laut.de-Kritik

Es gibt ein Leben nach dem Electroclash.

Review von

Terence Fixmer und Douglas McCarthy machen nun gemeinsame Sache. Da haben sich zwei gefunden, ist mein erster Gedanke, als ich ihr aktuelles Release "Between The Devil ..." in Händen halte. Fixmer, spät geborener Franzose und Technoproduzent mit Vorliebe für EBM, und Douglas McCarthy, früher geborener Brite und seinerzeit Sänger der EBM-Legende Nitzer Ebb, ziehen an einem Strang. Was da wohl rauskommt? EBM-Techno natürlich, keine Frage.

Wer allerdings eine allzu offensichtliche Retrospektive nach dem Motto "früher war alles besser" erwartet hatte, der liegt falsch. Frisch und energiegeladen geben sich die beiden Musiker und überraschen damit kräftig. Douglas McCarthy war Mitte der 90er Jahre nach dem Splitt seiner Band Nitzer Ebb erst einmal in der Versenkung verschwunden. Terence Fixmer surfte ganz oben auf der Electroclash-Welle mit und ging beinahe unter, als diese allmählich abebbte.

Über Wasser hielt er sich unter anderem mit einem Remix des Nitzer Ebb-Stücks "Let Your Body Learn". Derrick May und The Hacker taten es ihm gleich und verhalfen der britischen EBM-Band zu einem zweiten Frühling. Irgendwann haben sich der Remixer und sein Idol dann getroffen und beschlossen, fortan gemeinsame Sache zu machen. "Between The Devil..." ist ein Ergebnis, mit dem beide zufrieden sein können.

Douglas McCarthys charakteristische Stimme sorgt von Beginn an für Vertrautheit, erinnert natürlich an die Zeiten mit Nitzer Ebb. Terence Fixmer, in der Vergangenheit als teilweise etwas grobschlächtiger Beatkonstrukteur in Erscheinung getreten, wird von McCarthys Vocals vorsichtig an die Leine gelegt. Die sorgfältig bearbeitet und arrangierten Sounds ordnen sich der dominanten stimmlichen Dimension mit ihren echobeladenen Shouts unter, ohne sich in den Hintergrund drängen zu lassen.

Die Liaisons Fixmer McCarthy tut beiden gut, daran kann nach dem Opener "Freefall" kein ernsthafter Zweifel mehr bestehen. Druckvoll pusht Fixmer mit seinen wuchtigen Beats immer wieder nach vorne, wird dabei von McCarthy mal beinahe flüsternd besänftigt und mal wütend weiter getrieben ("The Splitter"). So dynamisch hatte man beide lange nicht gesehen. Es gibt eben doch ein Leben nach dem Electroclash.

Trackliste

  1. 1. Freefall
  2. 2. Come Inside
  3. 3. Splitter
  4. 4. Through A Screen
  5. 5. I Run
  6. 6. By Any Other Name
  7. 7. You Don't Know Me
  8. 8. Tight Fit
  9. 9. Destroy
  10. 10. Nut Split
  11. 11. Spinner
  12. 12. You Want It

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Fixmer – Between the Devil €16,64 €3,00 €19,64

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Nitzer Ebb

Die Briten von Nitzer Ebb werden heute in einem Atemzug mit Front 242 als die Wegbereiter der aggressiv-rhythmischen, elektronischen Tanzmusik genannt, …

LAUT.DE-PORTRÄT Terence Fixmer

"Let the music talk" verkündet Terence Fixmer auf der gleichnamigen Website. Fixmer kommt 1972 in der Stadt Lille zur Welt, die im Kohlerevier im Nordosten …

Noch keine Kommentare