Wer in Deutschland mit einer einigermaßen rauen Stimme aufspielt, dem stehen Türen offen. Alles klingt gleich zehn Mal so intensiv, die Fühlis kommen zwanzig Mal so schnell und jeder Text wirkt hundert Mal so tiefgründig. Selbst, wenn wie im Falle Joel Brandensteins die Stimme wie ein verwundeter …

Zurück zum Album