Der erste Studio-Output nach 128 Jahren darf nicht einfach mit einem Gitarrenriff oder einer Schlagzeug-Attacke durchstarten. Gefühlte fünf Minuten wabern einem chinesische Sprachfetzen um die Ohren, die wohl in etwa Folgendes ausdrücken wollen: "Neues Guns N' Loses-Album". Aber dann geht es schließlich …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Zitat (« W. Axl Rose hat es letztlich doch fertig gebracht, aus einer der explosivsten Rockbands des Planeten ein musikalisches Kabarett zu machen. Wirklich verdammt traurig. »):

    ich habe da jetzt noch nicht reingehört.

    aber ob gut oder scghlecht, es bleibt faktisch doch ein soloalbum von rose.

    auch wenn slash und der rest das songwriter-pulver nicht erfunden haben, so ist die identität so sehr mit den bekannten personen verbunden, dass das hier nicht ernsthaft als g n r angesehen werden kann.

    das ist so wenig gnr wie mccartney/jagger-alben die beatles/stones sind.

  • Vor 11 Jahren

    @Zapato El Don (« was komischerweise in der review nicht gesagt wird: der opener rockt mal wie sau! *wegduck* »):

    höhö, das stimmt. aber das wars dann auch schon mit der herrlichkeit. ich finds auch ziemlich zum gähnen. da haben metallica es doch viel besser gemacht.

    am spannendsten ist jetzt doch die frage, ob dr. pepper tatsächlich sein versprechen einhält: http://www.laut.de/vorlaut/news/2008/03/27… bitte dranbleiben, liebe redaktion!

  • Vor 11 Jahren

    ich liebe guten hard rock, egal aus welcher ecke er auch kommt, aber das album ist doch wirklich viel zu lasch. das ist eher soft rock oder pop rock (abgesehen vom 1.song den ich noch gut finde). es kann doch kein die-hard-fan erzählen das hier voll die knaller drauf sind. klingt alles sehr weichgespült, sowas kann man auch im lokalradio hören... :(

  • Vor 11 Jahren

    am traurigsten ist die tatsache, dass z.b. "better" eines der besseren lieder des albums ist und schon so lange im internet kursiert, dass es einfach schon wieder lahm ist...

    die paar lieder, die nach dem jüngsten leak noch nicht bekannt waren, sind einfach vollkommener mist...

    der appetit auf zerstörung ist axl wohl über seine botoxjahre vergangen.

  • Vor 11 Jahren

    Als grosser G'n'R Fan ,der sich den gazen stream gegeben hat, kann ich nur noch sagen.

    Was lange währt wird endlich Shit !

  • Vor 11 Jahren

    Typisches laut.de Review im "Kindergarten-hach-was-bin-ich-lustig-und-kritisch" Stil. Auf die meisten Songs wird nicht eingegangen, stilistische Differenzen zwischen den einzelnen Titel locker übergangen. Einfach infantiler, fatalistischer Sondermüll. Ich find die Platte jetzt auch nicht so den Oberbrüller, aber doch ziemlich solide. Das Review bleibt aber infantiler, fatalistischer Sondermüll. Wer ernsthafte Rezensionen sucht, sollte laut.de einfach meiden, was ich in Zukunft auch wieder tun werde.

  • Vor 11 Jahren

    DAFÜR jetzt noch'n zweiten account?
    war das nötig?

  • Vor 11 Jahren

    @cuebel (« Typisches laut.de Review im "Kindergarten-hach-was-bin-ich-lustig-und-kritisch" Stil. Auf die meisten Songs wird nicht eingegangen, stilistische Differenzen zwischen den einzelnen Titel locker übergangen. Einfach infantiler, fatalistischer Sondermüll. Ich find die Platte jetzt auch nicht so den Oberbrüller, aber doch ziemlich solide. Das Review bleibt aber infantiler, fatalistischer Sondermüll. Wer ernsthafte Rezensionen sucht, sollte laut.de einfach meiden, was ich in Zukunft auch wieder tun werde. »):
    dann mal bis morgen ;)

  • Vor 11 Jahren

    @cuebel (« Typisches laut.de Review im "Kindergarten-hach-was-bin-ich-lustig-und-kritisch" Stil. Auf die meisten Songs wird nicht eingegangen, stilistische Differenzen zwischen den einzelnen Titel locker übergangen. Einfach infantiler, fatalistischer Sondermüll. Ich find die Platte jetzt auch nicht so den Oberbrüller, aber doch ziemlich solide. Das Review bleibt aber infantiler, fatalistischer Sondermüll. Wer ernsthafte Rezensionen sucht, sollte laut.de einfach meiden, was ich in Zukunft auch wieder tun werde. »):

    das unterschreibe ich voll und ganz. naja, vielleicht bis auf, dass die platte kein oberbrüller ist.

    die sache ist nur, wo soll man sich sonst über musiknews und neuveröffentlichungen informieren, wenn nicht hier? dass die kritiken bei laut.de auf bild-niveau sind, weiß man ja schon länger.

  • Vor 11 Jahren

    Vielleicht sollte man mal für einige Zeit keine Neubennys mehr zulassen. Das nervt ein bisschen.

  • Vor 11 Jahren

    aber ich muss ihm zustimmen, dass ist jedes mal das selbe auf laut.de ein neues album is draussen und immer gibs so kinder garten flames.
    Die meisten werden das album noch nichtmal gehört haben, vll nur ein lied auf youtube.
    Die wenigsten alben überzeugen schon beim ersten durchlauf, alben wachsen mit der zeit, und das ist das was ihr nicht checkt. Ich finde das ist ein ganz solides album geworden.
    Aber scheisse ist das bei weitem nicht.
    Aber scooter 4 punkte geben lol...

  • Vor 11 Jahren

    an cuebel und leute die das album gut finden:

    Musik ist natürlich auch Geschmacksache, aber wo sind bitte die schnellen harten Rock Songs?
    Sowas wie Tempo und harte Gittarren kann man auch objektiv wahrnehmen. Nennt doch mal EINIGE Kracher vom neuen Album (außer dem 1.song den ich schon erwähnt habe).
    Das ist insgesamt ein Soft Rock Album, vielleicht erwartet ihr ja von GnR kein Hard Rock mehr. Was interessieren einen Reviews von laut oder rolling stone, wenn ich nach dem anhören des ganzen albums fast nur balladen bzw. poprock-songs gehört hab?

  • Vor 11 Jahren

    "Einfach infantiler, fatalistischer Sondermüll."
    :D :D

    ...
    okay... manchmal sind hier paar scheiß reviews aber das is echt behindert^^ hier gibts vollpfosten

  • Vor 11 Jahren

    wen's interessiert, ein witzig geschriebener Artikel aus dem heutigen Spiegel Online

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,…

    der Autor scheint sich aber nicht richtig festlegen zu wollen ob es nun gut ist oder unterirdisch, er bleibt bei "beides"

  • Vor 11 Jahren

    Mal abgesehen von der Tatsache, dass Axl scheinbar keine guten Songs mehr schreiben kann, ist das Schlimmste am ganzen Album diese billigen Elektrospielereien. Sollte wahrscheinlich revolutionär sein, klingt aber leider nur nach mitte 90er.

    Na ja andererseits, muss man für ca. 10 Millionen an Produktionskosten ja wenigstens irgendwas bieten.

  • Vor 11 Jahren

    Okay, okay - die ganzen Jahre über hab' ich mir oft genug über die Musikpresse den Kopf zerbrochen und war erstaunt, wie unterschiedlich die Werke der selben Idole so aufgefasst werden können.

    Aber heute ist mir das einfach mal schnuppe, ich genieße die Krönung einer unglaublichen Bandgeschichte noch bis in die Nacht hinein, stelle "Scraped" zuletzt auf Endlosschleife und hab' euch einfach gern.

    Tausenden Dank an die Band.

  • Vor 11 Jahren

    @matze («
    höhö, das stimmt. aber das wars dann auch schon mit der herrlichkeit. ich finds auch ziemlich zum gähnen. da haben metallica es doch viel besser gemacht. »):

    Na die Platten nehemen sich nicht viel. Sowohl die MEtallica als auch die "GNR " (bzw. Axl SOlo) Scheibe sind absolute Schundplatten die zu Tode gehypt werden. Die ACDC ist wenigstens "nur" stinklangweilig!

  • Vor 11 Jahren

    @wieselhanno («

    Tausenden Dank an die Band. »):

    WOfür ? Auf Plastik gepressten Müll ?

    Die Krönung ist ja dabei, dass sie die Gitarrenspuren von Brian May auf "Catcher in the Rye" gelöscht haben. Allein dafür gehört der Axl auf den Scheiterhaufen! Viel Spass mit dieser traurigen GNR Parodie

  • Vor 11 Jahren

    @wieselhanno (« ich genieße die Krönung einer unglaublichen Bandgeschichte noch bis in die Nacht hinein, stelle "Scraped" zuletzt auf Endlosschleife und hab' euch einfach gern. »):

    Dieses Machwerk soll die Krönung der Bandgeschichte sein ? Der war echt gut. Aber hast ja Recht - Appetite und Use your Illusion waren ja wirkliche Gurken gegen Juwelen wie "Scraped" (bei dem mir schon das Vocal-Intro dermassen auf die Eier geht dass es unbeschreiblich ist). Long live the real GNR 2008! Was für eine geniale Scheibe

    NOT! :D