laut.de-Kritik

Ein alternder Herr singt über Liebe und Reiseerfahrungen.

Review von

Gordon Haskell ist ein alternder Herr, der schon einiges über sich ergehen lassen musste. Auf kurzen Ruhm Anfang der 70er folgten Jahrzehnte Vergessenheit, bis er 2001 mit "How Wonderful You Are" einen Überraschungshit landete. Trotz anhaltender Erfolglosigkeit war er aber der Musik treu geblieben und schlug sich mit Barauftritten durch, eine Tätigkeit, die ihn zwar businessfremd, aber musikvertraut machte. Eigenschaften, die sich auch auf seinem neuen Album "Shadows On the Wall" wieder finden.

Wenn auch seine erklärte Abneigung gegenüber den kommerziellen Aspekten seines Tätigkeitsfeldes eher zynisch als überzeugt wirkt: Sein Album rinnt die Kehle hinunter wie ein Hefeweizen in einem sonnigen Biergarten. Zwischen rauchigem Folk und Jazz-Pop angesiedelt, singt Haskell über Liebe und Reiseerfahrungen, gibt hier und da Lebenstipps, ohne aber den Zeigefinger zu heben oder schmalzig zu wirken. Haskell saß selber am Mischpult und spielte Gitarre. Zur Begleitband gehörte aber auch Robbie McIntosh, der schon bei Paul McCartney mitwirkte.

Trotz all dieser Qualitätsnachweise ist leider festzustellen: So angenehm die Platte im Hintergrund vor sich hinplätschert, fallen bei genauerem Hinhören eher Ähnlichkeiten zu schon bekannten Liedern als Eigenständigkeit auf. "Sunshine Days" erinnert an Eric Clapton Unplugged, bei "Whole Wide World" kommen Spandau Ballet-Schnulzen in den Sinn, im Titeltrack hat Sting dagegen deutliche Spuren hinterlassen. An musikalischer Bandbreite fehlt es kaum, fast jedes Lied folgt einer anderen Richtung, aber die Handschrift ist nicht klar erkennbar. Dadurch verkommt das Album zu einem unter vielen.

Haskell hört sich mit seiner angenehm rauchigen Stimme und den lauschigen Arrangements schlussendlich wie ein Kneipensänger an, der mit Coverversionen beim Publikum eher punktet als mit eigenem Material. Eigensinn hat er bestimmt, was hier fehlt, ist eine Prise Originalität.

Trackliste

  1. 1. Sunshine Days
  2. 2. Whole Wide World
  3. 3. Shadows On The Wall
  4. 4. Look Out
  5. 5. Roll Away
  6. 6. Long Lost Friends
  7. 7. If You Could Read My Mind
  8. 8. Country Gold
  9. 9. Walking In A Wilderness
  10. 10. The Other Side
  11. 11. California On His Mind
  12. 12. Shadows On The Wall (Acoustic Version)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Gordon Haskell - Shadows on the Wall €7,68 €3,00 €10,68

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Gordon Haskell

Gordon Haskell, oder: ein Desaparecido kehrt überraschend ins Rampenlicht zurück. Seine Laufbahn beginnt im England der 60er Jahre, als er mit dem …

Noch keine Kommentare