laut.de-Kritik

Ein merkwürdig verdrehter Titel für ein verdrehtes und merkwürdiges Album.

Review von

"Wasser bis zum Hals steht mir"? Da stimmt doch was nicht? Doch doch: der merkwürdige, verdrehte Titel steht für ein merkwürdiges, verdrehtes 22. (!) Album des Deutsch Rockers. Denn wer, wie ich, bei Heinz Rudolf Kunze spontan an "Dein ist mein ganzes Herz" und ähnliche Hymnen denkt, sollte den Hinweis auf dem Cover beachten: Das dritte ANDERE Album. Anders meint hier die Anknüpfung an seine zwei ersten "literarischen" Alben "Sternzeichen Sündenbock" und "Der Golem aus Lemgo", die aus einer Lesungs-Tour entstanden sind.

Experimentierfreudig will HRK nun sein, sowohl musikalisch als auch vor allem Text-bezogen. Das Intro "Eichenlaub" lässt mit leichtfüßigem Geplänkel à la Telegym allerdings nicht mal ansatzweise ahnen, was einen erwartet. So könnte man bei "Die Verteidigung der Stammtische" und "Das Ding" meinen, Kunze wolle einen neuen Late-Show Jingle komponieren. Außerdem erliegt auch Kunze der Peinlichkeit, mit dem dubbigen Song "Argumental" und der Kollabo mit den Rappern von le'Zon bei "Nichts ist so erbärmlich wie die Jugend von heute" beweisen zu müssen, dass er auch nach 20-jähriger Bühnenkarriere noch offen ist für neue Einflüsse.

Die restlichen Tracks sind musikalisch minimal, meist belanglos gehalten und konzentrieren sich ganz auf das Lyrische, Wortspiele, Prosa. HRK arbeitet mit Skits, hin gerotzten Schlagworten, er verwirrt mit anfänglich unzusammenhängenden Aufzählungen und provoziert mit ekelerregenden Textzeilen. Die Krone gebührt in dieser Hinsicht "So Lala", man höre/lese und staune:

...Ich höre das Gras wachsen.
Ich höre wenn Mäuse Schuppen haben.
Todesstrafe für Menschen,
die andere beim Spitznamen nennen
ohne ihn selber erfunden zu haben.
Ich stinke aus dem Mund.
Ich stinke unter den Achseln.
Ich stinke im Schritt...

Ah ja. Unzählige solcher Beispiele finden sich auf "Wasser bis zum Hals steht mir", manchmal lässt sich das Gefühl nicht unterdrücken, dass da jemand den Titel Rock-Poet zu wörtlich nimmt. Die Zusammenstellung ist lau und wirkt willkürlich zusammen gewürfelt, das Konzept bleibt unklar. HRK mag Germanistik studiert und sechs Bücher veröffentlicht haben, dennoch möchte man ihm zurufen: Schuster, bleib bei deinen Leisten! In seinem Fall wären das nicht Interpretationsvorlagen für Literaturwissenschaftler sondern eingängige Rockmelodien!

Trackliste

  1. 1. Eichenlaub
  2. 2. Hallo Deutschland
  3. 3. Die Verteidigung Der Stammtische
  4. 4. Der Endgueltige Ozean
  5. 5. Das Ding
  6. 6. So La La
  7. 7. Auszeiten
  8. 8. Myopie
  9. 9. Alte Filme
  10. 10. Nichts Ist So Erbaermlich Wie Die Jugend Von Heut
  11. 11. Liebeserklärung
  12. 12. Argumental
  13. 13. Die Chinesische Wasserfolter
  14. 14. Beruhigend

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Heinz Rudolf Kunze

1980: Marius Müller-Westernhagen verweist bereits auf kleinere Erfolge als Musiker, seine Leinwand-Karriere in Gestalt des Underdogs Theo im Kampf gegen …

Noch keine Kommentare