Porträt

laut.de-Biographie

Half Alive

"Wenn unsere Musik nicht polarisierend genug ist, müssen wir eben nachhelfen", dachten sich Half Alive wohl bei den Dreharbeiten zum Video "still feel.". Eine Woche lang Choreografie üben, um dann in einer Zwölf-Stunden-Session das komplette Ding runterzudrehen. Die drei amerikanischen Dance-Nerds machen Ernst und wollen langsam aber sicher nach oben.

Best of 2021: Die 50 Songs des Jahres
Best of 2021 Die 50 Songs des Jahres
Kommerziell dominierten ABBA und der "Wellerman" das Jahr. Die laut.de-Autor*innen sehen das anders: Hier kommen unsere Lieblingslieder.
Alle News anzeigen

2016 treffen sich Drummer Brett Kramer und Sänger Josh Taylor in Long Beach in Kalifornien. Nicht etwa, um eine Band zu gründen. Nein, beide wollen ihr Songwriting verbessern. Doch der Plan geht schief, schnell dämmert es den beiden, dass sie sich zu mehr berufen fühlen. Taylor verlässt seine aktuelle Band Moderates und veröffentlicht die geplanten Singles mit seinem Drumkumpel. Half Alive nennt sich das Duo fortan.

Die erste EP "3" gerät, den Klickzahlen nach zu urteilen, zum Erfolg. Um die Songs auch live performen zu können, holt sich das Duo Bassist J Tyler Johnson ins Boot. Der Underground-Erfolg reicht ihnen allerdings nicht: Es muss eine Idee her, die die Kalifornier auf das nächste Level hievt. Glücklicherweise ist der Bruder des neuen Bandmitglieds Teil des Tanzkollektivs Ja. Für das neue Video schwingt das Trio also kreativ und zum besagten "still feel." die Hüften.

Noch bleibt die Band zwar zu artifiziell für den Mainstream, doch der Ideenreichtum des 2018er-Filmchens schiebt Half Alive dennoch ins Blickfeld der Musikmedien. Alternative Press, Rock Sound, NPR und Triple J pushen den Song, der sich musikalisch irgendwo zwischen Two Door Cinema Club und Alex Clare austobt.

Die Aussicht, eine nerdige Indie-Tanz-Combo zu vermarkten, lockt die ersten Plattenfirmen an, das Trio ergattert einen Major-Deal. 2019 wird das Jahr von Half Alive: Nach ihrer ersten Tour im Januar durch die USA, Kanada und Großbritannien steigt "still feel." mittlerweile sechs Monate nach Videorelease in die US-Charts ein.

Es folgen ein Auftritt bei US-Talk-Show Legende Jimmy Kimmel und im Juni die zweite Tour, die diesmal auch nach Europa führt. Bei all der Aufregung scheint völlig unterzugehen, dass die Gruppe zu diesem Zeitpunkt noch immer kein Album veröffentlicht hat.

Erst im August 2019, während sich die Band auf Tour irgendwo zwischen Australien, Nordamerika und Europa befindet, erscheint das Debüt "Now, Not Yet". Mit an Bord: "still feel." - ziemlich genau ein Jahr nach seiner Veröffentlichung.

 - Aktuelles Interview
Half Alive "Kimbra schwebt irgendwo im Weltall"
Die Band über ihre neue Ära, Twenty One Pilots, Tanzen und ihre Liebe zur Kunst.

Knapp drei Jahre dauert es in der Folge, bis mit "Give Me Your Shoulders" nach einem etwas holprigen Album-Rollout das nächste Projekt des Trios in den Startlöchern steht. Vorerst müssen sich Fans allerdings mit "Give Me Your Shoulders, Pt. 1" zufriedengeben, da die Band ankündigt, die Platte in mehrere Teile zu splitten. Auch die musikalische Experimentierfreudigkeit und Tiefe des Vorgängers weichen im Zuge dessen einem eher eingängigen und geradlinigen Ansatz. Die Qualität bleibt dennoch bestehen und so generieren Half Alive auch mit veränderten Prioritäten weiterhin Lust auf mehr.

Interviews

News

Alben

Surftipps

Noch keine Kommentare