laut.de-Kritik

Als wär die Zeit stehen geblieben.

Review von

Die noch junge Karriere des italienischen Duos Franz & Shape hat einen verheißungsvollen Anfang genommen. Vor knapp einem Jahr erschien mit "Countach" die erste Maxi von Franz & Shape. Diese schaffte es aus dem Stand in die Sets bekannter DJs wie Hell oder The Hacker. Zudem wurde der Track gleich mehrfach für renommierte Compilations lizenziert. Jetzt verlässt mit "Acceleration" das Debütalbum von Franz & Shape das Presswerk.

Insgesamt 13 Tracks haben die beiden Produzenten darauf versammelt, die sich gekonnt in der Schnittmenge von Techno, EBM und Wave bewegen. Dieser Grundausrichtung folgend, haben Franz & Shape zahlreiche gleichgesinnte Gäste in ihr Studio geladen. Diese dürfen sich zumeist am Mikrofon austoben, einzig der Däne Tomas Barfod hat bei "Acceleration" stattdessen ein paar zusätzliche Drumloops programmiert.

Gerhard Potuznik, Chelonis R. Jones, David Carretta, Mount Sims und Dirk Da Davo von der EBM-Band The Neon Judgement hingegen geben den Tracks gerne ihre Stimme. Und das ist gut so, denn die zahlreichen Gastsänger bringen Abwechslung in den von allerlei Retroklängen durchwobenen Sound von Franz & Shape. Gerade Chelonis R. Jones setzt mit seiner souligen Stimme einen angenehmen Kontrast zu den doch recht kühl und funktional gehaltenen Beats.

In die gegenüber liegende Richtung schlägt das Pendel aus, wenn der Österreicher Gerhard Potuznik alias GD Luxxe zum Mikrofon greift. Seine Stimme lässt einen vergessen, dass wir 2007 haben. Potuznik atmet den Wave mit jeder Silbe, die er spricht. Einzig die Produktion weist Tracks wie "This Is The Way" oder "Regrets And Tears" als zeitgenössische Produktionen aus. Das wäre so in den 80er Jahren nicht möglich gewesen.

Für alle DJs, die in ihrem Set mit knackigen EBM-Techno-Beats gerne mal einen Zahn zulegen, hält "Acceleration" reichlich Anspieltipps bereit. Für den Hausgebrauch empfehlen sich dagegen eher ruhigere Nummern wie "Channel One" und "Kill The Poop", deren Sound-Flächen zum Zurücklehnen einladen. Ob der kreative Input von Franz & Shape auch für einen weiteren Longplayer reicht, bleibt indes abzuwarten.

Trackliste

  1. 1. Channel One
  2. 2. Tightropes
  3. 3. Countach - Album Version
  4. 4. God Lost My Address - Album Version
  5. 5. This Is The Way - Album Version
  6. 6. Regrets And Tears
  7. 7. Acceleration
  8. 8. Kill The Pooh
  9. 9. Guantanamo Democratie
  10. 10. 3 AM Still Life
  11. 11. 444 Days
  12. 12. Take Off - Album Version
  13. 13. Maximum Joy

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Franz & Shape – Acceleration €5,16 €3,00 €8,16

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Franz & Shape

Hinter dem seltsam anmutenden Namen Franz & Shape verbirgt sich ein italienisches Produzenten-Duo, das 2005 mit der Veröffentlichung des Tracks "Countach" …

Noch keine Kommentare