Obwohl Garbage mit einem Gitarrenriff und Shirley Mansons rauchiger Stimme einsteigen: Der Gesamteindruck von "Bleed Like Me" lässt sich am besten mit dem Wort zahm zusammenfassen. Die auf den letzten Alben auffälligen Elektro-Klänge und die Dominanz der Vocals fuhr die Band stark zurück. Vor allem …

Zurück zum Album
  • Vor 17 Jahren

    Also ich war geschockt, als ich mehrfach lesen durfte das Album sei ja sooo schlecht!
    Tschuldigung, aber ich seh das anders.
    Vielleicht ist es nicht so gut wie wie das Debut-Album (mein Lieblingsalbum) aber einige ieder sind echt genial!
    Ausserdem sind die Texte diesmal alle recht schön !

  • Vor 17 Jahren

    Zitat (« evenstar schrieb:
    Also ich war geschockt, als ich mehrfach lesen durfte das Album sei ja sooo schlecht! »):

    Ist es ja auch nicht! Aber die Kritiker sind halt schlecht. Denke, daß es von Garbage wohl kaum wieder so ein herausragendes Album wie das erste geben wird, aber jedes darauffolgende hat(te) ebenfalls seine Qualitäten und Vorzüge.

    Und die sind (waren) noch immer stets hörenswert im Gegensatz zu so manch anderem hochgejubelten Mulm.

    "Bad Boyfriend"...kawumm-YEAHHH!!! :headphon:

  • Vor 17 Jahren

    ich wollt mir das Teil gestern mal anhören...aber nö...ging irgendwie nicht - wir haben dieses Strichcode-Leseprinzip - das einzige was da rausträllerte war die Single, und das glaub ich auch nur 10 Sekunden- das war mir dann zu dumm

    aber zumindest die Single kann bei mir punkten, trotz allzu poppiger hookline

  • Vor 17 Jahren

    So scheisse ist das doch nun wirklich nicht, da muss ich auch mal ne Lanze brechen!
    *knack*

    Uh, dämlicher Witz.

    Ich hatte mit Garbage bisher nicht sooo viel Kontakt bzw. am Hut, aber das neue Album ist doch absolut okay.

    Gut, wenn die eingefleischten Fans das Ding runtermachen, muss ja was dran sein, aber für alle anderen: Da kann man echt mal reinhören!

    Ich find's auch sowas von wohltuend, mal wieder ne Frau aus den Boxen zu hören, die nicht aus der Britney-Richtung kommt, ihr wisst was ich meine...

    Sowas gibt's ja heute fast gar nicht mehr.

    Vielleicht noch Pink und Avril aus der jungen Richtung, aber von der ersten hat man ne Weile nix gehört und Avril sorgt bei mir immer für extreme Müdigkeit.

    Das tut 'Bleed like me' überhaupt nicht!

    Also freut euch doch, dass die noch nicht in Rente gegangen sind. ;)

  • Vor 17 Jahren

    @evilkurt (« Also freut euch doch, dass die noch nicht in Rente gegangen sind. ;) »):

    Ich finde das hätten sie tun sollen. "The boys wanna fight but the girls are happy to dance all night". Bitte? Was soll das für ne Micky Maus Sche*ße sein? Ich fand Garbage während ihren beiden ersten Alben echt geil. Aber entweder bin ich einfach zu alt für Shirley Mansons Junggetue geworden (und das mit 24!) oder die Musik ist nur noch albern und einfallslos. Das Standard-Gitarrengeschrammel klingt wie das, was auch Marilyn Manson (welch Zufall bei den Namen) in den letzten Jahren so langweilig gemacht hat. Und die Stimme geht gar nicht mehr. Wieso mußte sie auf Beautiful Garbage anfangen, wie die Teenie Tussis zu trällern, die sie doch so kritisiert? Und wieso macht sie jetzt auch noch so weiter, die einst so angenehm düstere Rebellin? Die gesamt Mystik, die Garbage einst ausgemacht hat, ist tot. Man merkt, daß die Band einfach keine wirkliche Lust mehr hat.