Man könnte mittlerweile jede H-Blockx-Review mit denselben Sätzen beginnen. Sie sind nicht tot zu kriegen, Totgeglaubte leben länger und derlei Schlaumeiereien. Sänger Henning, der heimgekehrte Bassist Gudze, Gitarrist Tinte und Co. haben tatsächlich 17 Jahre auf dem Buckel. Vor 14 Jahren gelang …

Zurück zum Album
  • Vor 14 Jahren

    Irgendwie traurig, dass die H-Blockx keine Kommentare anziehen, zumindest Mitte der 90er waren die schon vorne mit dabei, zumindest für Pubertierende Macker wie mich. Aber ich denke nicht, dass ihre Musik heute noch viele Käufer findet.

  • Vor 14 Jahren

    Ich glaube genau das Gegenteil. Ich kenne sehr viele Personen, die das Debütalbum großartig finden. Mit das beste was eine deutsche Rockband zu der Zeit (und überhaupt mal) zustande bekommen hat.

    Alles was danach kam war - und auch mit der Meinung stehe ich nicht alleine da - leider recht belanglos. Selbst wenn man es sich gut anhören könnte, es war schnell verflogen. Ecken und Kanten und eigener Stil Fehlanzeige.

    Umso erstaunlicher, dass es die Band immer noch gibt. Vielleicht auch ein bisschen tragisch, je nach Sichtweise.

    Das jegliche Fehlen jeder Respons hier überrascht mich so einerseits, denn jeder kennt sie (hoffentlich noch), aber andererseits auch nicht. Ausdruck purer Emotionslosigkeit ihrer Musik gegenüber.

  • Vor 14 Jahren

    Das ist mein erstes H-Blockx-Album, deswegen kann ich natürlich mit vergangenen Zeiten keine Vergleiche ziehen, jedoch finde ich haben sie hier sehr gute Arbeit geleistet. Ich höre es gerne und denke das wird auch so bleiben.

    Dass "Countdown To Insanity" die erste Auskopplung ist, war eine gute Entscheidung, da dies meiner Meinung nach bei Weitem der beste Track der CD ist.

    Ich kannte die Musik der H-Blockx vorher überhaupt nicht, ihr Stil gefällt mir, obwohl es für mich im ersten Moment stark nach Foo Fighters geklungen hat.

  • Vor 14 Jahren

    Ich habe es nicht geschafft, die Platte durchzuhören. Belangloser Rock-Müll ohne Druck und Seele, 1000x gehört, zum Gähnen langweilig, da hat jede Oma mehr Power. Vor allem der in der Kritik so hochgelobte Song "I Don't Want You To Like Me" ist absoluter Schrott.

  • Vor 14 Jahren

    Hm wenn ich mich da an "Discover my soul" erinner..*schwärm*
    Aber trotzdem schön das man ma wieder was neues kommt.
    Werde wohl ma reinhören