Die Angst vor dem Ärztemangel wächst. Der Hausarzt verkommt zum Auslaufmodel. Die Ruhestandswelle verschärft die Situation zusätzlich. Da kann man es im Grunde nur begrüßen, dass Farin Urlaub, Bela B. und Rod González während ihrer Betriebsferien weiterhin Einzelsprechstunden anbieten.

Während …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    Ärzte-Metaphern im Bezug auf Die Ärzte sind sooo 80er.

  • Vor 5 Jahren

    Fakt1: Das Ding ist i.d.T. die bislang schlechteste FU-Platte. jeden Song meint man irgendwie schonmal gehört zu haben.

    Fakt2: Das Ding ist verglichen mit Nicht-FU-Platten immer noch so gut und ideenprall, dass man es lieber und lieber hört. "iDisco" und "Immer da" wurden ja schon zu Recht gelobt - aber selbst eher simple Ware wie "Keine Angst" ist doch im Detail recht raffiniert.

  • Vor 5 Jahren

    Fand die letzten 5 Jahre (live), inklussive der Alben von den Ärzten zusammen, Belas- und nun Urlaubs Album, alle sehr langweilig. Scheinen voll drüber und haben sich es bequem gemacht an der Milchbar ihrer Frauen. Für mich ist das Kapitel Ärzte erst mal geschlossen. Höchstens auf irgend einer Oldieparty werde ich die mir mal wieder antun.

  • Vor 5 Jahren

    Der Typ ist so ein Lackaffe. Trotzdem klasse Musiker.

  • Vor 5 Jahren

    Ausgerechnet "iDisco", das Lied mit dem dämlichsten Titel, ...

    Da hat wohl jemand nicht mit gedacht.
    Der Titel ist perfekt gewählt, denn in dem Lied geht es um Schwachmaten. Und diese erkennt man meist daran, das sie Geräte mit "i" in der Hand halten und durch die Straßen wandeln wie Zombies, ohne ihre Umgebung wahrzunehmen.
    Des weiteren findet man viele Hirntote an Orten wo laute Musik spielt und man kleine bunte Pillen einwirft. Sie zappeln zwar zur Musik, aber wenn man sie anspricht kriegen sie keinen vollständigen Satz zustande. Farin hat einfach aus den typischsten Sachen den Titel für das Lied generiert :)

  • Vor 5 Jahren

    Das Album ist klasse! Jeder in meinem Freundeskreis sagt das gleiche und die sind mittlerweile ziemlich Ärzte-kritisch. Hat 4 Sterne verdient.

  • Vor 5 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 5 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 5 Jahren

    Klasse Album, das gejammere immer von wegen langweilig..... und nichts neues.....wenn man die Ärzte oder Farin Urlaub nicht kennen würde vorher würde man dankbar sein für so ein abwechslungsreiches und entspanntes Album in der verspannten deutschen Musikwelt

  • Vor 5 Jahren

    Klar waren die FU Alben davor wesentlich besser, schlecht ist dies hier aber auf keinen Fall, streckenweise wird es mit öfteren Hören immer besser. Ob das für oder gegen ein Album spricht, keine Ahnung. Würde trotzdem 3-4 Sterne geben.

  • Vor 5 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 5 Jahren

    Als ich vor 2 Jahren mit "Auch" den nächsten Tiefpunkt von "Die Ärzte" ertragen musste war ich bereits die Meinung, dass Farin von seinen Bandkollegen daran gehindert wird, endlich wieder gute Musik zu machen.
    Jetzt fühle ich mich bestätigt. Das FURT hat seine gute Zeiten noch lange nicht hinter sich. Ja, z.T. ist es mit der so oft angesprochenen "Weiterentwicklung" nicht so weit her. z.B. Mein Lied unterscheidet sich kaum von seinen älteren Werken, aber es ist "ehrlich und wahr", geht richtig gut nach vorne und zeigt (fast) alles, was Farin seit seiner ersten Solo-Platte auszeichnet.
    Gesellschaftskritik in lustigen Texten verpackt (Dynamit, iDisco) und ehrlicher FU-Rock (Was die Welt jetzt wirklich braucht, Heute tanzen, Immer dabei, Fan) sind (wieder mal) die Highlights des Albums. Da sich auch ein paar schwächere Tracks eingeschlichen haben (Find dich gut, 3000, Sommer) gibt's noch 4/5.
    Es ist nicht seine beste Platte, aber immer noch gut und ich freu mich auf's Konzert. Btw.: das evtl. beste Lied hat FURT unverständlicherweise als B-Seite von "Herz? verloren" veröffentlicht und heißt "die perfekte Diktatur" - hört mal rein.

  • Vor 5 Jahren

    Die CD ist gut genau so wie sie ist.
    Mag zwar die Entwicklung der Ärzte der letzen 2 Alben auch nicht besonders, aber neben dem sehr gelungenen Bela B.
    Album eins der Highlights dieses Jahres.
    Vor allem nach der langen Durststrecke der nicht veröffentlichungen.
    Einzigst nerviges Lied auf der Platte ist für mich Fan
    da ich nicht genau weiss was Farin Urlaub eigentlich will.
    Seine Fans kritisieren oder sich darüber beschweren, dass sich Fans über manche Negativwandlungen aufregen?
    Idisco ist definitiv ein Highlight, aber Dynamit ist genauso hörenswert wie der Rest der Platte- Gibt zwar auch nicht soo viel neues in der Entwicklung aber (meine Persönliche Meinung) Am Ende der Sonne die ich erst spät gekauft habe, fand ich nicht soo gut wie Faszination Weltraum ist eben alles Ansichtssache.
    Danke Farin für eine weitere Dauerhafte CD in meinem Player-
    wer eben Punk auf die zwölf mag bleibt bei Farin U.
    Oder kauf gleich beide Ärzte Mitglieds Solowerke.

  • Vor 5 Jahren

    Album:

    Mein Lied - 3/5
    Dynamit - 2/5
    Was die Welt jetzt braucht - 4/5
    Herz? Verloren - 5/5
    AWG - 4/5
    Heute tanzen - 4/5
    iDisco - 5/5
    Find dich gut - 4/5
    Keine Angst - 4/5
    Fan - 3/5
    Newton hatte Recht 3/5
    Das Traurigste - 3/5
    3000 - 4/5
    Sommer - 2/5
    Immer dabei - 5/5

    Single "Herz/Verloren"

    Wahnsinn - 4/5
    Die perfekte Diktatur 5/5

  • Vor 5 Jahren

    Sehe das Album deutlich positiver. Es ist kein einziger wirklich schlechter Song auf der Platte (Find dich gut gefällt mir weniger) und es sind einige richtig gut Nummern dabei. Meine Favoriten: Was die Welt jetzt braucht, Herz? Verloren, Heute tanzen (Einfach ein Knaller für Literaturfans!), iDisco (Der Titel ist alles andere als bescheuert!), 3000, Immer dabei (Wunderschön), Die perfekte Diktatur (Warum auch immer das eine B-Seite ist).

    Habe auch das Gefühl, dass das Album, je öfter man es durchhört, immer besser wird. Von mir gibt es auf jeden Fall 4 Sterne!