Vom Tellerwäscher zum Millionär? Vom Underdog zum Chartstürmer? Solche Geschichten lieben Volk und Feuilleton gleichermaßen. Zuletzt zeigten Goitzsche Front mit "Deines Glückes Schmied" allen Mitbewerbern auf die Pole Position der Charts eine lange Nase. Alles scheint fabelhaft in dieser Story.

Zurück zum Album
  • Vor 3 Jahren

    Liebe Redaktion, könntet ihr im Sinne des allgemeinen Friedens und zugunsten interessanterer Künstler/Releases bitte damit aufhören, euren treuen Lesern diese jüngste Ladung belangloser NDH Bands in den Rachen zu stopfen? Danke!

  • Vor 3 Jahren

    Sehr sympathische Junx, würde spontan 5/5 geben.

  • Vor 3 Jahren

    Das ist ganz furchtbare Musik und ich möchte bitte, dass die sofort damit aufhören.

  • Vor 3 Jahren

    "Wer auf Individualität oder gar ein Alleinstellungsmerkmal hofft, landet bei den Bitterfeldern im ganz bitteren Feld."

    Für so einen Satz sollte sich der Anwalt eigentlich freiwillig für 10 Minuten in die stille Ecke begeben und sich dort leise schämen.

  • Vor 3 Jahren

    Ehrliche, handgemachte Musik mit Texten, die das Leben widerspiegeln. Aber hier gibts nur Beifall der Hater, wenn man daheim auf den Button bei Pro Tool drückt und dabei ein Song erstellrt wird.

    Armseelig!

  • Vor 3 Jahren

    Dumme Grauzonenkacke, rechtsoffen und primitiv. 1/5

    • Vor 3 Jahren

      grauzone is auch so ein dümmlicher begriff. wird hauptsächlich verwendet wenn eine band nicht dem gutdünken des gutmenschen entspricht. von daher sind solche bands immer gut und wichtig.

    • Vor 3 Jahren

      Kann ja nicht jeder darüber singen, dass der Dunkelheitseinbruch sich nähert und die nächste Polizeiwache nur einen Steinwurf entfernt ist...

      Props übrigens für das weglassen deiner sonstigen 5 Satzbausteine

    • Vor 3 Jahren

      Ging natürlich nid an sodi

    • Vor 3 Jahren

      das h71 die onkelz net erwähnt hat, bereitet mir aber schon in wenig sorgen.
      nicht das der alte kmapfgeist erlischt.

    • Vor 3 Jahren

      Stimmt... muss ja auch jemand über Sterben im Stehen singen, und darüber, wie schlecht es uns doch geht und wie schön es doch im Kreise Gleichgesinnter ist, während man sich die Rübe zusäuft, um die böse Welt und die blöden Gutmenschen da draußen zu ertragen.
      Dass man mit dem Gejammer die ganzen tatsächlich oder gefühlt zu kurz gekommenen "Ich hab ja nix gegen Ausländer aber..." - Ronnys abholt ist natürlich rein zufällig beabsichtigt.

    • Vor 3 Jahren

      *ack*
      Gegen solche "Wir sind ganze Kerle und halten zusammen"-Musik an sich ist eigentlich gar nichts zu sagen. Santiano funktioniert im Prinzip ähnlich, nur dass die Zielgruppe älter ist.
      Nur dagegen, dass man gezielt auf provokant und pseudo-mutig macht.

    • Vor 3 Jahren

      "Gegen solche "Wir sind ganze Kerle und halten zusammen"-Musik an sich ist eigentlich gar nichts zu sagen."

      abgesehen davon, dass sie rotz ist, nichs neues bietet und genau das von horst71 (spitzenjahrgang btw., dazu stilsicher in der auswahl des avatars) klientel bedient, dass schwanzwedelnd jeden gleichklingenden schronz kauft. hauptsache, man kann gut dazu saufen! den label wird es freuen. ist es doch grund genug, den markt in der nächsten zeit mit mehr solcher veröffentlichungen zu beglücken.
      der stille beobachter wendet sich angewidert ab.

    • Vor 3 Jahren

      " klientel bedient, dass schwanzwedelnd jeden gleichklingenden schronz kauft" ich kenne leute, die kaufen bedingungslos alles, was (entfernt) nach stevenwilsonopethanathemaporcupinetreeriverside respektive oasisbluradiohead rip off klingt :whiz:

    • Vor 3 Jahren

      Was wurde eigentlich aus deinem Giftschrank? Wir brauchen ihn mehr denn je

      Dachte eigentlich die wären auch bei diesem Rookies&Kings Label. Ist schon ziemlich jämmerliche Scheisse, was da so rausgehauen wird.

    • Vor 3 Jahren

      immer wieder faszinierend diese argumentation...wer kritisch ist und den vorgekauten politischen mainstream hinterfragt ist ein "tatsächlich oder gefühlt zu kurz gekommener"...frage: was sind dann eigentlich die speckpesel mit totenkopf-hoodies die mit steinen um sich schmeissen und öfter auf demos sind als beim zahnarzt?

    • Vor 3 Jahren

      bin jetzt auch ein wenig irritiert aufgrund der einordnung als "grauzonenband".
      immerhin trägt eines der bandmitgleider ein fck nazis shirt, der andere ein pauli hoodie und auf der hp prangert dieses hakenkreuzentsorgungssymbol.
      das läßt doch eher vermuten, dass sie a weng linksoffen sind, oder werden da heutzutage andere maßstäbe angesetzt?

    • Vor 3 Jahren

      Ich verbitte es mir, dass Künstler wie Grauzone mit so einer Gruppe in Verbindung gebracht werden!

    • Vor 3 Jahren

      der psychodefekt, der sich mir bei all diesen combos nicht erschlie0ßt:

      wie kann man dermaßen selbstmitleidig immer diese unmännliche opferrole einnehmen und mit den zitierten sätzen glauben man sei ein ganzer kerl und kein leberwurst-lone-ranger?

      da stimmt doch - vom inhalt mal abgesehen - was nicht in der selbstwahrnehmung. und hier waren provo-pioniere wie front 242 oder o.h.l. doch wirklich aus ganz anderem holz.

    • Vor 3 Jahren

      und ich dachte schon, ich wäre der einzige, der die mangelhafte feldzugstauglichkeit unserer heutigen jugend monieren würde :o

    • Vor 3 Jahren

      "ich kenne leute, die kaufen bedingungslos alles, was (entfernt) nach stevenwilsonopethanathemaporcupinetreeriverside respektive oasisbluradiohead rip off klingt :whiz:"

      mag daran liegen, dass genannte künstler wenigstens ein mindestmaß an musikalischem können sowie musikalischer weiterentwicklung bieten.

    • Vor 3 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 3 Jahren

      "mag daran liegen, dass genannte künstler wenigstens ein mindestmaß an musikalischem können sowie musikalischer weiterentwicklung bieten."

      Und trotzdem kommt regelmäßig strunzlangweilige Scheiße, noch unter dem Niveau eines durchschnittlichen Onkelzalbums, bei rum.
      Soviel Unterschied gibts da also nicht.

    • Vor 3 Jahren

      Für weniger Pinguine in der Wüste und mehr Eisbären im kalten Polar!

    • Vor 3 Jahren

      Ob Merkava wohl Sodhahns Deppenhaftigkeit toppen kann? Bleiben wir gespannt!

    • Vor 3 Jahren

      für weniger schweine in mastbetrieben und mehr freilaufende tofutiere!

    • Vor 3 Jahren

      Hey Sodi, stehste eigentlich auch immer am Jungfernstieg bei der Merkel muss weg Demo?

    • Vor 3 Jahren

      Was bei den Onkelz - und soviel muss man ihnen zugute halten - vielleicht noch ehrlich gemeint war, nämlich nach ein paar Jugendsünden am rechten Rand irgendwie doch noch die Kurve zu kriegen, kommt mir bei all ihren Epigonen nur noch als reine Marketingmasche vor. Dieses "seht her, wir haben früher mal Mist gebaut, aber inzwischen sind wir geläutert" - Rumgewichse, inklusive die Selbstinszenierung als verfolgte Unschuld, nach dem Motto "die blöden Gutmenschen da draußen nehmen uns den Sinneswandel nicht ab, und reiten immer auf den alten Geschichten rum" - Gejammer eignet sich anscheinend perfekt, um einen relativ großen Anhang mit Wagenburgmentalität um sich zu scharren. Die Nasen von Frei.Wild z.B. haben doch schon dauernd rumgejammert, dass sie wegen ihrer rechten Vergangenheit immer zu unrecht an den Pranger gestellt werden, als das noch keine Sau interessiert hat, und sie regelmäßig Titelgeschichten im Rock Hard usw. hatten, und haben gleichtzeitig mit ihrer abgeschmackten Landserheftchen-Lyrik dafür gesorgt, dass die patriotische Landjugend in ihre Konzerte rennt und brav die Platten kauft. Falls doch mal jemand kritisch nachgefragt hat, kamen immer ein paar halbgare Distanzierungen, dass man ja gegen "jeden Extremismus" ist, und die NPD doof findet. Solche Antworten bekommt man vermutlich auch, wenn man am Rande eines AfD-Parteitages nach Extremismus und NPD fragt.

    • Vor 3 Jahren

      schon klar - ich steh ja ohnehin auf deine ernsten zeilen mit immer viel hand und fuß - dass es funktioniert.

      ich versteh nur nicht warum in so geballter form bei männern. bei typen, die einerseits immer so aussehen als verbrächten sie den ganzen tag in muckibude und tattoostudio, deren stimme und sound so auf ork getrimmt ist usw.

      andererseits finden die es normal, sich dauernd so lappig zu beklagen, dauernd zu jammern & immer über die anderen. wie dieser nichtsnutzige sohn von rocky balboa, dem er in teil 6 (?) per großem monolog die leviten liest. welche frau steht denn auf solche gestalten? wie kann man selbst den widerspruch "jamernder ork" im spiegel ertragen? mordor jammert nicht.

      echte kerle - und damit meine ich keine martialisch angepinselten heulmobber - (und frauen) mit echten gebrechen (rollstuhl, krankheit, kriegstrauma, schicksalsschläge etc) jammern hingegen in der überweigenden mehrheit nicht. obwohl jene tatsächlich oft grund hätten.

      diese diskrepanz zwischen eingebildeten und echten helden des alltags ist doch frappierend und lässt mich an großen teilen des volkes zweifeln.

    • Vor 3 Jahren

      TL;dr
      Klagt nicht! Kämpft!!1

    • Vor 3 Jahren

      der war so klar, torqui :D

      was hälts du eigentlich von ohl/der fluch?

    • Vor 3 Jahren

      sehr gut! bin großer fan! die neue OHL hat mir derbe getaugt! ich hätte es nid gedacht, aber doch, ja

    • Vor 3 Jahren

      @Der Schwinger: deppenhaftigkeit :D sagt ausgerechnet einer der nur inhalte aus taz und jungle world wiederkäut...prototyp eines umerzogenen
      @gueldener_huernsoehn: nein, ich bin dort nicht zugegen. finde beide gruppierungen gleichermaßen bescheiden. wobei ich es eher begrüße das dieser besonders in hh weit verbreitete mainstream mal ein bisken gegenwind bekommt.
      @Anwalt: was ich bei dir immer nicht so recht verstehe...du beklagst die "lappigkeit" solcher bands, das rituelle gejaule in den comments lässt du aber stets unkommentiert.

    • Vor 3 Jahren

      "@Anwalt: was ich bei dir immer nicht so recht verstehe...du beklagst die "lappigkeit" solcher bands, das rituelle gejaule in den comments lässt du aber stets unkommentiert."

      das liegt einfach daran, lieber sodi, dass ich mich mit solchen bands rein beruflich auseinandersetze und den eindruck,den ich von profimusikern, die ein kommerziell-relevantes produkt ideologisch (nicht etwa humanistisch) aufladen) in diesem rahmen kommentiere.

      was in den kommentarspalten abgeht, ist ja ne ganz andere hausnummer. da habe ich weder zeit noch lust, jedem privat geäußerten einwurf zu kommentieren. warum auch?

  • Vor 3 Jahren

    Musik für die ich-bin-ja-nicht-rechts-aber... Fraktion. Diesmal wenigstens stilgerecht aus dem Osten. Und hey, lieber stehend sterben als kniend leben. Ab auf die Heckscheibe von Maiks Astra damit.

  • Vor 3 Jahren

    ist blos immer interessant das solche bands wie diese plus Ostfront und co. hier den meisten wind entfachen. scheinbar ist das restliche Gedöns hier des schreibens nicht wert, so das ein jeder der NDH vermutet unter seinem stein hervorkriecht und seinen dreck zum besten gibt. 5 Sterne.

  • Vor 3 Jahren

    Ich hätte gerne einen Meilenstein für "Scheisse, erst ab 18 jahren" von den arschgefickten gummizofen, welches unbestrittenen eines der besten deutschsprachigen Punkalben ist. Vllt sogar das beste!

    • Vor 3 Jahren

      ich gehöre meilensteinmäßig zu jener fraktion, die denkt, ein meilenstein sollte - schon seines namens nach - irgendwas musikhistorisch gerissen haben. deshalb habe ich zuletzt auch sachen wie alan parsons, roxy music oder morricone für meinen dortigen strang erwählt.

      so sehr ich dir auf der privaten nerdy ebene geneigt wäre , da zu folgen. aus meiner sicht ginge im deutschpunkigen ursegment dann schon eher die mutter aller anzüglichkeiten in form des "dauerlutscher" v d strassenjungs. das war aus seiner zeit heraus betrachtet ein echter aufreger.

      unter uns, torque: haste dich schonmal mit dem komplett kaputten - aber ebenso genialen - kiev stingl auseinandergesetzt? das solltest du tun. wird dir gefallen.

      auf "hart wie mozart" hat er alle möglichen genormten wie abnormen sexuellen tirebe dokumentiert und bereits 1979 den deutschen new wave erfunden. so eine platte - produziert vom unterschätzten achim reichel - wäre heute undenkbar, weil stingl - wie laibach später - alles per methode "überidentifikation" bringt. ich sag nur "liba diva". definitiv einer der besten lyriker und songtexter, die es hierzulande je in den letzten 50 jahren gab.

      auf "ich wünsch' den deutschen alles gute" ist er dann total im anus. der hat ja jede verfügbare droge genommen. aber auch große nummer das album. ich sage nur "einsam weiss boys".

      auch als schauspieler war der toll. definitiv einer der den deutschen postpunk miterfand und verkörperte.

    • Vor 3 Jahren

      +1 für die strassenjungs, auch wenn die zofen natürlich den weitaus schmückenderen namen haben.

    • Vor 3 Jahren

      2002 über Kazaa viel geloadusert, die Zofen, wobei da fast immer "Kassierer" als Interpret stand.
      Das Lied über Hans Meiser gefiel mir am besten.

    • Vor 3 Jahren

      Freddie das Meerschwein ♥