Angeblich will man mit "Cardiology" wieder zurück zu alten Punk-Wurzeln. Nette Idee, aber waren die überhaupt jemals Punk? Gesichtslose Radio-Songs und Zwillinge, die als Accessoire von It-Girls wie Nicole Richie und Paris Hilton wahr genommen werden. Das sind doch Good Charlotte? Oder hat mich all …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Steht da echt "mehr Pop WIE Punk"??? ist das ein stilistisches Mittel was ich nicht verstehe?

  • Vor 8 Jahren

    Das ist bestgepflegtes Bayrisch ;)

  • Vor 8 Jahren

    Good Charlotte haben bei mir auf dem Schulhof immer die Kids gehört, für die die Ramones oder Sex Pistols zu alt und die Hosen zu "deutsch" waren. Ich hab das nie verstanden: Good Charlotte, Green Day, Sum, Blink.....und irgendwann gabs dann glitzernde Paillettenshirts im CA auf denen Punk oder Rock stand.

  • Vor 8 Jahren

    @Evil_Waschbaer (« Good Charlotte haben bei mir auf dem Schulhof immer die Kids gehört, für die die Ramones oder Sex Pistols zu alt und die Hosen zu "deutsch" waren. Ich hab das nie verstanden: Good Charlotte, Green Day, Sum, Blink.....und irgendwann gabs dann glitzernde Paillettenshirts im CA auf denen Punk oder Rock stand. »):

    du Meinst zu jung oder ? Wie kann man für die Ramones zu alt werden???

  • Vor 8 Jahren

    "für die die" nicht "die für die" ;) Sprich die Ramones sind zu alt um von den jungen Schülern gehört zu werden.

  • Vor 8 Jahren

    @Evil_Waschbaer

    Ich muss hier mal BLink 182 verteidigen, die hatten 2 stimmlich gute Sänger, interessante Gitarrenriffs, nen guten Drummer und außerdem viel Humor. Ich hab die in meiner Schulzeit geliebt und "I miss you" befindet sich nach wie vor auf meinem MP3-Player. Und das Jonas Akerlund Musikvideo dazu ist ja wohl große Kunst.
    Good Charlotte oder Sum 41 hielt ich dagegen schon damals für Müll.
    Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass Blink mich in eine musikalisch sehr positive Richtung dirigiert haben. Denn ich hatte damals keine Freunde oder Geschwister, die sonderlich an Musik interessiert waren, den google gabs auch noch nicht bei mir im Dorf. MTV und Radio waren da noch das höchste der Gefühle und auf beiden kamen nicht die Ramones, sondern Blink.#

  • Vor 8 Jahren

    Vollste Zustimmung Apfelkern, Blink 182 sind eine großartige Band. Und mit ihrer letzten LP haben sie den ganzen Funbands wie Charlotte gezeigt, wie man sich weiter entwickelt. Das Album war meiner Meinung nach besser, als alles was Green Day jemals rausbringen werden.

  • Vor 8 Jahren

    Okay, okay, ich nehme das mit Blink zurück. Die anderen Bands lass ich aber mal so stehen. Letztendlich muss man sich ja auch zwangsläufig nicht mehr an denen stören, die Hochphase von solchen Bands ist ja mittlerweile auch vorbei. Ein Hoch auf Elektro................................................................................(gut, dass ich heute nicht mehr auf'm Schulhof bin)

  • Vor 8 Jahren

    Nichts gegen Green Day! Die Dookie mal deutlich Blink 182.

  • Vor 8 Jahren

    Wieder mal ein Beispiel einer langweiligen, uninspirierten Band. Blink 182 versuchen doch wenigstens, ihre Songs ein wenig zu variieren und anders klingen zu lassen, aber "Cardiology" gleicht einer Massenproduktion. Jeder song, wirklich JEDER klingt genau gleich. Die Band fand ich eh noch nie toll...

  • Vor 8 Jahren

    Ich dachte, dass ist hier der Good-Charlotte Cardiology-Forum und nicht, das "Wir-hassen-GC"-Forum .... *ehem*
    Gibts hier auch "nützliche" Beiträge???

  • Vor 6 Jahren

    gc sind mit jedem album schlechter geworden, das 1. album kenn ich nich, das 2. und 3. sind gut, das 4. is relativ schelcht und das hier ist einfach nur fag-sound