Texten auch sozialkritisch bzw. schreiben gute Lyrics. Nichtsdestotrotz ist soetwas, auf entsprechenden Niveau, leider nicht die Regel, sondern eine Seltenheit in diesen Genre.
    Aber wir schweifen zu sehr vom Thema ab.

    Dein letzter Absatz wiederspricht sich zwar, aber ich weiß schon was du meinst, doch bin ich anderer Meinung, was Parodie des eigenen Genres auszusagen vermag.

  • Vor 11 Jahren

    Tja, das liegt daran, dass Du nicht hinter die Kulissen sehen kannst. Ich erlaube mir doch auch kein allgemeines Urtiel über Metal, nur, weil ich mir schon mal gelegentlich 'nen bisschen was davon reingezogen hab. Warum sollte ich auch? Ich weiß ganz genau, dass es intelligente Menschen gibt, die dahinter stehen und habe gar keine Lust dazu, eine Musikart zu verurteilen, nur, weil ich wegen mangelnder Erfahrung nicht in der Lage bin, wirklich dahinter zu sehen. Und genau das stresst mich bei Metalern: Viele haben überhaupt kein Interesse daran, sich mit HipHop wirklich zu beschäftigen, sehen nur Bushido und Massiv und sagen: "Öh, guckma, scheiße, labern nur Schwachsinn, machen keine Musik und sind auch noch hässlich."

    ein wenig mehr Toleranz innerhalb der Musik wäre sicherlich schön. Rapper wie Justus oder TAK sind sicherlich nicht die Regel, aber wenn sowas die Regel wäre, wäre HipHop wohl Denksport Nr. 1. Isses aber nicht. Aber guck mal weiter nach Berlin, da findest Du Mach One, Darn, Pee und noch viele andere. Rapper, die extrem intelligente Texte machen können (und das auch schon häufiger bewiesen haben) und die von der Metalszene häufiger als "Einzelbeispiele" abgetan werden. Aber das sind sie nicht, es gibt eine ganze Reihe von sehr guten Rappern, die nicht auf billige Klischees zurückgreifen und geniale Musik und geniale Texte machen. Guck nach Amerika, da wird das "Alternative HipHop" genannt. Nimm mal Busdriver, hör Dir die Texte an und bilde Dir ein neues Urteil über den HipHop.

    Ich kann nicht sagen, ob Metaltexte komplexer oder anspruchsvoller sind, weil ich mich dafür nicht ausreichend mit Metal auseinandergesetzt habe. Ich kann aber sehr wohl sagen, dass der HipHop häufig stark unterschätzt wird, was seine Texte angeht.

  • Vor 11 Jahren

    @Reptile (« Weil er ausdrücken will dass K.i.Z. auch Menschen die normalerweise anderes Zeug hören ansprechen :???: »):

    nein es ging mir einfach darum, dass er nicht wie ein groupie (um es mal drastisch auszudrücken) hier sachen in den raum wirft, die totaler nonsense sind.

  • Vor 11 Jahren

    Matall texte sind im schnitt sicher kein Stück hochweriger als HipHop Texte. Ich höre recht viel Metall und ich denke das ich schon einen recht brauchbaren überblick habe. Das heist nicht das es dort auch außnahmen gibt wie eben beim HipHop.

    Es geht halt um Drachen Motoräder Schalachten usw. aber das ist alles genauso austauschbar und belanglos wie die dicken Autos Bitches und das harte Getto beim HipHop.

    Ich bin beim HipHop trozdem anspruchsvoller, was die Texte angeht, weil viele andere Dinge die ich beim Meetall mag dem HipHop abgehen - z.B. dicke Gitarren und vor allem schafft es HipHop kaum mich emotional so anzusprechen ohne das ich den Text überhaupt verstehe.

    Wie gesagt K.I.Z. find ich lustig. Das ist halt etwas brachialer Humor aber mir gefällts.

  • Vor 11 Jahren

    zwei behauptungen:
    1. keine musikrichtung hat derart geniale texte wie rap.
    2. keine musikrichtung hat derart bekackte texte wie rap, nichtmal mainstream pop.

    der vergleich metal/rap ist schlicht nicht ziehbar. metal lebt von ganz anderen komponenten als rap, der musikalisch betrachtet eh ne nischenexistenz hat, weil er eine vermischung zweier kunstformen ist, musik und lyrik. und ebenso wie lyrik mal goethes prometheus und mal das hier (http://zensiert.to/index.php?itemid=1997) bedeuten kann, geht die qualität bei rap so extrem auseinander wie der bildungsgrad seiner fans.

  • Vor 11 Jahren

    Zitat (« 1. keine musikrichtung hat derart geniale texte wie rap. »):

    Und wer hat das behauptet?

  • Vor 11 Jahren

    Das ist seine Meinung, die ich im Übrigen, als offener Hörer vieler Musikrichtungen, teilen kann.
    Bei Metal kommt es nicht auf die Texte, sondern auf die Musiker an, ich würde mir auch Instrumentalalben aus dem Genre holen, da die Texte eigentlich nur Garnitur sind.

  • Vor 11 Jahren

    @splidttercrist
    sorry, hätte wohl dazu sagen müssen, dass das beides aussagen sind, die ich so schon getätigt habe.
    wobei ich mir bei aussage 2 noch eher schwer tue, wenn ich mich an die dödelhaie oder rammstein erinnere.

  • Vor 11 Jahren

    @abesøn (« so extrem auseinander wie der bildungsgrad seiner fans. »):

    geh ich recht in der annahme, dass rapfans nicht gerade hohes ansehen bei dir geniessen. :D

  • Vor 11 Jahren

    @abesøn (« @splidttercrist
    sorry, hätte wohl dazu sagen müssen, dass das beides aussagen sind, die ich so schon getätigt habe.
    wobei ich mir bei aussage 2 noch eher schwer tue, wenn ich mich an die dödelhaie oder rammstein erinnere. »):

    Achso. Ich dachte das sei eine Zusammenfassung der Diskussion.

    ;-)

  • Vor 11 Jahren

    @boing
    naja, es gibt schon extrem viele idioten unter der raphörerschaft. aber mit jemandem, der stundenland hochwertige raptexte auseinandernimmt, werde ich trotzdem eher warm, als mit jemandem, der tocotronic-texte für das maß aller dinge hält (auch wenn es da wirklich tolle gibt!). für mich ist da die bandbreite einfach größer als bei fans anderer genres, was aber sicher auch daran liegt, dass es das einzige genre ist, in dem ich glaube sämtliche auswüche verstehen zu können.

  • Vor 11 Jahren

    Ich denke nicht dass die Musikrichtung grundsätzlich festlegt wie wichtig und gut texte sind Texte sind.

    Ich kann z.B. mit der Musik an sich, also den den quasie den Beats oft nicht so viel anfangen wie das bei Metal der Fall ist. Andere scheinen das anders zu sehen und dann können Texte sicher auch beim HipHop zweitrangig werden.

    Manchmal geht es sogar mir ein bischen so. Wie z.B. bei vom Bordstein bis zur Skyline. Die Texte sind (oft) auch gar nicht so toll. Es sind halt ein paar eingängige Hooks und die Stimme die einen Emotional so mitreißen. Sicher auch irgendwie die Beats, aber die würden alleine nicht Funktionieren.

    Beim Metal ist es halt fast immer so. Wobei, bei mir, sicher auch mein eher schlechtes Englisch seinen Teil dazu beiträgt. Es gibt auf deutsch halt kaum Metal mit guten Texten.

    Es gibt allerdings andere deutsche Rock, Pop, Punk, wasauchimmer Bands die ich durchaus in erster Linie wegen der Texte höre. Ich würde auch nicht sagen das diese schlechter sind als die vom HipHop.

    Ich finde jede Musikrichtung mit Gesang eine vermischung zwischen lyrik und Musik. Und doofe Metaller gibts auch zur genüge....

    Aber nochmal zu K.I.Z. ich höre sie schon wegen der Texte. Sie bedienen halt - größtenteils - eine bestimmte art von Humoor und das wirklich gut.

  • Vor 11 Jahren

    Zitat (« und genau da liegt der punkt. ich weiß nicht, wie delta ernsthaft sagen kann, kiz seien 90% besser als der rest der konkurrenz.

    aber das sind kleinigkeiten, die es nicht wert sind, sich daran aufzuhängen... die genrediskussion ist eh so ausgelutscht, da hat man nicht mal mehr lust mit weiteren plattitüden zu provozieren :ill »):

    Gut, "Konkurrenz" war vielleicht ein wenig unverständlich formuliert. Was ich eigentlich meinte, ist dass diese Scheibe besser als 90 % der vergleichbaren Alben ist. Vergleichbar sind für mich andere Künstler bzw. Veröffentlichungen aus den Deutschrap, in diesen Jahr.
    Und kommt mir jetzt bitte nicht, mit irgendwelchen Underground-Juwelen, denn hier kommt dann wieder das Wort Konkurrenz ins Spiel.

  • Vor 11 Jahren

    also sollte man kiz nur mit dem mainstream hiphop vergleichen? meiner meinung nach völliger bullshit.