laut.de-Kritik

Der Dichter und sein Gangster - ein Kabarett in 17 Akten.

Review von

Wer Jack Orsen und besonders Taktloss kennt, weiß, dass von diesem Album eher Slapstick zu erwarten ist als echter Westberliner Gangsterrap. Schon bevor man das Cover gesehen oder den Titel des Albums gehört hat, ist völlig klar, dass eine Kollaboration dieser beider Künstler eigentlich nur eines bedeuten kann: waschechtes Rap-Kabarett. Während man von Jack Orsen eher Vorschlaghammer-Humor als Sarkasmus zu erwarten hat, erinnert Taktloss immer ein wenig an Helge Schneider.

Immer wieder beschleicht den Hörer das Gefühl, der Rapper müsste aufgrund des unglaublichen Schwachsinns, den er da ablässt, selbst im nächsten Moment loslachen: "Ich trinke kein' Alk mehr, ich trink' gleich nen Liter Heroin, ich komm aus Westberlin". Doch obwohl jeder andere MC, mit Ausnahme von Savas, neben Taktloss in der Vergangenheit merkwürdig deplatziert wirkte, bilden er und Orsen als 'Der Dichter Und Sein Gangster' ein erstaunlich homogenes Team.

Die musikalische Unterlegung für dieses hip hop-dadaistische Kunstwerk stammt größtenteils aus den Mischern von Big Bennay und Chablife-Mitglied Jaysus. Die Mischung aus Rock-Samples im The Who-Stil ("Eiskalte Killa") und apokalyptischen Synthesizern hat ein paar Höhepunkte zu bieten, reißt aber insgesamt keine Wurst vom Teller.

All diejenigen, die sich mit den doch sehr gewöhnungsbedürftigen Styles von Taktloss und Jack Orsen anfreunden können, werden ihre helle Freude an dem Album haben. Die anderen dürften nicht viel damit anfangen können, obwohl mit Fumanschu, Justus und Big D gleich mehrere vielversprechende Rapper als Featuringpartner gewonnen werden konnten, die auch eine durchwegs solide Leistung abliefern.

"Ich hör' nur auf meine Eier,
für dich ist jetzt Feier-
Abend, TAK der Michael Myers
des einundzwanzigsten Jahrhunderts."

Noch Fragen?

Trackliste

  1. 1. Intro
  2. 2. Eiskalte Killa
  3. 3. Booyaka
  4. 4. Freestyle
  5. 5. Relativ Schön (ft. Fumanschu)
  6. 6. Ich kann nicht anders (ft. Big D)
  7. 7. Männer An Die Macht (ft. Orgie 69)
  8. 8. Zombies All Day (ft. Justus)
  9. 9. Batiboy (Skit)
  10. 10. Mörder Rap
  11. 11. Das Was Du Hörst
  12. 12. Kings Am Mic 2004
  13. 13. Sex Objekt
  14. 14. Direkt Aus Dem Knast
  15. 15. Der Überfall (ft. Big D)
  16. 16. Rap Shit (ft. Justus)
  17. 17. Outro

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Orsen,Jack – Direkt aus dem Knast (du Spast) €27,99 €3,00 €30,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Jack Orsen

Mit sieben Jahren zieht Jack Orsen aus der Westcoast-Metropole L.A. nach Berlin. Er ist ein echter Multinationalist, wurde in Georgien geboren und stammt …

4 Kommentare