Keiner, der Anfang 2008 nicht von ihm sprach, keiner, der lange widerstand: Konstantin Groppers Debüt schwappte vor zwei Jahren fast tsunamiartig über Deutschland und andere popinformierte Teile Europas. Die MySpace-Übersingle "If This Hat Is Missing I Have Gone Hunting" hatte Monate zuvor die nötige …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Yeah verdammt edel mein Büchlein, allein dafür hat sichs gelohnt.

    Anonsten: Läuft grade und ich finde es nicht so traurig, wie es gemacht wird. Das ist schon eher diese Stoizismus, der ja mehr oder weniger zum Konzept gemacht wurde. traurig oder gar "depri" hört sich für mich anders an.

    Beim ersten Hördurchlauf von Rest now... blieb mehr hängen, klar. Das Ding wird seine Zeit brauchen und auch kriegen. Ich geh davon aus, dass ich und Vexations noch dicke Freunde werden, auch wenn wir uns im Moment vielleicht noch etwas distanziert erscheinen.

  • Vor 9 Jahren

    @tonitasten (« Die Special- Edition in Buchform ist auch fein. Hübsch. :) »):

    kann ich jedem nur empfehlen. Toll gestaltet und die Bonus-CD ist auch ein kleines Zusatzgeschenk, über das man sich freut.

    Ich muss sagen, dass Album erreicht nicht "Rest now..",das war klar. Dennoch ist es ein klasse Album, im 4,5/5 Bereich. Es macht Spaß es anzuhören. Nach den ersten paar Malen durchhören, merkt man zwar, dass teilweise etwas Kanten fehlen, die "Rest now..." hatte und auch die Instrumentierung anders ist, aber das stört selten. Dafür bietet das Album wieder extrem viel Tiefgang, Gefühl und hochwertige Musik. Größter Wehrmutstropfen ist, dass "You Teenage FBI", von der Bonus CD in der Instrumentierung vom Album mit vielen Instrumenten und Zweitstimme nicht ansatzweise an die Liveversion von Gropper nur mit Gitarre ran kommt. Das Album wird wie das 1. Zeit brauchen, aber ich finde auch der erste Eindruck ist durchweg positiv. Kein "rest now...", dazu fehlt auch die Frische, das Wilde und kleine Kanten wie etwa die Bläser auf "You Aurora...", oder auch einfach ein Lied wie "Born slippy (nuxx)". Aber dafür genug anderes.
    Und vor allem die Limited Deluxe Edition mit dem Büchlein ist suuuuuuuuuuuuuper.

  • Vor 9 Jahren

    Mmh, ganz ehrlich, erst kam die Rest Now..., die mir noch ein wenig zu unausgewogen war, dann die ... Glaciation..., die ich toller fand, auch von den Arrangements, jetzt die Vexations, wo ich sage, die ist noch toller, da sie ein in sich stimmiges Gesamtkunstwerk geworden ist. Diese Weiterentwicklung schätze ich und ich finde, ich hoffe, dass ich nicht alleine dastehe, dass der Mann sich weiterentwickelt hat und zum Glück auch kompositorisch immer besser wird.

  • Vor 9 Jahren

    Ziemlich verkrampft... so mein erster Eindruck! Da ich mir heute sowohl Get Well Soon als auch Tocotronic angeschafft habe, kommt es zwangsläufig zu einem Vergleich, der zugunsten von Schall & Wahn ausfällt. :sweat:

  • Vor 9 Jahren

    mal im ernst:

    ich hatte ganz ganz große zweifel, da auch das debut sich schnell aufgebraucht hatte, insbesondere der erdrückenden stimmung geschuldet. aber der erste höreindruck stimmt mich positiv. "seneca's silence" und "we are free" sind ja schon mal ausgezeichnet.

  • Vor 9 Jahren

    @tonitasten (« Mmh, ganz ehrlich, erst kam die Rest Now..., die mir noch ein wenig zu unausgewogen war, dann die ... Glaciation..., die ich toller fand, auch von den Arrangements, jetzt die Vexations, wo ich sage, die ist noch toller, da sie ein in sich stimmiges Gesamtkunstwerk geworden ist. Diese Weiterentwicklung schätze ich und ich finde, ich hoffe, dass ich nicht alleine dastehe, dass der Mann sich weiterentwickelt hat und zum Glück auch kompositorisch immer besser wird. »):

    da stehst du nicht alleine da. ich hab's jetzt auch seit ein paar tagen und finde es wirklich klasse. beim vorgänger haben mich die arrangements/samples schon fast erdrückt. vexations hingegen gefällt mir sehr gut, weil der pomp zurückgefahren wurde.
    mal ne andere frage:
    die glaciation, muss man die sich einzeln kaufen? weil ich meine, ich hätte vom debut eine deluxe edition gesehen, wo ein songs namens glaciation dabei wäre. dann könnte ich 2 fliegen mit einer klappe schlagen :cool:

  • Vor 9 Jahren

    @catweazel («
    mal ne andere frage:
    die glaciation, muss man die sich einzeln kaufen? weil ich meine, ich hätte vom debut eine deluxe edition gesehen, wo ein songs namens glaciation dabei wäre. dann könnte ich 2 fliegen mit einer klappe schlagen :cool: »):

    Jo, kauf die dir Deluxeversion. Schön aufgemachtes Doppelalbum, die Glaciation-EP hat sieben Songs.

  • Vor 9 Jahren

    ah ok, für 3 euro mehr als das normale album kann man nichts dagegen sagen.

  • Vor 9 Jahren

    ich find das album bis jetzt noch nicht so gut wie rest now... vielleicht kommts noch.

  • Vor 9 Jahren

    immernoch nicht gleichwertig...

  • Vor 9 Jahren

    die Songs sind schon schön, aber es ist wahr - der Schwung fehlt.

    edit: Songs wie "That Love" brauch ich eher nicht, da passiert mir einfach zu wenig, das zieht sich...

    "5 Steps/7 Swords" ist dafür super.

    edit²: dass Highlights wie "We Are Ghosts", "Burial At The Sea" und "Angry Young Man" dann so am CD-Arsch versteckt werden, versteh ich auch nicht so ganz.

    ein wenig ausgedünnt wärs wahrscheinlich ein gleichwertiges, oder fast.

  • Vor 9 Jahren

    Also ich hatte gestern Abend die Ehre Get Well Soon (schon zum zweiten mal) live zu erleben. Ich kannte die neuen Songs bis gestern nicht, muss aber sagen dass sie mir ziemlich gut gefallen haben. Da ich es allgemein schwierig finde derart komplexe Lieder live beim ersten Hören zu "verstehen" ist das schonmal ein sehr gutes Zeichen.

    Ich weiss nicht, ob "Vexations" an "Rest now..." herankommt, aber eigentlich kann man das auch gar nicht erwarten, weil das einfach so dermassen genial war und ist.
    Ausserdem mus ich sagen, dass "Rest now..." für mich mit der Zeit extrem gewachsen ist. Am Anfang haben mir eigentlich nur "if this head..." und "help to prevent forest fires" richtig gut gefallen, mittlerweile gibt es eigentlich kein Lied mehr, das ich nicht liebe. Gut möglich dass das mit "Vexations" genauso sein wird, bisher mag ich vor allem "angry young man" und "seneca's silence"...

    Mein absoluter Favorit gestern war "tick tack goes my automatic heart", schade war nur dass es "heading home to the pole" nicht gespielt wurde und dass es trotz nicht endendem Applaus keine zweite Zugabe gab (zb mit "heading home to the pole" :P). Davon abgesehen war es aber wieder ein tolles Konzert!

  • Vor 9 Jahren

    heute die ersten durchläufe.
    gefällt mir sehr gut. mmn mehr potenzial als der vorgänger.

  • Vor 9 Jahren

    @scumsurfer (« "seneca's silence" und "we are free" sind ja schon mal ausgezeichnet. »):

    we are free ist mir auch sehr positiv aufgefallen.

  • Vor 9 Jahren

    Gestern 1. mal gehört und bin begeistert.
    Gehört einfach in jede gute Plattensammlung

  • Vor 9 Jahren

    Ich finde das Album klasse. Die Arrangement sind wünderschön geworden. Beim Gesang sollte er zukünftig etwas mehr variieren. Der klingt über Albumlänge manchmal schon etwas monoton. Aber ich habs mir auch erst 3 mal angehört, kann sein das sich der Eindruck noch ändert.

    Ob es jedoch besser als der Vorgänger ist, kann ich erst nach einigen weiteren Hörgängen sagen, und wen es sich etwas gesetzt hat. Eine 4 ist es auf jedenfall.

  • Vor 9 Jahren

    ja, klasse album. ich muss auch sagen, dass es mir überhaupt nicht auf die nerven geht, was beim vorgänger (dank des orchestren-overkills) teils schon vorkam.

    @PippoMagath
    ich hoffe ja mal, du wirst uns noch was länger hier im forum erhalten bleiben. d.h. dein profil ausbauen, weiter beiträge posten.
    ich bin mir nicht ganz sicher, ob du fan bist oder gerade guerilla-marketing betreibst. aber ich lasse mich gerne eines besseren beleeren ;)

  • Vor 9 Jahren

    Ich schließe mich dem allgemeinen Credo hier an. Get Well Soon kenne und höre ich seit gut zwei jahren und das Debut hat mich - wie die meisten - ziemlich beeindruckt.
    Es ist immer schwer da was nachzulegen.
    Aber lasst uns kein Blatt vor den Mund nehmen: Herr Gropper hat das geschafft. 'Vexations' ist ein klasse Album. Es ist natürlich ein bisschen düster und schwer. Aber darin liegt die Stärke. Ich weiß nicht, welches Album sich der Rezensent von laut.de angehört hat, aber es muss ein aderes sein. Sonst wäre er zu einem anderen Ergebnis gekommen.