Was macht man, wenn man die Wut und den Antrieb der ersten Alben verloren hat, gleichzeitig aber Routine genug hat, um das Songwriting nicht komplett zu verkacken? Man veröffentlicht ein Album wie "When Legends Rise".

Dieser Problematik stellten sich Godsmack bereits vor acht Jahren auf "The Oracle" …

Zurück zum Album
  • Vor einem Jahr

    Wirklich gut war diese müde Truppe noch nie, aber diese Scheibe ist am ehesten als Bierdeckel zu gebrauchen. Das Album ist trotz aller Überproduktion einfach nur zahn- und einfallslos, dass es schmerzt. Wenn Godsmack sich auf ihre alten Tage zu einer möchtegern harten ChristRock Band weiterentwickeln wollten - dann herzlichen Glücksstrumpf - Mission erfüllt!