laut.de-Kritik

Geselliges Knöpfchendrehen in 3D.

Review von

Unter künstlerischen Aspekten nimmt es manchmal traurige Ausmaße an, wenn sich Musiker an vergangene Großtaten klammern. Immer wieder kommt es in den verschiedensten Sparten zu Neuauflagen alter Klassiker. Queensryche, Helloween, Meat Loaf, die Liste ließe sich beliebig fortführen. Dass dabei aber nicht selten ganz großer Käse bei rum kommt, ist der Fluch des großen Erfolges.

Jetzt steigt auch noch Jean Michel Jarre in die Reihe der Wiederverwurster ein und beschert uns mit "Live In Your Living Room" eine Neuauflage seines ersten großen Wurfs aus den Siebzigern. Aber auch nicht zum ersten Mal, denn das Wiederaufgreifen seiner eigenen Themen zieht sich durch die Diskografie des Franzosen. Zum 30. Jubiläum offeriert uns Jarre eine Neuaufnahme des Albums samt Performance im Studio, die es in diesem Doppelpack auf DVD zu bewundern gibt. Klar, dass eine schnöde Performance nicht sein Ding ist. So kann man das gesellige Knöpfchendrehen auch in 3D bestaunen.

Die Idee, die Musik mit dem Original-Equipment einzuspielen, birgt einen gewissen Reiz. Antiquierte Videospiele aus den Achtzigern surfen auf der Retro-Welle ebenso ganz vorne mit wie Beeps und Clicks aus dem C64. Warum also nicht die monströsen Kästen vom Staub befreien und ein wenig in der instrumentalen Geschichte wühlen? Da steht er nun, der Jean Michel. Ganz unglamourös im schwarzen Adidas-Track Top mit güldenen Streifen. An seiner Seite die drei Mitstreiter Francis Rimbert, Claude Samard und Dominique Perrier, die ebenfalls kräftig Regler betätigen, Tasten und Knöpfchen drücken sowie Filter und anderen Spaßkram verwenden.

Das für die DVD aufgezeichnete Konzert fand am bereits am 19. September im belgischen Lint statt. Ausgesuchte VIP-Gäste in den dortigen Alfacam-Studios durften Zeuge der Darbietungen des Quartetts sein. Entsprechend geruhsam geht es bei der Performance zur Sache. Lediglich etwas klischeehafte Projektionen mit wabernden Bildern auf der Videoleinwand lockern das gepflegte Fummeln an den Knöpfen und Reglern auf.

Das kommt ziemlich nahe an das heran, was Rockmusiker gerne unter dem Banner unplugged vollführen. Jarre, der Meister des elektronischen Pomp, reduziert sich selbst aufs Wesentliche. Ich bin mir aber ganz und gar nicht sicher, ob ich das eigentlich sehen möchte. Wenn es um den Klang geht, hätte es auch eine einfache DVD-Audio getan. Herum stehende Musiker, wenn sie nicht gerade in einer Band namens Kraftwerk spielen, interessieren nämlich nicht so sehr, als dass die Bilder mittels 3D aufgepimpt werden müssten. Zumal bei den Kling Klangs der visuelle Aspekt hinzukommt, der hier fast gänzlich fehlt. Nettes Gimmick zwar, aber auch nicht mehr.

Was aber den Sound anbelangt, legt Jarre ein ordentliches Pfund in die Waagschale. Die Instrumente aus der synthetischen Steinzeit klingen allesamt sehr warm, was von der akzentuierten Abmischung für den Surroundsound noch zusätzlich unterstrichen wird. Einmal mehr fabriziert Jarre damit nicht unbedingt großes Kino, aber um so mehr den großen Klang für ebenjenes. Auf jeden Fall aber lustig, wie Jarre das Theremin betätigt. Ich komme nicht umhin, mir jedes mal einen zu grinsen, wenn jemand dieses seltsame Instrument bedient. Außer spooky Gejaule gibt es ja nicht viel her. Man muss es eben in den Kontext integrieren, und das funktioniert bei "Oxygene" allemal.

Der Tonträger dieses Packages ist ebenfalls interessant. Hierbei handelt es sich nicht um remasterte Original-Aufnahmen. Jarre hat vielmehr das Album mit den alten Instrumenten im Studio neu eingespielt; natürlich nach modernen Klang-Standards. Leider ist ein Release auf DVD-Audio von Labelseite aus nicht geplant.

Letztendlich feiert der Franzose das 30-jährige Jubiläum des weltweiten Releases von "Oxygene" in einem netten Rahmen. Obwohl zuvorderst für Soundfetischisten interessant, rückt er mit diesem Release ein Meisterwerk wieder in den Blickpunkt, das es sicherlich verdient hat, (wieder)entdeckt zu werden.

Trackliste

CD

  1. 1. Oxygene (Part I)
  2. 2. Oxygene (Part II)
  3. 3. Oxygene (Part III)
  4. 4. Oxygene (Part IV)
  5. 5. Oxygene (Part V)
  6. 6. Oxygene (Part VI)

DVD

  1. 1. Prelude
  2. 2. Oxygene (Part I)
  3. 3. Oxygene (Part II)
  4. 4. Oxygene (Part III)
  5. 5. Variation I
  6. 6. Oxygene (Part IV)
  7. 7. Variation II
  8. 8. Oxygene (Part V)
  9. 9. Variation III
  10. 10. Oxygene (Part VI)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Jarre,Jean-Michel – Oxygene - Live in Your Living Room (CD + DVD) €73,81 Frei €76,81

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Jean Michel Jarre

Wenn Kraftwerk die Könige des minimalistischen Elekro-Sounds sind, dann ist Jean Michel Jarre der Herrscher über den bombastischen Synthie-Pomp. Beiden …

1 Kommentar