Frei.Wild wollen wieder den Zankapfel der Republik geben, "Still" liegt in den Regalen. Gleichwohl: Provokation war gestern, die Luft ist raus. Ihre Zeilen und Töne haben die Südtiroler deutlich bereinigt. Übrig bleibt die Langeweile einer musikalisch wie textlich gleichermaßen hervorstechenden …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    Popcorn... Check!, Chips... Check!, Bier...Check!

  • Vor 6 Jahren

    So, ich bin dann mal da. Wo ist Sancho?

  • Vor 6 Jahren

    Ich muss jetzt in die Schule -.-

  • Vor 6 Jahren

    Zu Recht 5 Sterne User-Bewertung, mein Bruder Sodhahn wird es ebenso sehen, nix für Gutmenschen hier!

    • Vor 6 Jahren

      Halts Maul Du Schwachkopf. Klar, dass Dir rechtsoffenem Bauerntrottel so ein Scheiss gefällt. Hauptsache dumpf...

    • Vor 6 Jahren

      Wie kann Sodi dein Brudi sein? Ich dachte lauti ist tot? Du bist so hirnverbrannt, unbeschreiblich.

    • Vor 6 Jahren

      Lösch dich, lauti!

    • Vor 6 Jahren

      @Der_Dude:
      Natürlich ist lauti aka der lautuser tot. Er war natürlich Sodhahns Bruder, sie nannten sich Brudis.
      Ich hingegen bin Sodhahns Bruder. Simpler kann es eigentlich nicht sein.
      Und jetzt bitte, hier geht es um frei.wild Die-Hard-Fans und frei.wild Die-Hard-Gegner, da freuen wir uns doch schon alle so lange drauf!

    • Vor 6 Jahren

      Wenn du unbedingt ein neues Profil aufbauen willst, warum änderst du nicht einfach deine Schreibweise und etablierst eine neue Person? Auf deine Posts würde objektiver, offener und freundlicher eingegangen werden. Warum tust du dir das alles an? Ist der Selbstdarstellungsdrang wirklich so riesig? Deine Sucht wird mehr und mehr krankhaft.

    • Vor 6 Jahren

      @Ansgar_Brinkmann:
      Du bist ja lustig, tauchst aus dem nichts auf, blubberst mir hinterher und willst mir dann was erzählen?

      Stell Dich erstmal vor, Du Newbe. Wer warst Du zuvor, bzw welches sind Deine weiteren Nicks?

    • Vor 6 Jahren

      Gott halt doch einfach die Fresse. Dass dir das selbst nicht peinlich ist...

    • Vor 6 Jahren

      @Der_Dude:
      Mit so einem agressiv beleidigendem Stil wirst Du niemals etwas bei mir erreichen.
      Mach Dich lieber mal locker wie Dein Ava, trink einen weißen Russen, rauch ein Splif mit Pinzette, massier Deine Klöten in der Badewanne - es ist und lass die Welt und die Menschen halt so sein wie sie sind.

    • Vor 6 Jahren

      Es tut absolut nichts zur Sache, wer ich vorher war. Ganz im Gegensatz zu deiner Existenz, da sich alles, was sich auf deine Posts bezieht, um deine Person handelt. Na los, wieso gehst du nicht einfach weg oder, wenn du es einfach nicht schaffst, eine Seite, auf der dich fast alle hassen, zu verlassen, fängst neu an?

    • Vor 6 Jahren

      "tauchst aus dem nichts auf, blubberst mir hinterher"

      Möchte noch einmal daran erinnern, dass du mich zuerst im Bushido/Kay-Thread angegangen hast. Bist aber trotzdem ein Spasti.

    • Vor 6 Jahren

      Geschenkt und ignore on, newbes die sich nicht vorstellen sind bei mir direkt unten durch.

    • Vor 6 Jahren

      Kann ihm nicht peinlich sein. Dazu ist er zu beschränkt in der Rübe.

    • Vor 6 Jahren

      @ Ansgar: Ich hoffe ja du bist InNo, der fehlt mir. :D
      @ lauti (ja ich werd dich auch weiterhin so nennen, ganz egal was du dir in deiner verqueren Denkweise zusammengeschustert hast): Ich hab bei dir seit nem gefühlten Jahrzehnt nichts erreicht, egal wie ich mich verhalten habe. Ehrlich gesagt hatte ich das auch nie vor, zumindenst wenn ich von deiner Interpretation von "erreichen" ausgehe.

    • Vor 6 Jahren

      InNo fehlt mir auch, er ist jedoch nicht der Typ für Zweit-Nicks.

    • Vor 6 Jahren

      Tja, mal wieder gekonnt an der Problematik vorbei. Wicht...

    • Vor 6 Jahren

      Hier ist ja was los :D

    • Vor 6 Jahren

      Ohne Spaß, Ansgar macht nen konstruktiven Vorschlag à la: Wenn du das doch angeblich so drauf hast, mach dir ne neue Persönlichkeit bei der dich nicht sfort die halbe laut-schaft hasst, poder gefällt dir die Aufmerksamkeit etwa zu sehr?
      Was macht er? "Du bist ja lustig blabla... Newb bla bla." Die schlimmste Eigenschaft an ihm ist halt, auf NICHTS einzugehen, sondern stattdessen die ganze Zeit altklug daherzublubbern.

    • Vor 6 Jahren

      @Der_Dude:
      In der Tat, es ist nicht an Newbes mir Vorschläge zu unterbreiten die schon zig Leute vor ihm unterbreitet haben und die ich längst umgesetzt habe. Tut doch bitte nicht so als würdet ihr raffen was abgeht, herje. Natürlich geht es nicht um Aufmerksamkeit, aber einige hier (nenn sie die zwei halben Dutzend) gieren förmlich danach am Ring durch die Arena geführt zu werden, oft wäre schweigen oder etwas Zurückhaltung ob meiner Person wesentlich geschickter (in "eurem" Sinne) als ständig LAUTIIIIIIIIIIIIIIIII zu schreien. Aber auch das wird natürlich einfach verpuffen, reflexartig dementiert werden, lauti-Zitate gebracht und rumgekeift werden.

      Wer hat das neulich nochmal mit dem kreativen Denken erwähnt. Vielleicht ist doch was dran? NEIN, kann nicht sein, lauti ist ja mehr als dumm..

      Tja. :)

    • Vor 6 Jahren

      Ja, lauti ist mehr als dumm, das hast Du gut erkannt. Auch schön, wie Du mit dem Ring/Manege Spruch kommst, der auf Dutzende Deiner Diksussion passt, in denen Du komplett zerfickt und wie ein richtiges Opfer bloßgestellt wurdest, ich sag jetzt einfach nur mal: Kinderarbeit. :lol:

    • Vor 6 Jahren

      Wenn due unbedungt neu anfangen willst, dann posaune doch nicht vorher laut rum, "Lauti ist tot... alles Auf Anfang,etc.", sondern MACH es einfach. Leg dir nen neuen Nick zu ohne große vorherige Ankündigungen. Würden hier sicher viele begrüßen

    • Vor 6 Jahren

      Die Meisten würden es wohl begrüßen, wenn er einfach verschwinden würde.

    • Vor 6 Jahren

      Ansgar hat nix mit mir zu tun, ich schwöre... Zum Thema Zweit-Nicks: Ich habe vor Kurzem versucht, den hassprediger zu etablieren, fand den aber selber zu schnell langweilig, dass ich ihn gleich wieder aufgegeben habe

    • Vor 6 Jahren

      ...und ich war schon traurig, dass der sich zurückgezogen hat.

    • Vor 6 Jahren

      Ernsthaft? Ich hatte nie das Gefühl, dass er überhaupt wahrgenommen wurde :suspect:

    • Vor 6 Jahren

      Als jemand, der hier seit etwa 10 Jährchen mitliest und sich nur dann und wann zu einem Kommentar hinreißen lässt: Ich darf Euch nachdrücklich versichern, dass Ihr Euch so ziemlich alle bezüglich Selbstdarstellung, Egogewichse und kindischem Verhalten ähnlicher seid, als es Euch wahrscheinlich lieb ist. Ist ja auch schwer, an einem Scheißehaufen vorbeizulaufen, ohne selbst noch einen draufzusetzen.
      In diesem Sinne, Eurem Scheißehäufchen noch ein Quentchen hinzugesetzt, sich damit kurzfristig auf Euer Niveau begeben und zukünftig wieder unsichtbar:
      Untertänigst, NHP & das Popcorn

    • Vor 6 Jahren

      jaja, tolle erkenntnis von den billigen plätzen. 6 und setzen, du vergilbter wanzenpeter

    • Vor 6 Jahren

      Haste fein gemacht, Promo-Nutte.

    • Vor 6 Jahren

      Oh ja! Bin ich auch stark dafür! Eine Schande, daß hier in den letzten Monaten so viele geniale Scheiben ignoriert wurden, während auch noch der letzte Schmodder eine Rezension bekommt. Verrisse zur Unterhaltung sind ja schön und gut, aber auf verborgene Perlen aufmerksam gemacht zu werden ist ein besser Dienst für den Leser ;)

    • Vor 6 Jahren

      Vermisse noch ne Rezension zu Kaisas neuem Album.

    • Vor 6 Jahren

      ihr wisst schon ... dass ...
      wenn Laut keine Exemplare bekommt von den Labels die dann auch nicht unbedingt ne Rezi schreiben können (oder jedesmal wollen), ja?

    • Vor 6 Jahren

      Vergebene Liebesmüh, der Promo-bot ist schon zur nächsten Seite gewandert.

    • Vor 6 Jahren

      Ein Musik Portal sollte den Anspruch haben über gute Musik zu schreiben, auch wenn das Promo-Exemplar nicht ankommt.
      Alles was davon abweicht, nunja, erscheint zweifelhaft.

    • Vor 6 Jahren

      @ Dude: Meinst du mit deinem hochintelligenten Kommentar etwa, dass ich gegen eine Vergütung für irgendetwas Werbung mache? Das ist nicht der Fall.
      Mir geht es nur einfach auf die Nerven, dass hier ständig seelenloser/liebloser/lustloser Kram rezensiert wird, dem der Rezensent dann auch tatsächlich bescheinigt, dass es seelenloser/liebloser/lustloser Kram ist. Dadurch erhält dieses Zeug noch mehr Publicity als ohnehin schon, während andere Bands, die versuchen, eigenständige Musik zu machen, wie z. B. Hawk Eyes, Pulled Apart By Horses, Dingus Khan, The St. Pierre Snake Invasion oder future of the left, um nur ein paar zu nennen, weiterhin ihr Nischendasein fristen, obwohl sie durchaus etwas mehr Bekanntheit verdient hätten.
      Ich vermute, eine simple E-Mail an (OK, im Moment meine Lieblingsband) future of the left von laut.de reicht bestimmt aus, um ein Rezensionsexemplar zu bekommen. Da die Band die neue Platte in Eigenregie auf einem eigenen Label veröffentlicht hat, gibt es eben keine riesige Marketingmaschinerie, über die automatisch alle möglichen potenziellen Rezensenten mit Material versorgt werden.
      Früher fand ich laut.de ziemlich informativ, mittlerweile leider eher nicht mehr.

      Meinen Nickname habe ich mir übrigens irgendwann spontan einfallen lassen. Ich höre tatsächlich auch andere Sachen.

      P.S. und offtopic: Danke, Ulf, für den Alien Sex Fiend-Meilenstein.

    • Vor 6 Jahren

      "Meinen Nickname habe ich mir übrigens irgendwann spontan einfallen lassen."
      Wär auch traurig, wenn der nach jahrelanger Planung entstanden wäre.

    • Vor 6 Jahren

      @ FOTL-Fan: Verzeih mir meinen Vorherigen Kommentar, allerdings stellt sich die Frage, was du an Cafpows Ausführungen nicht verstanden hast. Schreib halt ne mail an die, sie sollen doch bitte ein promo-exemplar an laut.de schicken und zack, schon ist die Rezi da. Nichts für ungut, aber Verrisse haben numal hohe klickzahlen, weil vielen hier einer abgeht, wenn sie sich in ihrem guten Musikgeschmack suhlen können. Und bei Verissen herrscht dann oft ungewohnter Konsens unter den Usern, was eben auch für die hohen Klickzahlen verantwortlich ist.
      Da wirst du wenig gegen machen können, außer nicht draufzuklicken und zu hoffen, dass die Menschheit irgendwann umdenkt und ihre Sensationsgeilheit beiseite legt.
      Bis dahin... na du weißt schon.

    • Vor 6 Jahren

      also ich find Verrisse vor allem eigentlich wegen der potentiellen Fanboys und -girls ganz interessant.
      Ohne Justin Bieber wäre 2013 nunmal nicht 2013 gewesen ^^

    • Vor 6 Jahren

      Ja, eben. Man kann sich schön amüsieren über Fanboys und -girls, außerdem kann man prima haten. Wer sich aber über Musik informieren möchte, wird darunter zu leiden haben. So jemand weiß ohnehin, daß die neue Freiwild-Scheibe oder das neue Miley-Cyrus-Album absoluter Rotz sind.

    • Vor 6 Jahren

      jep.
      und richtiges austesten gibt's ohnehin nur durch selber reinhören.
      zwischen "veralbern" und "haten" kann man aber trotzdem unterscheiden. Muss man nicht, kann man aber.

  • Vor 6 Jahren

    "Zeig große Eier und ihnen den Arsch"...toller Songtitel! Aber für 1/5 klingt der Text zu wohlwollend, Herr Anwalt...Mittelmaß ist doch schon 2/5, finde ich.

  • Vor 6 Jahren

    Eine der allerschlimmsten Bands seit Menschengedenken. Mit meilenweitem Abstand. Es gibt in Südtirol gar nicht genug Berge, hinter denen die sich verstecken sollten. Das Format passend zum Minus-Niveau dieser im Stile einer schlechten Schulband riffenden Almdudler muss erst mal von RTL und RTLII erfunden werden, denn Assi-TV reicht nicht aus, um die Zielgruppe von Frei.Wild präzise zu bestimmen.

  • Vor 6 Jahren

    "Land der vollidioten" ist doch schon älter, oder nicht? Freue mich auch schon auf die die hard fans,aber wahrscheinlich beleidigen sie wieder falschen auf facebook.

  • Vor 6 Jahren

    also sind sie jetzt doch nicht rechts? Heissa jetzt bin ich verwirrt.

  • Vor 6 Jahren

    will nicht jmd nen zweitnick machen der was pro freiwild schreibt und über den dann alle herfallen können ? so macht das hier ja keinen sinn

  • Vor 6 Jahren

    Fips Burger, das klingt ähnlich wie Flips Burger, also Burger mit Flips drauf. Hahahaha lustig

  • Vor 6 Jahren

    Jaja, also, Herr Kubanke, sorry, aber wenn man keine Ahnung von einer Band hat, sollte man vielleicht die Finger von einer Rezension lassen. Frei.Wild. sind eine absolut ehrliche Truppe mit sehr emotionalen Texten; sie trauen sich halt noch, zu sagen, dass man seine Heimat lieben kann, dass es Dinge in der Gesellschaft gibt, die scheiße sind. Frei.Wild waren schon immer so, wie sie sind, authentisch und unabhängig, auch bevor sich das gut verkauft hat; ihnen jetzt im nachhinein anzuhängen, das ganze wäre nur eine Masche, ist doch ziemlich kurzsichtig. Hey, es muss ja niemand die Band mögen, aber dass es sich hier um sehr guten Hard rock mit leidenschaftlichen Lyrics und starkem Gesang handelt, der eben nicht nur "gröhlt", sondern die Texte mit dem dazugehörigen Gefühl von Wut und Entrüstung ummäntelt, sollte jedem auffallen. "Künstlerisch unentschlossen" sollen Frei.Wild also sein? Ich nenne das Facettenreichtum! Von Balladen über Mid-tempo bis zu richtig starken schnellen Songs haben die alles drauf und bringen das auch auf jedem Album zum Tragen. Trotzdem hat das Album genug Kohäsion durch den roten Faden in Text und Musik. Hier handelt es sich um Kunst, und das sollte man würdigen, egal, ob man sie gut findet oder nicht, und diese Rezension ist dem Erfolg und der Qualität von Frei.Wild unwürdig. Manchmal glaube ich, dass hier mit besonders kritischer Brille auf deutschsprachige Musiker geschaut wird, einfach weil sie auf deutsch singen; das ist nun auch nicht fair.

  • Vor 6 Jahren

    Eigentlich sind Diskussionen da völlig überflüssig. Die meisten ihrer Anhänger würden ne Frewild-CD selbst dann abfeiern, wenn da 64 Minuten lang nur Philipp Burgers Fürze unterlegt mit Dubstep Beats drauf zu hören wären oder?

  • Vor 6 Jahren

    Voll die authentische Kapelle! Wie könnt ihr es nur wagen, sie zu verunglimpfen? Spürt den Zorgen der musikalischen Elite! Ulf hat keine Ahnung von Musik !!!

  • Vor 6 Jahren

    Unabhängig vom Produkt mal ein Wort zu den Fans solcherlei Bands. Was mir, nicht nur hier in der Kommentarsektion, oft auffällt ist das immer gleiche Vokabular, mit dem diese Subspezies jongliert. Diese Menschen sind scheinbar wirklich zu blöd um zu merken, dass sie selbst in einem unglaublich stereotypen Radius agieren. Da ist z.B. andauernd von irgendwelchen "Gutmenschen" die Rede. BAH, wenn ich dieses Dreckswort nur höre! Als Gutmensch werden immer diejenigen bezeichnet, die mit der Meinung des Schreibers nicht konform gehen und, im weiteren Sinne, tatsächlich sowas wie begründete Zweifel an der angeblich unpolitischen Haltung einer Band wie Frei.Wild hegen.

    Zudem eine beliebte Argumentationsstrategie, wenn die Argumente ausgegangen sind: Leute darauf hinweisen, dass sie neu in einem Forum sind und aus diesem Grund weniger zu sagen haben. Als ob die Meinung eines Menschen mehr Gewicht hat, nur weil er seine Zeit hauptsächlich mit der Beackerung von Internetforen totschlägt.

  • Vor 6 Jahren

    man sollte diesen csu hipstern in die fressen hauen. und deren fans freikorps bzw holsteiner jungs vorspielen

  • Vor 6 Jahren

    Oha, wer hätte das gedacht, das Frei.Wild Album ist kacke. Könntet ihr zur Abwechslung mal nicht nur Mist für Klickzahlen reviewen? Wird ja immer blöder hier.

  • Vor 6 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 6 Jahren

    ich verbitte mir diese anschuldigungen bezüglich bushido und DB. diese bauerntrampelband aus norwegen oder schweden oder dem finsteren bartland ließ sich erwiesenermaßen von bushido hochziehen. kennt hierzulande niemand und das sogenannte klauen ist schlicht rufmord.
    zum thema: dass so einer möchtegernbraunen freizeizkapelle beachtung geschenkt wird kann nur bedeuten dass timo nach wie vor aktiv ist

    • Vor 6 Jahren

      Maul du Hüpfer, sonst spieß ich dich auf und werf dich meinen trven Anhängern des einzig wahren Black Metal zum Fraße vor. Aber nicht, bevor wir alle schön Windmühle an dir gemacht und deinen Körper dadurch eingefettet und mit unserren Nietenstulpen Pentagramme in dein Fleisch geritzt haben...

    • Vor 6 Jahren

      solche haarsträubenden auswüchse dieser wandelnden staubwedelmähnen wie catch- a.k.a der korpulente mit dem keyboard - passieren immer dann wenn a) der neid überquillt parallel zu ihrem körperumfang, b) der alljährliche waschtag und der kammerjäger nahen oder c) sie sich entweder in der uni, dem gerichtsvollzieher oder dem milchmann herausforderungen stellen müssen wie etwa den mund zu öffnen ohne zu grunzen. da das nicht funktioniert, flüchten sie wieder in ihre sagenumwobene welt voller alter eunuchenbarden und deren praktiken, wovon er gerade eine kostprobe gegeben hat. eine welt in der männer noch nach der länge ihrer arschhaare bewertet wurden. ideal für mauerblümchen wie catch um komplexe abzubauen in ihrer behüteten vorstadtsiedlung in der ein pentagramm ebensowenig geheimnisvolles umgibt wie das pentagon im nsa-zeitalter

    • Vor 6 Jahren

      Weiter, weiter wohooo! :D

    • Vor 6 Jahren

      Muhaha, schon mal ein geiler Auftakt! :D

    • Vor 6 Jahren

      Leck Arsch! Das war der beste Garret seit langem.

    • Vor 6 Jahren

      Deine interpunktionsbefreiten Hasstiraden gegen mich und meine Schildbrüder rühren doch nur von der Bong zuviel her, die du mit deinen Hüpferbrüdern im Kleinstadtghetto durchgezogen hast. Oder vielleicht ist es, weil du mal wieder keinen Job gefunden hast und deine Freundin sich mit deinen fünf Blagen nach Berlin-Marzahn verpisst hat, weil da Typen ihre Genitalien nicht mit goldplattierten Stahlketten dazu bringen wollen, zu wachsen, zu wachsen, bitte wachs endlich! So ein Mikropenis muss natürlich kompensiert werden, indem du mit hier mit vulgärer Prollrhetorik redliche trve Bands in den Schmutz ziehst. Du brauchst tatsächlich mal ne lacktragende Metalmaid, die dir erstmal nen heilsamen Blowjob verabreicht und dir dann etwas über Verhütung beibringt, damit du fortan nicht für sechs Kinder blechen musst. Derweil ziehen meine fetten Metalkomparsen und ich auf unseren Drachen durch das Land und opfern Hüpferhirnis wie dich dem Satan, weil die gute Musik doch nicht mal erkennen, wenn sie drauf pissen würden...

    • Vor 6 Jahren

      Schwacher Versuch...Garret hat dich zerberstet, Du Sumpfkröte.

    • Vor 6 Jahren

      Er wurde bedient!

    • Vor 6 Jahren

      und zwar ordentlich. :D
      Otternasen, Lärchenzugen...

    • Vor 6 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 6 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 6 Jahren

      Haha, Garrett mit großem Auftritt. Ich habe schallend gelacht!

    • Vor 6 Jahren

      :) Ich bin halt nicht auf der Straße aufgewachsen. Aber immerhin konnte ich wohl noch eine von Garrets besten Leistungen provozieren. @Craze: Leck mich. Es heißt zerborsten, du kleiner Idiot.

    • Vor 6 Jahren

      Nein, es heißt in diesem Zusammenhang "zerberstet", Du genrefremder Mongo! Bitte informiere Dich in Zukunft besser, Du Schweißassel!

    • Vor 6 Jahren

      3. Person perfekt, Indikativ: er/sie/es hat zerborsten. Nachzulesen hier: http://konjugator.reverso.net/konjugation-…

      Pfeife...

    • Vor 6 Jahren

      Richtig zerbürstet, Alter!

    • Vor 6 Jahren

      Man könnte dem Post von Craze entnehmen, dass es sich um eine genrespezifisch motivierte, absichtlich grammatikalisch unkorrekte Verwendung des Wortes handelt, aber dazu müsste man dem Gegenüber ja glatt Intelligenz zugestehen. Und nicht so ironieresistent sein.

  • Vor 6 Jahren

    Das Album wird die Szene zerbersten wie eine V2-Rakete!