laut.de-Kritik

Für wie dement hält diese Band ihre Fans eigentlich?

Review von

Weihnachtsalben waren gestern. Pünktlich zum Valentinstag hauen Foreigner eine Kompilation ihrer Schnulzen raus. Mit rotem Herzchen! Großspurig verspricht ein Aufkleber "The first EVER ballads compilation". Ever, ever. Bunkt.

Für wie dement halten Foreigner ihre Fans eigentlich? Reicht es nicht, dass sie seit fünfzehn Jahren fast jedes Jahr eine seelenlose Best Of-Scheibe nach der anderen unters Volk werfen? Was genau mag sich wohl hinter der 1998 erschienenen "The Best of Ballads - I Want to Know What Love Is" verstecken? Das hier soll nun also die erste Sammlung ihrer Schmachtfetzen sein? Niente, sagt die Ente.

Aber Moment mal: "Say You Will"? "Double Vision"? Balladen? Was haben diese Paradebeispiele für AOR-Rock auf einer solchen Ansammlung zu suchen? Damit sie irgendwie ins Konzept passen, sind die Tracks akustisch arrangiert. Aber das Fehlen von Stromgitarren macht aus "Double Vision" noch lange keine Ballade. Bei "Long, Long Way From Home" pfeifen Foreigner dann einfach komplett auf das Konzept und rocken munter los. Irgendwie konsequent.

Nun war Foreigners Blütezeit zwischen 1977 und 1987 nicht arm an Herzschmerz-Nummern. Neben den Rockern "Urgent", "Cold As Ice" und "Hot Blooded" finden sich in dieser Phase Tracks wie "I Don't Want To Live Without You", "That Was Yesterday" oder "Down On Love". Stattdessen greifen sie aber lieber auf acht Songs aus der noch arg überschaubaren Diskografie mit dem Frontmann Kelly Hansen zurück, mit dem bisher "Can't Slow Down", "Acoustique" und ein paar Tracks auf B-Seiten-Niveau für die "Feels Like The First Time"-Box entstanden sind. Ein ausgewogenes Verhältnis sieht anders aus.

Um den Blödsinn auf die Spitze zu treiben, greifen die Lumbeseggel, die sich heute Foreigner nennen, auch noch zum letzten Kniff. Sie spielen die sechs übrig gebliebenen alten Tracks neu ein. Doch anstatt ihnen einen eigenen Touch zu geben, halten sie sich auch noch strikt an die Vorlagen.

So klingen "I Want To Know What Love Is" oder "Waiting For A Girl Like You" wie die Aufnahmen einer mittelmäßigen Foreigner-Tribute-Band. Kein Ton von Lou Gramm, Dennis Elliot oder gar dem ehemaligen King Crimson-Mitglied Ian McDonald soll die neu gefundene Einigkeit stören. Man kann Axl Rose vieles nachsagen, aber auf die sackdämliche Idee "Sweet Child Of Mine" und "Paradise City" für eine Greatest Hits-Platte von seiner neuen Truppe detailgetreu nachspielen zu lassen, kam selbst er bisher zum Glück nicht. Das schafft nur Foreigner-Gitarrist Mick Jones, letzter Überlebender der Originalbesetzung.

Als verzichtbare Beilage findet sich auf der zweiten CD ein für den Radiosender SWR1 aufgenommener Unplugged-Auftritt am schönen Bodensee. Immerhin zeigen sie Geschmack in der Wahl der Ortschaft. Ansonsten spielen sie bis auf wenige Ausnahmen ("Juke Box Hero", "Hot Blooded", "That's All Right") die gleichen Stücke wie auf der ersten CD. Inbrünstig stellt Kelly Hansen unter Beweis, dass er auf ewig eine leidliche Lou Gramm-Kopie ohne eigenes Charisma bleibt.

Selbst hartgesottene Fans können von dieser Abzocke getrost die Finger lassen. Hier findet sich nur verzichtbarer Karaoke-Kuschelrock, den selbst der standhafte Rosenheim-Sommerfestival-Jünger nicht seiner liebsten Hard-Rock-Cafe-Shirt-Trägerin zum Valentinstag schenken mag. Buh!

Trackliste

CD1: The Ballads

  1. 1. I Want To Know What Love Is
  2. 2. In Pieces
  3. 3. Waiting For A Girl Like You
  4. 4. When It Comes To Love
  5. 5. Feels Like The First Time
  6. 6. Say You Will
  7. 7. The Flame Still Burns
  8. 8. Save Me
  9. 9. I Can't Give Up
  10. 10. Fool For You Anyway
  11. 11. As Long As I Live
  12. 12. I'll Be Home Tonight
  13. 13. Double Vision
  14. 14. Long, Long Way From Home

CD2: An Acoustic Evening With Foreigner

  1. 1. Double Vision
  2. 2. Long, Long Way From Home
  3. 3. Say You Will
  4. 4. When It Comes To Love
  5. 5. Waiting For A Girl Like You
  6. 6. Dirty White Boy
  7. 7. That's All Right
  8. 8. Fool For You Anyway
  9. 9. Feels Like The First Time
  10. 10. Juke Box Hero
  11. 11. I Want To Know What Love Is
  12. 12. Hot Blooded

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Foreigner - I Want to Know What Love Is-the Ballads €5,99 €3,00 €8,99
Titel bei http://www.jpc.de kaufen I Want To Know What Love Is - The Ballads (Special Edition) €6,99 €2,99 €9,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Foreigner - I Want to Know What Love Is-the Ballads €13,13 €3,00 €16,13

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Foreigner

Wer in seinem Leben noch nie über einen Foreigner-Song gestolpert ist, hat wahrscheinlich die meiste Zeit in einer Tonne oder in der Sahara gelebt. "Jukebox …

12 Kommentare mit 44 Antworten