laut.de-Kritik

Gute Flows, harte Punchlines und enttäuschende Beats.

Review von

"Wenn ich rappe, will ich immer nur der Freshste sein wie Jadakiss" – Kool Savas in "Haus und Boot". Nicht nur der deutsche King Of Battlerap hält große Stücke auf Jadakiss, seines Zeichen Rapper der New Yorker Hip Hop-Crew The Lox. Nein, auch meine Wenigkeit findet am Flow und den Punchlines des Meisters gefallen. Besonders seit dem genialen Gastauftritt bei Mya in "Best Of Me" und der umwerfenden Zeile "Literally, We Can Go Shopping In Italy", hab ich ein Ohr auf Jada geworfen. Leider wird das Debutalbum immer wieder verschoben, und seine Features sind rar gesät. Doch im Herbst 2001 ist es endlich so weit, "Kiss Tha Game Goodbye" erscheint und gerät zu einer kleinen Enttäuschung.

Klar hätte man ahnen können, dass die Beats zu 90% wieder von den Ruff Ryder-Hausproduzenten stammen werden, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Und so sind mit Swizz Beats, Mahog, DJ Shok und P.K. auch alle Verdächtigten auf "Kiss Tha Game Goodbye" versammelt. Keiner dieser Jungs schafft es, Jadakiss wenigstens einen fetten, wenn schon nicht innovativen Sound, zu basteln. 08/15-Beats, die jegliche Deepness vermissen lassen, dominieren die Platte. Da hat es selbst ein Jadakiss schwer, den Liedern ein wenig Leben einzuhauchen.

Zu allem Überfluss haben auch renommierte Producer wie die Neptunes, The Alchemist, Timbaland (der eingängige Refrain geht noch in Ordnung) oder DJ Premier keinen guten Tag erwischt und nur Durchschnittliches abgeliefert. Genug um in den USA eine halbe Million Scheiben zu verkaufen, zu wenig aber, um den wahren Rapsuperstars Paroli zu bieten. So bleibt nur so hoffen, dass Jada bei seinem nächsten Album die Beats etwas sorgfältiger aussuchen wird.

Trackliste

  1. 1. Intro
  2. 2. Jada's Got A Gun
  3. 3. Show Discipline (feat. Nas)
  4. 4. Knock Yourself Out
  5. 5. We Gonna Make It (feat. Styles)
  6. 6. None Of Y'All Betta (feat. Sheek und Styles)
  7. 7. Stick Yourself (Skit)
  8. 8. I'm A Gangsta (feat. Parle)
  9. 9. Nasty Girl (feat. Nasty Girl)
  10. 10. Put Ya Hands Up
  11. 11. Jay Jerkin' (Skit)
  12. 12. On My Way
  13. 13. Cruisin' (feat. Snoop Dogg)
  14. 14. Kiss Is Spittin (feat. Nate Dogg)
  15. 15. Fuckin' Or What?
  16. 16. It's Time I See You (feat. Sheek, Styles, Eve, Drag-On, Infa-Red und Cross)
  17. 17. What You Ride For? (feat. Fiend, Yung Wun, Eightball)
  18. 18. Un-Hunh! (feat. DMX)
  19. 19. Feel Me (Skit)
  20. 20. Keep Ya Head Up (feat. Ann Nesby)
  21. 21. Charge It

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Jadakiss – Kiss Tha Game Goodbye €6,33 €3,00 €9,33

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Jadakiss

Eminem rappt 2002 auf "Till I Collapse" ("The Eminem Show"): "It goes Reggie, Jay-Z, 2Pac and Biggie / Andre from OutKast, Jada, Kurupt, Nas and then …

Noch keine Kommentare