laut.de empfiehlt

Friska Viljor

Wer sie einmal live gesehen hat, will wieder hin! Das war so und wird auch so bleiben. Zwei Skandinavier, zwei Saiteninstrumente - manchmal braucht es nicht mehr, um ein Publikum in Ekstase zu versetzen. Was uns stets besonders reinläuft: Am Anfang von Friska Viljor stand der Suff.

Daniel Johansson und Joakim Sveningsson, einst gleichzeitig von ihren Freundinnen verlassen, ertränkten ihren Kummer und gründeten kurzerhand eine Band. Seitdem verlassen Fans ihre Shows restlos begeistert. Denn der Mix aus Melancholie und purer Lust am Leben tönt einfach verdammt real.

Zwar sind die Jahre ins Land gezogen - die Suff-Romantik gehört längst der Vergangenheit hat. Aber Friska Viljor sind 'richtige' Schweden geblieben: groß, blond und mit Bart. Und wo sie aufschlagen, heißt es noch immer: Liveparty - Hippiefeierei - Alda! Zumal das Duo brandneue Songs im Gepäck hat. Yippie!!!

Termine

So 22.05.2022 Rostock (Helgas Stadtpalast)
Mo 23.05.2022 Hamburg (Uebel&Gefährlich)
Di 24.05.2022 Berlin (Kesselhaus)
Mi 25.05.2022 München (Backstage)
Do 26.05.2022 Köln (Gloria Theater)
Fr 27.05.2022 Darmstadt (Centralstation)
Sa 28.05.2022 Zürich (Mascotte)
Mo 30.05.2022 Wien (Flex)
Mi 01.06.2022 Dornbirn (Conrad Sohm)
Do 02.06.2022 Linz (Posthof)
Fr 03.06.2022 Aflenz (Sublime)
Mi 10.08.2022 Dresden (Beatpol)
Do 11.08.2022 Münster (Sputnikhalle)
Fr 12.08.2022 Stuttgart (Im Wizemann)
Alle Termine ohne Gewähr

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT Friska Viljor

Am Anfang steht der Suff. Es soll Männer geben, die ertränken in einer langen Nacht ihren Liebeskummer in unzähligen Bieren. Da dies alleine ein recht …

Noch keine Kommentare