laut.de-Kritik

Wilder Country-Ritt durch die Musikgeschichte.

Review von

"Greatest Hits" nennt sich das Debütalbum des schönen Hank und seiner einsamen Jungs. Was erwartet einen von einer "Greatest Hits"-Platte, deren Cover ein adrett gestylter Kuhbursche ziehrt? Große Songs vielleicht, in den weiten Prärien des Westens zu Papier gebracht?

Ein Blick in die Tracklist zeigt schnell, dass die vollmundige Ankündigung, ein Hitfeuerwerk abzubrennen, nichts mit größenwahnsinniger Spinnerei einiger durchgeknallter Cowboys zu tun hat. Handsome Hank nahm im Studio tatsächlich eine Platte mit großen Hits auf, auch wenn sie nicht aus seiner Feder stammen. So kommen altbekannte Songs in den Genuss, sich einer Blue-Grass und Country-genährten Verjüngungskur unterziehen zu dürfen, die ohne ein Schmunzeln nicht zu ertragen ist. Wer also keinen Humor hat, der lasse seine Finger von dieser Platte.

Alle anderen dürften dafür um so mehr Spass an Handsome Hank haben, schließlich beweist der Mann einiges Format bei der Auswahl seiner Songs. Klassiker wie "Paradise City" von Guns 'n' Roses galoppieren Seite an Seite mit "Daddy Cool" von Boney M. oder "Blitzkrieg Bop", mit dem die New Yorker Pilzköpfe der Ramones Mitte der 70er den Punk anstießen. Daneben finden sich in Handsome Hanks Hitschmiede einige verkante Perlen der Musikgeschichte wie etwa das fantastische "Mongoloid" von den amerikanischen Alternative-Stars Devo, das sicherlich zu den großen Highlights dieser Platte zählt.

Nicht zu verstecken braucht sich auch die wunderschön verschobene Interpretation von Soundgardens "Black Hole Sun". Banjo- und Fiedleeinlagen geben hier einen ganz neuen Blick auf das Original der Grunge-Rocker frei. Unterm Strich bleiben zehn tolle Songs, die sehr kurzweilig an einem vorüber fliegen und deshalb auch immer wieder zum erneuten Hören einladen. Schon alleine die Lacher derjenigen, die Handsome Hank zum ersten Mal hören, sind es wert.

Trackliste

  1. 1. Intro
  2. 2. She's The One
  3. 3. Paradise City
  4. 4. Manic Depression
  5. 5. Daddy Cool
  6. 6. I'm A Believer
  7. 7. Blitzkrieg Bob
  8. 8. Video Killed The Radiostar
  9. 9. Black Hole Sun
  10. 10. Da' Ya' Think I'm Sexy
  11. 11. Mongoloid

Weiterlesen

Noch keine Kommentare