Der Jay-Z'schen Release-Logik folgend, müsste "The Blueprint 3" eigentlich enttäuschen. Von seinem bahnbrechenden Debüt "Reasonable Doubt" abgesehen, zeichnen seine nachfolgenden Alben eine alternierende Sinus-Kurve mit "In My Lifetime, Vol. 1", "Vol. 3...Life and Times of S. Carter", "The Blueprint", …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    seit wann heißt der timba???

    anyway, kingdom come ist ganz schwach. da gibts keine zwei meinungen! :)

  • Vor 11 Jahren

    Ich wollte es wegen all der schlechten Meinungen eigentlich nicht kaufen, weil mir 'American Gangster' auch schon kaum gefallen hat und ich ausser seinem Debut eh nichts von ihm feiere sonst, hoechstens noch das schwarze Album. Aber BP3 finde ich eigentlich recht geil bisher. Nicht mal ansatzweise in einer Liga mit OB4CL2, aber ich sehe da auch gar keinen Vergleich.

    Wozu ich allerdings doch etwas sagen will: 'Empire State Of Mind', "I'm out that Brooklyn [..] / But I'll be hood forever.". Das finde ich dann doch recht unverschaemt von ihm. Er wird nie wieder hood sein, mit Brooklyn hat er GAR NICHTS mehr zu tun. Der Mann ist so Midtown wie nichts anderes, der koennte genauso im 2. 'Sex and the City'-Film mitspielen, genau da passt er naemlich rein. Jemand wie Nas wird immer hood bleiben, ihn werde ich immer mit QB verbinden, aber Hova + Brooklyn war fuer mich nur noch RD. Ich finde diese Zeilen fast schon dreist.

  • Vor 11 Jahren

    Baude

    Da denken die Leute in Brooklyn sicher anders drüber. Die LIEBEN ihren Jigga.

  • Vor 11 Jahren

    @Garret (« du kommst also aus brooklyn? »):

    Klang das so?

  • Vor 11 Jahren

    woher willst du wissen ob B ihn liebt?
    respekt und anerkennung für diesen weltstar im rapbereich, ja

    aber love? wie lange ist es her, dass er mit dem bereich wirklich verbunden war?
    baude hat schon recht in dem fall

    dein posting ist pure spekulation

    kein aufrichtiger hörer und unterstützer der ersten stunde (der auch noch lokalen bezug hat) von jigga kann diese entwicklung gutheißen

  • Vor 11 Jahren

    Die Entwicklung zum Ende hin anno 2009 heiße ich auch nicht wirklich gut, aber er wird für immer in den Herzen sein. Wer aus der Hood kommt, für die Hook rappt und es wirklich rausschafft - dem wird gegönnt und der bleibt im Herzen.

  • Vor 11 Jahren

    laberst du einen mist lautuser... kommst du aus brooklyn? lebst du momentan dort?

    ach und zum thema: das album ist ziemlich mies.

  • Vor 11 Jahren

    I'm not amused...
    D.O.A. hat mich geflasht, ich hab mich tierisch aufs Album gefreut (bisher konnte ich mit Jay-Z nichts anfangen, abgesehen von den Jaydiohead-Mixes), aber leider, leider bin ich enttäuscht. Zwar gibts auch super geile Momente (D.O.A., Already Home und Empire State of Mind sind grandios imho und auch die Zusammenarbeit mit Pharell kann man gut hören), im großen und ganzen bleibt das ALbum für mich aber belanglos bis nervig. Und wie man den an sich super geilen Track Run this Town mit einem so misratenem Rihanna-Genöhle verhunzen kann entzieht sich jeglichem Versändniss. Young Forever war schon bei Bushido ein krampf, dass Jay-Z den talentierten Mr Hudson für so einen Schund missbraucht... hätte er den mal lieber für RunThisTown gesetzt und die olle Rihanna für den krampf... Dann hätte es vll. einen weiteren HammerTrack gegeben...

    Letztendlich einfach enttäuschend, 2-3geniale Songs, 1guter und ein eigentlich guter -leider im Refrain verhunzter- Song reichen nicht für ein ganzes Album... Gut das ich nochmal reingehört hab und nicht blind gekauft, das Ding kommt mir nicht mit nach Hause...

    Vll. Kann mich kidKudi ja mehr überzeugen... mal sehen...

    So Far...

    PS: Und mal im ernst; das Ding mit Drake und das mit J. Cole, da ist doch Autotune-Dreck am Stecken!? Und bei Hate auf jeden Fall auch... Von wegen AutoTuneDeath... Pfui sag ich...

  • Vor 11 Jahren

    Ich weiss gar nicht was ihr alle habt, mir gefällt das Album größtenteils sehr gut. Auch der Track mit Rihanna...

  • Vor 11 Jahren

    Mal wer mit guten Boxen und gutem Gehör: Bei "empire state of mind" sind einige komische Geräusche zu hören, das erste mal ziemlich genau bei Sekunde 21 - wie ein helles leises Rascheln, schwer zu erklären.

    Meine Version ist von i-tunes, habe aber auch zwei andere schon gehört, wo das auch der Fall ist - wer hat den physikalischen Tonträger und hört mal und wer kann mir sagen, wat dat soll, ey..

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser (« Mal wer mit guten Boxen und gutem Gehör: Bei "empire state of mind" sind einige komische Geräusche zu hören, das erste mal ziemlich genau bei Sekunde 21 - wie ein helles leises Rascheln, schwer zu erklären.

    Meine Version ist von i-tunes, habe aber auch zwei andere schon gehört, wo das auch der Fall ist - wer hat den physikalischen Tonträger und hört mal und wer kann mir sagen, wat dat soll, ey.. »):

    ähm....also ich hab super boxen..und das einzige was ich da höre sind einige crash cymbals. halt schön dreckig gemischt. wüsste nicht was dein problem ist..

  • Vor 11 Jahren

    @jumbopizzateller («
    ähm....also ich hab super boxen..und das einzige was ich da höre sind einige crash cymbals. halt schön dreckig gemischt. wüsste nicht was dein problem ist.. »):

    Dankeschön!

    Problem ist übertrieben, es störte ein wenig mein Harmonie-Empfinden.

  • Vor 11 Jahren

    Was Staiger hier für einen Müll schreibt, besonders der Satz zu Rihannas Sangeskünsten im Gegensatz zu seiner Meinung von Empire State.. ganz verquer der Gute:

    http://rap.de/reviews/1873