Schon mal in Kassel gewesen? Nein? Alle vier Jahre findet dort die Documenta statt. Dafür gibt es keinen richtigen Hauptbahnhof. Willkommen in 'Kasselfornia'. Wo die Bikini Bottom Mafia das Business regelt und Juri im Kugelhagel Koka dealt.

Sun Diegos russisch-afghanisch-hessischer Protegé klingt …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Jahren

    Schon der Albumtitel sollte eigentlich Warnung genug sein

    • Vor 2 Jahren

      Der Albumtitel ist mit Abstand der futzdümmste dieses Jahres.
      Als erste Maßnahme sollte da Mal großflächig das Hartz gekürzt werden. Wenn dann noch Bedarf besteht, organisiere ich gerne Trips in "richtige" Favelas, wo dann der bratan schauen darf, ob seine Lebensspanne größer ist als sein IQ.
      Gute Güte.... Favelas. Gehts noch ne Nummer kleiner? Und ich dachte schon, dieses kokettieren doitscher Rappers und ihrer Herkunft mit vergleichen von Ghettos in Amerika sei schon schwer zu schlucken. Aber das?!
      Aber spongi kommt ja auch straight aus dem Warschauer Ghetto und gehört zur Treblinka survival Crew -.-

  • Vor 2 Jahren

    sollten die verblödeten butterblüten auch dieses album an die spitze der charts supporten, dann weiss man was die stunde für deutschrap geschlagen hat...

  • Vor 2 Jahren

    Kleiner Tipp an die Redaktion: bin gespannt wann es auffällt ;-)

  • Vor 2 Jahren

    Mir persönlich gefällt die verschiedene Weise, einem ihre Liebe zur Musik wiederzugeben :-) Man kann beim Hören fühlen wie viel Arbeit und Herzblut in diesem Werk steckt!
    Es ist nicht der heutige Null Acht Fünfzehn Rap der heutzutage auf dem Markt ist sondern ein Mix aus BR und Summermusic für mich ein absolutes muss als Unterstützer dieser wunderbaren Künstler

  • Vor 2 Jahren

    Also, ich glaube ja ohne reingehört zu haben sofort, dass der Typ whack ist, aber ich war in der Tat neulich in Kassel und man muss der Stadt lassen, dass sie eine geniale Electro-Szene hat

    • Vor 2 Jahren

      Hörs dir an. War auch erst Kritisch aber Juri überzeugt mich mit dem Album sehr. Das was in dem Beitrag geschrieben wurde ist einfach nur undberächtigter Hate. Gib Juri eine Chance.
      Lg. Lenny

  • Vor 2 Jahren

    Braunschweig-Köln Köln-Berlin Berlin-Kassel
    Reen kommt und geht als Reen die Assel

    • Vor 2 Jahren

      :lol:

      Irgendwer hätte Sun Diego mal das Bandana runterziehen sollen.

      Und natürlich sind die Leleks Sinan und Rooz vor Ort, was sonst...

    • Vor 2 Jahren

      Das Interesanteste daran ist, dass Sun Diego im Gegensatz zu den anderen Leuten um ihn herum überhaupt nicht aus der Fanschar heraussticht.

      Ansonsten doch ziemlich skurril, da auf der Bühne irgendwelche mittelschwerkriminellen Panzerknacker auffahren zu lassen, während eh nur Kinder zu dem Event kommen und dann brüllen alle zusammen "BBM ist die Gang!". :D

    • Vor 2 Jahren

      Jetzt wissen wir aber wenigstens, wer hier immer die ganzen Kommentare abfeuert.

    • Vor 2 Jahren

      Hör auf zu leaken, das bei 0:13 bin ich. BBM ist die Gang!!!!

    • Vor 2 Jahren

      Mois steht für alles, was mir der deutschen Rapszene schiefläuft.

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Mois ist schon ein Phänomen. Finde ihn vom Auftreten her gar nicht so unsympathisch, aber stimme so ziemlich mit keiner seiner Aussagen überein.
      Er macht in seinen Videos auf Musikkritiker hoch 10, aber supportet dann dauerhaft den größten Rotz. Erkenne da absolut keine Linie. :confused:

  • Vor 2 Jahren

    Hört es euch an. War auch erst Kritisch aber Juri überzeugt mich mit dem Album sehr. Das was in dem Beitrag geschrieben wurde ist einfach nur unberächtigter Hate. Gebt Juri eine Chance.
    Lg. Lenny

    • Vor 2 Jahren

      ich habe es gehört. es ist mal wieder ein richtig räudiges album. die stimme von dem typen hat mal so rein gar nichts. das soundgerüst ist das typisch überladene 0815 deutschrap franzlakken gebite. zu erzählen hat der knecht auch nichts. hinzu kommt die ausstrahlung einer öffentlichen klobürste. leute, das ist doch echt nicht eurer ernst...lieblos dahingerotzte scheisse um auch noch kurz ein par peseten abzugreifen...

  • Vor 2 Jahren

    Wenn es den kids schon egal ist, ob jemand unreflektiert-humorlos Fantasiestories über Krabbenmoney und kriminelle Seesterne erzählt, kommt einem "Bratans aus Favelas" auch nicht mehr sonderlich absurd vor.

  • Vor 2 Jahren

    Deutschrap schafft sich ab. Dieses Drecksalbum ist tatsächlich auf die 1 gegangen.

  • Vor 2 Jahren

    Mir tut jeder Rezensent leid der sich mit so einem Müll beschäftigen muss.

  • Vor 2 Jahren

    Ihr habt auch nichts Besseres zu tun, als für paar Hunderter im Monat jedes Album schlecht zu reden, oder? Ihr müsst ja echt glücklich im Leben sein

  • Vor einem Jahr

    Ist schon geil wie man merkt das manche Leute echt keine Ahnung haben. Jeder hat seinen eigenen Geschmack. Ich persönlich feier Juri und stehe auch dazu. Weil es MEIN geschmack ist! Musik hat keine Richtlinie sondern ist je nach gefühl des Künstlers. Wenn ich sage, MERO ist nicht wirklich talentiert, der Doubletime ist übelster Standart und ist in meinen Augen einfach whack, wird es auch genug leute geben die MERO gut finden un diese Musik feiern. Aber da liegt der Unterschied! Ich sage MEINER MEINUNG nach, diese Redaktion verkauft ihre Meinung als Fakt. Da merkt man wie wenig Ahnung diese Leute haben. Für einen Mindestlohn schreiben irgendwelche in die Jahre gekommenen Ottos oder in diesem Falle Kays ihre Meinung über Hip-Hop, obwohl sie mit Hip-Hop noch weniger als Dieter Bohlen zu tun haben. Nur sie stellen ihre "Recherche" als Fakt da ohne jeglichen Beweis zu bringen. Und warum? Weil sich Musik faktisch nicht als schlecht darstellen lässt. Das ist wenn alles nur ein Gefühl und dieses wiederrum ist für jeden Persönlich empfindbar. (Hier verweiße ich auf das Video von dem Youtuber Rezo wo er über Musik redet) Leute die nix gönnen, nur Kritik ausüben und nix davon auch nur ansatzweise Produzieren könnten wie es diese Künstler tun, nehmen sich raus diese Werke die mit Arbeit verbunden ist in einem wenig ausführlich geschriebenen "Hetz-Artikel" zu verfassen. Musik ist und bleibt Geschmackssache. Was man nun mag und was nicht muss jeder für sich selber entscheiden und wenn man es schon in die Welt posaunen will sollte man wenigstens angeben, das es seine eigene Meinung ist. Alles andere ist einfach nur arm. Es musste mal gesagt werden. Meiner Meinung nach ist laut.de das schlechteste was auch immer was ich je gesehen habe. Aber das ist meine Meinung wie oben angeführt. Bildet euch immer eure eigene Meinung. Haut rein und auf Wiedersehen.