In Flames gehören ohne Frage zu den erfolgreichsten Bands, die Anfang der 90er aus der schwedischen Göteborg-Schule hervorgegangen sind. Waren die ersten vier oder fünf Alben musikalisch noch deutlich dieser Ecke zuzuordnen, änderte sich das auf den späteren Veröffentlichungen zunehmend. Entsprechend …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    @blusi (« @guelei1 (« das album hat ja hier nicht unbedingt einen grammy bekommen...hab's mir vor ein paar wochen ungehört und aus interesse gekauft. ich muss sagen, es läuft bei mir immer öfter...sind denn die älteren sachen besser? »):

    Alben wie Colony oder Jester Race gefallen mir schon einiges besser. Das ist aber eine ziemlich subjektive Meinung; Vielleicht liegt es nur daran, dass sich Melodic Death Metal bei mir über die Jahre irgendwie totgelaufen hat. Das penetrante Gehype und die Kiddies bei den Konzerten haben ihr übriges getan... ;) »):

    ...und dann noch die ganzen Emos :lol: :D :lol:

  • Vor 10 Jahren

    Nachdem ich seit heute Dimmus neues Album mein Eigen nennen kann und etwas durch das Netz surfe, blieb ich mal wieder bei In Flames hängen. Unnötig mich darauf hinzuweisen das beide in unterschiedlichen Genres beheimatet sind. Zu In Flames fällt mir dabei noch ein, das Onkel Eddy mit seiner Rezension bzw. seinem Review eigentlich vollends recht hat. Ich bin bei IF bislang der doofe Käufer der alle Alben hat aber schon seit Reroute über die Qualität meckert. Wenn ich jetzt so den Bogen zurück zu Dimmu spanne, dann hat denen z.B. die Pause von fast 4 Jahren und der Wechsel des Lineups gut getan. Abrahadabra vermittelt für mich mehr Freude als dieses dusselige Konzeptalbum In Sorte...., insofern sollte In Flames auch ruhig mal ne Pause und v.a. ne Tour Pause machen, denn wenn man sich so deren Kallender anschaut hängen die fast aussschließlich nach Veröffentlichung einer neuen CD (seit Reroute) in den USA rum. M.E. versauen die Staten auch das Genre des Black- und Death Metal.... aber egal.

    P.S. Sicher ist das neue Dimmu Album auch kein Meilenstein, aber irgendwo hab ich so das Bauchgefühl von etwas mehr Spielfreude, bzw. Freiheit..

    So far with an AbrahadabrA

    SaBbY