laut.de-Kritik

Der Züricher DJ bringt die Hüften in Schwingung.

Review von

Kaum ein Segment der Kultur entwickelt sich so schnell fort, wie die in den Clubs beheimateten Künste DJing, Design, Mode und Performance. Neudefinitionen sind deshalb an der Tagesordnung, schließlich wollen die Clubgänger wissen, warum plötzlich out ist, was vor zwei Monaten noch in war. Der Züricher DJ, Produzent und mit zahlreichen Ausstellungen in Erscheinung getretene Künstler Headman alias Robi Insinna stellt mit "Dance Modern" seine ganz eigene Idee zeitgenössischer Tanzmusik vor.

Dabei hat der ebenfalls unter dem Alter Ego Manhead operierende Schweizer jedoch keine kurzfristigen Trends im Auge. Ohne Scheuklappen durchstöberte Robi Insinna seine Plattensammlung und förderte 18 Tracks zu Tage, die in ihrer Bandbreite kaum vielseitiger angelegt sein könnten. Von den späten 70er Jahren, als Disco von New Wave verdrängt wurde, spannt Headman den Bogen bis in die jüngste Vergangenheit. Mühelos und leicht vereint Headman im Mix Lene Lovich und Alter Ego.

So läuft "Modern Dance" nie Gefahr, zu einer schlichten Zusammenstellung aktuell gehypter Tracks zu verkommen, wie bei vielen anderen DJs. Headman bringt seinen Background deutlich hörbar mit ein und macht die Auswahl der Tracks zu einer Herzensangelegenheit. Deshalb darf auf "Modern Dance" der Bobby O.-Act Divine mit "Jezebel" genauso gerne in die Beine fahren, wie das fantastische Rex The Dog-Release von Anfang des Jahres.

Und weil Headman nicht nur DJ, sondern auch angesehener Produzent mit einer ganzen Palette an Remixen für unter anderem Yello oder Radio 4 in petto hat, dürfen wir uns auf "Dance Modern" über seine Bearbeitung des Franz Ferdinand-Stücks "Dark Of The Matinee" freuen. Ravig melodiöse Basslines und verspielte Gongo-Patterns in Verbindung mit Alexander Kapranos' eingängiger Stimme prädestinieren den Track für den Einsatz auf dem Dancefloor.

Selbstredend, dass der anerkannte Künstler die Covergestaltung zu "Modern Dance" selbst in die Hand nahm und das Paket so zu einer runden Sache macht. Modernes Tanzes, das Spaß macht.

Trackliste

  1. 1. Medium Medium - Mice Or Monster
  2. 2. New Fast Automatic Daffodils - Big
  3. 3. Edwin Laliq - Drowning
  4. 4. Land Shark - Tie Me Up (Chickenlips Mix)
  5. 5. Kango's Stein Massiv - Tobakk Org.
  6. 6. Divine - Jezebel
  7. 7. Rex The Dog - Prototype
  8. 8. Chromeo - Me & My Fan (Fly Whitey Mix)
  9. 9. Franz Ferdinand - Dark Of The Matinee (Headman Rave Dub)
  10. 10. Le Dust Sucker - Mandate My Ass
  11. 11. Hans Peter Lindstrom - Fast & Delirious Vs. Rockers Revenge - Walking On Sunshine
  12. 12. Mylo - Drop The Pressure
  13. 13. Tom Boy - She Hit My Head
  14. 14. Alter Ego - Tube Action
  15. 15. The Devils - Come Alive (Tiga Remix)
  16. 16. The Film - Can U Trust Me EP (Yuksek Remix)
  17. 17. Lene Lovich - Lucky Number

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Headman Presents Dance €15,99 €2,99 €18,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Headman

Der Mann mit dem Kopf heißt im bürgerlichen Leben Robi Insinna und ist mächtig aktiv in der Zürcher Szene. Mal tritt er visuell als malender Künstler …

Noch keine Kommentare