Wie schrecklich die 80er wirklich gewesen sind, wird oft erst in der Retrospektive deutlich. Manche hatten Glück und waren Kinder, als fiese Kapellen wie Poison, Ratt und andere Haarspray-Süchtige die Charts dominierten und sich nicht schämten, das auch noch als Rockmusik zu bezeichnen. Ohne die …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    Bullshit! Ratt, Motley Crue und auch Poison waren sehr spaßige Bands von deren Alben man sich die besten Kracher raus sucht und einen Mix erstellt, der sich auch heute noch prima hören lässt. Vor allem Motley Crue rocken dank Tommy Lees Kickass Drums heute noch richtig los, mehr als so manch moderne Band.

    Man kann von deren Outfits und Image halten was man will (10 Jahre vorher war das noch irre cool sich zu schminken) aber musikalisch gibt es nichts zu meckern. Schreibt euch das mal hinter die Ohren ihr Redakteurs-Jungspunde!!

  • Vor 6 Jahren

    natürlich nichts neues ,.. aber trozdem spaßiger Hard-Rock ,.. für mich wären 3-4 Sternchen schon ok.

  • Vor 5 Jahren

    Lieber Olaf Schmidt, soll das eine Rezesion sein oder eine späte Abrechnung mit einer Zeit in der für die Sie anscheined nichts zu holen war?! Das Gebrassel das Sie hier schreiben klingt doch eher nach einem Typen für den in diesem wunderbarem Zeitalter des Rocks anscheinend nichts zu holen war und nun die Musik respetive Musiker dafür verantworlich macht. Anders kann ich mir das gesabbel nicht erklären!
    Das Album ist spitze und wer nur annähernd auf die Bands stand die Herr Schmidt für seine sexuelle Frustration verantworlich macht (also alle) kauft sich das Album. HEAT ist ne geile Band und Respekt das sie Ihr Ding so durch ziehen und uns die geile Zeit im aufgepepten Gewand zurück bringen.

    Lets Rock!!

  • Vor einem Jahr

    Großartige Band, grausames Review. Einfach nur erbärmlich Olaf Schmidt.