Acht von zwölf Tracks des äußerst gelungenen Werks "Tonight: Franz Ferdinand" schickten die Schotten durch den Dub-Häcksler (Hard-Fi habens vorgemacht) und legten das Ergebnis den europäischen Specialeditions ihres dritten Albums bei. Einige Monate später bringt man die Sammlung namens "Blood" …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    "Die Scheibe (auch als Vinyl erhältlich) scheint eher etwas für Soundnerds zu sein, die an Entstehung und Produktion von elektronisch orientierten Tracks im Detail interessiert sind. Daumen hoch."

    Das betrifft mich! Werde ausschau nach der LP halten! :)

    Tonight sind derzeit meine zwei absoluten Lieblingsschallplatten.

  • Vor 10 Jahren

    wieder eine band, die nach dem ersten album für meinen elitären musikgeschmack zu ordinär geworden ist.

  • Vor 10 Jahren

    Also wenn man Franz Ferdinand nach dem ersten wirklich durchaus grandiosen Album nicht mehr mag, dann hat man sich wohl nicht intensiv genug damit auseinandergesetzt, denn sonst würde man erkennen das diese Band den schmalen Grad schafft zwischen "sich weiter entwickeln" und "den roten faden nicht verlieren". Und Kapranos' Songs sind einfach die genialsten.

    Blood ist gewönungsbedürftig, aber durchaus interessant!

  • Vor 10 Jahren

    @TheDJane (« Also wenn man Franz Ferdinand nach dem ersten wirklich durchaus grandiosen Album nicht mehr mag, dann hat man sich wohl nicht intensiv genug damit auseinandergesetzt, denn sonst würde man erkennen das diese Band den schmalen Grad schafft zwischen "sich weiter entwickeln" und "den roten faden nicht verlieren". Und Kapranos' Songs sind einfach die genialsten.

    Blood ist gewönungsbedürftig, aber durchaus interessant! »):

    geil. demnach beschäftige ich mich wohl mit gewissen musikern und alben nicht lange genug und finde sie deshalb scheiße. ich frag mich unter wieviele kritiken du das noch schreiben willst. :ill:

  • Vor 10 Jahren

    Mir persönlich waren FF mit den ersten beiden Alben noch zu alternativ und ich habe sie erst mit Tonight lieben gelernt.

  • Vor 10 Jahren

    @overused (« @TheDJane (« Also wenn man Franz Ferdinand nach dem ersten wirklich durchaus grandiosen Album nicht mehr mag, dann hat man sich wohl nicht intensiv genug damit auseinandergesetzt, denn sonst würde man erkennen das diese Band den schmalen Grad schafft zwischen "sich weiter entwickeln" und "den roten faden nicht verlieren". Und Kapranos' Songs sind einfach die genialsten.

    Blood ist gewönungsbedürftig, aber durchaus interessant! »):

    geil. demnach beschäftige ich mich wohl mit gewissen musikern und alben nicht lange genug und finde sie deshalb scheiße. ich frag mich unter wieviele kritiken du das noch schreiben willst. :ill: »):

    unter viele!
    weils stimmt!

  • Vor 10 Jahren

    um zu der erkenntnis zu gelangen, dass manche platten nicht sofort zünden, haben wir dich gebraucht!

    vielen dank!

  • Vor 10 Jahren

    meine ironie kommt auch nie durch...denk dir nix!

  • Vor 10 Jahren

    *offtopic*
    dieses Album ist so toll und wir täten anstalten machen das nicht zu würdigen!

  • Vor 10 Jahren

    fazit: so überflüssig wie das zweite BP remix album.

  • Vor 10 Jahren

    Ich hab damals schon die Special Edition gekauft. Fehlt halt nur der letzte Track.

    Ich finds zum Auflegen ganz nett, cooles DJ-Tool. Man kann den No You Girls Remix beispielsweise direkt an das Original anhängen und dann nen feinen Übergang machen.

    Zum reinen Durchhören? Gibt Spannenderes.

  • Vor 10 Jahren

    Franz Ferdinand gehören zu der Sorte Bands, die ich normalerweise nicht mal mit auf mich gerichteter Knarre hören würde...NORMALERWEISE! Denn: Diese Dub-Remixe sind einfach stark und machen selbst so eine Band zum Hörgenuss!
    Ich kann´s kaum glauben - selbst diese triviale Musikszene kann geniale Dub-Mucke präsentieren!

    Das ist erfreulich!