laut.de-Kritik

Rap-Skills jenseits von Gut und Böse.

Review von

Es ist schon eine wahre Freude, wenn ein hochtalentierter Künstler nach zahlreichen überzeugenden Single-Auftritten ein Album nachlegt, das die Qualität der vorangegangenen Tracks noch überragt. Doch was konnte man nach der EP vom letzten Jahr ("The Bootleg Of The Bootleg") anderes erwarten, als ein Rap-Manifest, das es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Was diese Jean Grae allein an Rap-Skills mitbringt, ist jenseits von Gut und Böse.

So begleitet der Hörer die Mitzwanzigerin durch eine Woche ihres Lebens und bekommt tagtäglich ein Genuss vor den Latz gesetzt, an dem sich die Hip Hop-Welt ein Stückchen abschneiden kann. Wie Madame Grae hier auf den Beat flowt und zugleich textlich in die Tiefe geht - da fragt man sich doch gleich, ob es sich hier um die Schwester von Talib Kweli handelt. Über ihre Rap-Fertigkeit muss man also nicht mehr viel Worte verlieren.

Das ist ja auch längst nicht alles. Ihre musikalische Unterstützung ist dabei genauso auf den Punkt gebracht wie jede Line der Rapperin selber. Neben den weniger bekannten Produzenten Sid Romes, Will Tell und Belief, die einen starken Job machen, haben auch richtige Hochkaräter ganze Arbeit geleistet. 9th Wonder etwa, der für Jay-Zs "Black Album" an den Reglern stand, und Midi Mafia, auf deren Kappe der Track "21 Questions" von Mister 50 Cent geht, zimmerten Jean Grae Beats, die einmal voller Soul und andererseits massiv Bass-geladen für Höhenflüge sorgen.

Was will man also mehr, als eine Rapperin jenseits jeder Vergleichsmöglichkeit? Richtig, nichts. Wenn Jean Grae von der großen Liebe säuselt ("Supa Luv") oder selbstbewusst über den Beat bounct ("You Don't Want It"), vergisst der Hip Hop-Fan schnell Lauryn Hills Spiritualität, Missys Innovativität und sogar Lil' Kims monströsen Vorbau. Miss Grae ist die neue Speerspitze der weiblichen Rap-Garde. Aus dem New Yorker Underground kommend, scheint sie definitiv bereit, die Welt zu erobern.

Trackliste

  1. 1. Intro
  2. 2. A-Alikes
  3. 3. Cuervo Loco-Skit
  4. 4. Going Crazy-Skit
  5. 5. Style Wars
  6. 6. Not Like Me
  7. 7. Supa Luv
  8. 8. Whatever
  9. 9. Give It Up
  10. 10. The Wall
  11. 11. Before The Spot-Skit
  12. 12. You Don't Want It
  13. 13. Watch Me
  14. 14. P.S.

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Jean Grae - This Week €3,80 €3,00 €6,80

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Jean Grae

Besonders im Hip Hop will man des öfteren meinen, jeder halbwegs talentierte Rapper kann sich schon zum Frühstück eine Flasche Champagner leisten.

3 Kommentare