laut.de empfiehlt

Joshua Radin

Josh Radins 'Whisper Rock' (O-Ton Joshua) ist von Größen wie Cat Stevens, Paul Simon und natürlich Bob Dylan beeinflusst. Im Elternhaus kamen dazu Motown-, Stax- und Beatles-Scheiben auf den Plattenteller.

Doch auch die Freundschaft mit Schauspieler und Regisseur Zach Braff stand am Anfang seiner Musikerkarriere: Radin brachte einen Song in der Erfolgs-TV-Serie "Scrubs" unter - und es sollte viele folgen.

Sein Händchen für (bitter-)süße Melodien machte ihn fortan zu einem der ersten Ansprechpartner, wenn Produzenten von US-Serien oder Filmen ("Greys Anatomy", "One Tree Hill", "Dr. House" u.v.a.) auf der Suche nach musikalischem Futter waren - mittlerweile sind es über 150 in Summe. Und so dürfte fast jeder schon mal einen von seinen Songs gehört haben.

Doch der Amerikaner wähnt sich auch auf einem anderen Feld der Musikindustrie in komfortabler Position - Joshua ist sozusagen 'frei' und kann sich aussuchen, wo veröffentlicht: derzeit beim kanadischen Label Nettwerk. Mit der dort erschienenen, aktuellen Platte "Here, Right Now" schaut er im Januar in unseren Breitengraden vorbei - angenehmer kann das neue Jahr kaum beginnen.

Termine

Do 23.01.2020 Hamburg (Gruenspan)
Mo 27.01.2020 Berlin (Silent Green Kulturquartier)
Di 28.01.2020 Köln (Kulturkirche)

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT Joshua Radin

Vielseitigkeit zeichnet den am 14. Juni 1974 in Shaker Heights, Cleveland, Ohio geborenen Künstler aus: Er ist gleichzeitig als Komponist, Singer/Songwriter …

1 Kommentar mit einer Antwort