"Like the water in the sea everything comes naturally." Hinterher ist immer leicht reden. Als sich Friska Viljor 2012 zusammensetzen, um eine neue Platte in Angriff zu nehmen, geht da gar nichts naturally. Es macht nicht sofort 'klick', und wenn man obendrauf auch noch "stinkfaul" ist, dann widmet man …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    nach langem warten ist es nun endlich soweit die neue platte von meinen lieblingsschweden ist da. ich muss sagen, ich bin begeistert. nach den starken vorgängern wie bravo und tour de hears ist dieses album eine glanzleistung. es ist natürlich schon rauf und runtergelaufen und die liebsten songs wie flagolette, stalker, streetlights und the f haben sich schon raus kristalisiert. aber auch songs wie did you ever und boom boom sowie die singel auskopplung bite your head off gehen ins unterbewusst sein rein. die ohrwürmer sind garantiert.das konzert wird schon sehensüchtig erwartet. also großes lob und danke an friska viljor