Das nächste Lebenszeichen des Chamäleons. Drei neue Tracks für die Welt (für Japan sind es vier). Viel Gitarre, viel Krautrock und doch einmal mehr ganz und gar anders. "Outsides" macht keinen einzigen Kompromiss. Er kann es sich leisten.

Die EP zeigt den umtriebigen Amerikaner im vorläufigen …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    auch wenn mir die alten Sachen von Frusciante besser gefallen haben, so sind doch seine letzten 3 Releases besser als alles was die Peppers in den letzten jahren veröffentlicht haben!

  • Vor 7 Jahren

    was heißt: "wie santana auf LSD". War Santana in den 60ern und 70ern mal nicht auf LSD?

  • Vor 7 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 7 Jahren

    Für mich ist die Mucke seit "the empyrean" unhörbar geworden ...

  • Vor 7 Jahren

    Unhörbar ist der tägliche Chartsterror und für viele wahrscheinlich auch sich mal länger als 3 Minuten Zeit zu nehmen. Da wo John solo angefangen hat waren die Perlen sehr sehr schutzig und man musste sich mehr als die Hände dreckig machen um belohnt zu werden. Jetzt werden wir hat wieder auf eine harte Probe gestellt aber ich finde nur eine Sach ziemlich nervig: WARUM KOMMT DIESER TYP NICHT ENDLICH MAL WIEDER AUF NEN LIVEGIG VORBEI ;(

  • Vor 7 Jahren

    Sehe ich genau so wie Soulseeker. Klar waren nicht alle seiner Werke spitze, nur schlaegt John seit Empyrean eine musikalische Richtung ein, die einfach nicht zu ihm passt. Diese Elektroeinfluesse fand ichschon bei ein seiner Frueheren Alben unpassend. Vll erwartet man auch einfach zu viel von ihm. Zudem kommt diese Review zu spaet.

  • Vor 7 Jahren

    Diese Mucke hat für mich den gleichen Stellenwert wie Omar Rodriguez Lopez. Freut mich, wenn andere da konzentriert zuhören können, mich macht aber diese irre Salsa/Krautrock-Mucke einfach nur irre und ich fühle mich dadurch weder unterhalten, inspiriert oder gar "emotionalisiert" (mir fällt gerade nix besseres ein um mich auszudrücken ;) ... mir gefallen dafür die letzten beiden Mars volta-Scheiben sehr gut und auch Bosnian rainbows. Für alles andere fehlen mir die komplexen Hirnstrukturen ;). Aber das ist für viele ja schon zu "normal". Aber sei es drum, so unterschiedlich sind die Geschmäcker nun mal.
    Dann lieber wieder "Shadows collide with people" und gerne auch das geschmähte "Stadium arcadium" (wobei es ja hip ist, dieses Album zu bashen).

  • Vor 7 Jahren

    ich verstehe beim besten willen nicht was bei dieser oder auch bei der (großartigen) letur-lefr ep so gewagt oder kompliziert sein soll. ich find beides relativ eingängig... da hatte ich mit seinen ersten alben anfangs deutlich mehr probleme.
    das letzte richtige album war zugegebenermaßen bis auf wenige songs ziemlich lahm.

  • Vor 7 Jahren

    EY WANN HABT IHR DIE DENN BESPROCHEN! ARGH!

  • Vor 7 Jahren

    Ach ja wo ist eigentlich der song "Sol" abgeblieben? check ich nich...