Die Keule in der rechten Hand, den Hammer in der linken: Wer nach den elf neuen Brachial-Perlen der Weimarer Destroyer-Combo Heaven Shall Burn noch ruhig atmet, sollte sich schleunigst einen Termin beim HNO-Arzt des Vertrauens besorgen. Was die Thüringer auf ihrem mittlerweile siebten Studio-Album …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    Gerade das erste mal durchgehört und gefällt mir jetzt schon besser als Invictus, zumal auch die Produktion wieder deutlich besser ist. Nett ist auch dass es als Bonus nicht die typischen 2-3 B-Seiten plus einen Live Song gibt sondern gleich ein komplettes Live Konzert plus Extra Track.

  • Vor 6 Jahren

    Jepp, für mich das beste HSB Album zumindest seit Iconoclast 1. Deutlich druckvoller als die letzten Alben. Schnell gekauft, bevor es noch wegen "Hunters will be hunted" auf dem Index landet.

  • Vor 6 Jahren

    Dramaqueenpreis für Herrn fischer...verschmocktestes Statement des Jahres....geht es auch weniger schwülstig???
    ?Die Band ?Heaven Shall Burn? will ihren Lebensentwurf anderen mit Gewalt aufzwingen und ruft sogar indirekt zum Mord auf. Damit konterkarieren die ?Künstler? sich selbst und stellen die Demokratie, ja sogar den Rechtsstaat infrage.?

  • Vor 6 Jahren

    Wenn ich mit einem halben Haehnchen auf einem Konzert da auftauche, passiert dann mit mir dasselbe wie dem Nazi bei den Dropkick Murphys?

  • Vor 6 Jahren

    @Baudelaire (« Wenn ich mit einem halben Haehnchen auf einem Konzert da auftauche, passiert dann mit mir dasselbe wie dem Nazi bei den Dropkick Murphys? »):

    Nur, wenn das halbe Hähnchen schon tot ist.

  • Vor 6 Jahren

    Also das Valhalla-Cover ist so was von geil :D. Der Blizzars-Over_england-Mix von Colin Richardson ist aber auch der Hammer. Klingt deutlich besser als das normale Album.

    Der Bildartikel:

    ...the Fuck...

  • Vor 6 Jahren

    Edit-Funktion geht net, also so:

    Geht das Hunters Will Be Hunted-Lied nicht über Waljäger?

    Ich meine, HSB hätten mal was darüber im Fratzenbuch gepostet.

  • Vor 6 Jahren

    @der.grob (« @Baudelaire (« Wenn ich mit einem halben Haehnchen auf einem Konzert da auftauche, passiert dann mit mir dasselbe wie dem Nazi bei den Dropkick Murphys? »):

    Nur, wenn das halbe Hähnchen schon tot ist. »):

    Erste Reihe und das Vieh selber richten? Gute Idee, oder? Macht jemand mit?

  • Vor 6 Jahren

    Ihre Musik finde ich nur durchschnittlich.

    Zuviel Loudness in der Produktion, wobei das mittlerweile im Metal Standard ist.

    Ihre Einstellung gegenüber Tieren, Tierrechten und Tierquälern finde ich aber gut und unterstütze ich auch voll und ganz.

    Schließlich musste man früher bestimmte Lebensentwürfe die nicht mainstream waren, auch mit etwas Gewalt, wenn auch nur Wortgewalt, durchsetzen, nämlich Abschaffung der Sklaverei, Wahlrecht für Frauen, Aufwertung von homosexuellen Lebensentwürfen etc.

    Da ist das Anwenden von Menschenrechten auf Tiere, zumindest höherwertige Wirbeltiere, einfach nur zwingend und notwendig.

    Außerdem: Animal liberation is human liberation!

    xxx

  • Vor 6 Jahren

    In dem Bild-Artikel findet man meiner Meinung nach genau das Problem unserer Zeit. Wenn 13 jährige Kinder Musik von absolut unterklassigen Musikern, die ihre Zähne mit Jack Daniels putzen, hören kümmert sich kein Schwein drum. Wenn aber eine engagierte Band von Menschen singt, die zum Spaß Tiere töten oder falsche politische Systeme anprangert, ist das ein Skandal. Man bekommt ja auch seine einen Fehler vorgehalten. Immerhin ergibt sich für die Bildzeitung eine willkommene Schlagzeile: "linksextrem" "Mord" usw. Der gemeine Bildleser hat wohl auch nicht die Zeit sich mit dem Thema genauer zu befassen, in 5 Minuten fängt Berlin Tag und Nacht an und in den Niederlanden haben sie ne neue Königin. Ich will gar keine Diskussion über bildungsfremde Haushalte oder ob nur die Unterschicht die Bild liest lostreten (ich denke in Deutschland muss niemand bildungsfremd sein, das ist eher selbstverschuldete Bildungsresistenz) aber das ansprechen relevanter Themen ist heute, wie früher, nicht willkommen. Jeder lebt in seinem kleinen Paradies und bloß nicht über das nachdenken was in der Welt passiert, das ist der Heaven der brennen sollte!

  • Vor 6 Jahren

    @ keine Ahnung:
    "Da ist das Anwenden von Menschenrechten auf Tiere, zumindest höherwertige Wirbeltiere, einfach nur zwingend und notwendig."
    merkst Du eigentlich, was für einen Schwachsinn Du da absondert? Überhaupt, wenn es höherwertige Wirbeltiere gibt, was sind denn dann minderwertige Wirbeltiere?

  • Vor 6 Jahren

    @Mad Dog:

    Von mir aus kann man das auch auf ALLE tiere ausweiten. Nur das wäre wahrscheinlich vielen zu extrem.

    Und natürlich gibt es "höhere" und "niedere" Arten. Hast Du nicht in Biologie aufgepasst?

    Neuseeland ist in dem Bereich Vorreiter. Dort gibt es bereits für Menschenaffen besondere Rechte.

    Ich war 2011 bei der Ethik-Preisverleihung der Giordano-Bruno-Stiftung in Frankfurt für das Great Ape-Project von Peter Singer und Paola Cavalieri. Wer sich länger mit Tierrechten befasst, wird feststellen, dass dies zwingend notwenig ist, nicht nur um die Würde der Tiere, den Artenschutz und die Umwelt zu schützen, sondern auch die Würde des Menschen zu schützen.

    Denn das was der Mensch im Moment mit seinen nicht-menschlichen Brüdern und Schwestern anstellt, ist einfach menschenunwürdig.

  • Vor 6 Jahren

    @Baudelaire (« Wenn ich mit einem halben Haehnchen auf einem Konzert da auftauche, passiert dann mit mir dasselbe wie dem Nazi bei den Dropkick Murphys? »):

    lol

  • Vor 6 Jahren

    Mordaufrufe gegen Jäger? Warum nicht wie Gojira durchdacht und intelligent Kritik üben; auch wenn die Franzosen ja die Umwelt als Thema haben.

  • Vor 6 Jahren

    "selbst verschuldete bildungsresistenz" finde ich gut :D ....kant hat eben immer recht....@klappspati (« In dem Bild-Artikel findet man meiner Meinung nach genau das Problem unserer Zeit. Wenn 13 jährige Kinder Musik von absolut unterklassigen Musikern, die ihre Zähne mit Jack Daniels putzen, hören kümmert sich kein Schwein drum. Wenn aber eine engagierte Band von Menschen singt, die zum Spaß Tiere töten oder falsche politische Systeme anprangert, ist das ein Skandal. Man bekommt ja auch seine einen Fehler vorgehalten. Immerhin ergibt sich für die Bildzeitung eine willkommene Schlagzeile: "linksextrem" "Mord" usw. Der gemeine Bildleser hat wohl auch nicht die Zeit sich mit dem Thema genauer zu befassen, in 5 Minuten fängt Berlin Tag und Nacht an und in den Niederlanden haben sie ne neue Königin. Ich will gar keine Diskussion über bildungsfremde Haushalte oder ob nur die Unterschicht die Bild liest lostreten (ich denke in Deutschland muss niemand bildungsfremd sein, das ist eher selbstverschuldete Bildungsresistenz) aber das ansprechen relevanter Themen ist heute, wie früher, nicht willkommen. Jeder lebt in seinem kleinen Paradies und bloß nicht über das nachdenken was in der Welt passiert, das ist der Heaven der brennen sollte! »):

  • Vor 6 Jahren

    Der Link zu zwei Statements:
    http://www.bloodchamber.de/news/17457-heav…
    Zweite Statement umfasst schon eine sehr viel kleinere Gruppe, als das erste Statement. Da frage ich mich schon, ob dies nicht dem medialen Druck ein wenig zuzuschreiben ist. Während ich Aktionen wie die, der Seasheppard begrüße, solange keine Gesezte gebrochen und Menschenleben gefährdet werden, finde ich Aussagen wie der Vergleich zu Geisteskrankheiten hier immer sehr schade, selbst wenn ich kein Jäger bin. :)

  • Vor 6 Jahren

    @Baudelaire (« @der.grob (« @Baudelaire (« Wenn ich mit einem halben Haehnchen auf einem Konzert da auftauche, passiert dann mit mir dasselbe wie dem Nazi bei den Dropkick Murphys? »):

    Nur, wenn das halbe Hähnchen schon tot ist. »):

    Erste Reihe und das Vieh selber richten? Gute Idee, oder? Macht jemand mit? »):

    So wie andere Leute nen Banner über die Absperrung halten, machen wir das mit nem riesigen Grillspieß. :D

  • Vor 6 Jahren

    meine Fresse - ich verfolg die Jungs ja schon ne ganze Weile - und im Gegensatz zu ihren alten Caliban Kumpels wirds besser und besser ... so langsam hab ich keine Wünsche mehr offen - Luft hohl...