laut.de-Kritik

Hueys Ausspruch "Cool is a rule" gilt auch heute noch.

Review von

Manch einer wird sich fragen: "Huey Lewis & The News? Gibt's die überhaupt noch? Von denen hat man doch seit Ende der 80er nichts mehr gehört." Na ja, so ganz stimmt das nicht, die alten Herren haben sich nur etwas rar gemacht, seit ihre goldene Zeit vorüber ist. Anstatt das ganze Jahr über irgendwo auf Tour zu gehen, sparen sie sich ein paar Konzerte für die Sommer-Monate auf.

Mit den beiden Gigs in ihrer Heimatstadt Chico, Kalifornien haben sie eine Ausnahme gemacht, denn dort traten sie am 14. und 15. Dezember vergangenen Jahres auf, um ihre erste Live-DVD mitzuschneiden. Entsprechend schnell waren die Karten für die beiden Events vergriffen und die Hütte voll. Doch nicht nur Huey Lewis ist älter geworden, sondern auch seine Fans. Lässt man den Blick über die holde Weiblichkeit in der ersten Reihe schweifen, dann muss man dankbar sein, dass die 80er vorbei sind, auch wenn das offenbar mancher Friseur nicht mitbekommen hat.

Die Musiker selbst haben den Flux-Kompensator aus "Zurück in die Zukunft" wohl auch nicht mehr in Gang bekommen, denn der ein oder andere davon dürfte am Metalldetektor bestimmt seine Probleme mit der künstlichen Hüfte haben. Aber Spaß beiseite, auch wenn die meisten der News in die Jahre gekommen sind, sind sie neben den Blues Brothers immer noch meine Lieblings-Rhythm'n'Blues-Band.

Die Bewegungen auf der Bühne mögen nicht mehr die frischesten sein, und auch Songs wie "The Heart Of Rock'n'Roll", "I Want A New Drug", "Power Of Love" oder "(Too) Hip To Be Square" haben schon einige Jahre auf dem Buckel. Einem echten Klassiker hat Zeit aber noch nie geschadet und genauso verhält es sich hier. Es mag etwas ungewohnt sein, dass ein Drummer erst bei der Zugabe schwitzt, und ich weiß auch wieder, warum ich nie Blues-Basser werden wollte (Tonleiter hoch und runter), aber das sind nur Nebensächlichkeiten.

Der ein oder andere wird finden, dass sich das Zehn-Mann-Ensemble stellenweise zu sehr durch seine Songs kuschelt, aber die Setlist von "Live At 25" liest sich wirklich wie eine Best-Of Liste. Trotz oder vielleicht gerade wegen des extrem differenziert gemischten Sounds, fehlt es mitunter jedoch am letzten, entscheidenden Kick, der den Songs erst neues Leben einhaucht. Wirklich cool sind aber die (semi-)a capella-Nummern "It's Alright" und "Bad Is Bad" sowie das akustisch intonierte "Um, Um, Um, Um, Um, Um" (nach wie vor einer der linguistisch aussagestärksten Titel der Musikgeschichte).

An der eigentlichen Umsetzung der DVD gibt es leider Gottes auch ein paar Dinge auszusetzen. Zum einen hätte sich ein Fotograben bestimmt bezahlt gemacht, um in den Aufnahmen nicht häufig irgendwelche Köpfe drin zu haben. Auch das Publikum selbst hätte während der rockigen Nummern vielleicht ein wenig mehr in die Kulisse integriert werden können, um den Sound etwas zu beleben.

Einmal mehr bleiben die vielfältigen Möglichkeiten des Mediums DVD auf der Strecke, denn was es an Bonus-Material auf "Live At 25" gibt, ist kaum der Rede wert. Die Besonderheiten einer Slideshow hab ich noch nie verstanden, es sein denn, man hat die entsprechende Band tatsächlich von Anfang an begleitet und erkennt alte Flyer und Karten wieder. Ansonsten haben Slideshows meist den Unterhaltungswert eines überfahrenen Eichhörnchens.

Alles in allem verströmt "Live At 25" eine gemütliche Bar-Atmosphäre, die ein wenig mehr Frische vertragen hätte, aber das Publikum vor Ort war wohl zufrieden. Wie auch immer, Charme hat der alte Knabe immer noch, und der Ausspruch "Cool is a rule" trifft auf Huey Lewis & The News auch heute noch zu. Wenn man sich aber die drei Bonus-Videos aus den 80ern ansieht, kommt man nicht umhin, festzustellen, dass die Herren ganz schön gealtert sind.

Trackliste

  1. 1. The Heart Of Rock'n'Roll
  2. 2. So Little Kindness
  3. 3. Thank You #19
  4. 4. I Want A New Drug/Small World
  5. 5. If This Is It
  6. 6. Power Of Love
  7. 7. Do You Believe In Love
  8. 8. Some Of My Lies Are True (Sooner Or Later)
  9. 9. It's All Right
  10. 10. Bad Is Bad
  11. 11. Um, Um, Um, Um, Um, Um
  12. 12. Heart And Soul
  13. 13. But It's Alright
  14. 14. (Too) Hip To Be Square
  15. 15. We're Not Here For A Long Time (We're Here For A Good Time)
  16. 16. Back In Time
  17. 17. Dong It All For My Baby
  18. 18. Workin' For A Livin'
  19. 19. The Rhythm Ranch (with commentary by Huey Lewis)
  20. 20. Trouble In Paradise (From The Heart Of Rock'n'Roll Show 1985)
  21. 21. Stuck With You (from the All The Way Live Show 1987
  22. 22. Buzz Buzz Buzz (from American Bandstand 1982)
  23. 23. Slide Show

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

Noch keine Kommentare