Das Wikinger-Trio Grand Magus spielt ja seit etlichen Jahren auf so ziemlich jedem Heavy Metal-Festival in Europa, und darüber hinaus, so könnte man meinen, überhaupt an jeder Tankstelle und Telefonzelle. Und auch ihr letztes Studio-Album "Triumph And Power" von 2014 scheint gefühlt gerade mal vorgestern …

Zurück zum Album
  • Vor 3 Jahren

    Das ist keine wirklich aussagekräftige Rezension.
    Dass GRAND MAGUS sich thematisch in engen Grenzen bewegen, sollte bei der Art von Musik keinen überraschen. Stört sich ja bei AMON AMARTH bspw. auch keiner dran. Oder hat sich jemals einer darüber beschwert, dass sie sich nicht mal an einem abgedrehten SciFi-Konzept-Album versuchen?

    Naja. Immerhin weiß ich jetzt, dass die Songs “donnern und stampfen”.

  • Vor 3 Jahren

    Haha, was gibt es denn da noch an 'Aussage' abzuliefern, bei ner Band, die sich ständig wiederholt? Steht doch gleich in der Überschrift. Was muss man denn da noch wissen? Meckern um des Meckern Willen. Grand Magus sind durch, isso ;-)