laut.de-Kritik

Shine On, You Crecy Disco Diamond!

Review von

Elektronische Musik aus Frongreisch wäre ohne Etienne de Crécy nicht das, was sie ist. Mit stilprägenden Formationen, Projekten wie Motorbass und engem Austausch mit anderen Größen wie Alex Gopher, Philippe Zdar und natürlich der Daft Crew hat sich der halbglatzerte Hipster avant la lettre jetzt schon einen mehrseitigen Beitrag im Techno Brockhouse erwirtschaftet. Auch sein Solo-Projekt, die Super Discount Reihe erlebt nun, nach fast zehnjähriger Pause, eine Neubelebung.

Der dritte Teil der Reihe, die mit ihren eingängigen Gassenhauern wie "Bit Torrent" für Gejohle auf den Tanzflächen sorgte, kann locker mit seinen Vorgängern mithalten. Von hochgekrempelten Lederjacken Sounds ("Cut The Crap" bis zu chilligem Hip House feat. immerhin De La Soul ("WTF?) - der musikalische Kosmos eines besessenen Klangforschers!

Ein Glück, verliert sich De Crécy nicht in Gefrickel und perfektionistischem Downgemixe - er weiß mit seiner über 20-jährigen Erfahrung mittlerweile ganz genau, wann ein Track "fertig" ist und man die Hände woanders anlegen sollte. Außerdem hat er sich erneut Weggefährten vom Kaliber eines Alex Gopher, z.B . bei "Smile", dazu geholt, haben sie doch schon erfolgreich dazu beigetragen, Tracks zur discoiden Unsterblichkeit zu verhelfen ("Fast Track").

Der schier unendliche Schatz an Vintage Synthesizern, Drum Machines und kruden Effektgeräten ermöglicht Mr. Super Discount nach wie vor, oldschooligen Klang mit modernen Mitteln zu kombinieren. Und das, ohne der dunklen Seite des EDM zu verfallen, wie es Helden à la Giorgio Moroder leider in letzter Zeit vorgemacht haben.

"Hashtag My Ass" kommt noch mit ironischer Kritik an der Generation Cyberspace daher, und zwar verpackt in cremig blubbernder Disco Melasse. Einem Mann, der der Generation DAT und Ghetto Blaster entstammt, lässt man das ohnehin durchgehen, gerade, wenn es nur augenzwinkernd gemeint ist. Am Ende schreien zehn spitzenmäßige elektronische Lieder:
"Shine On, You Crécy Disco Diamond!"

Trackliste

  1. 1. Night (Cut the Crap)
  2. 2. You (with Madeline Follin)
  3. 3. WTF (with P.O.S & Dave)
  4. 4. Hashtag My Ass
  5. 5. Smile (with Alex Gopher)
  6. 6. Sunset (with Tom Burke)
  7. 7. Amazing (with Julien Delfaud)
  8. 8. Follow (with Kilo Kish)
  9. 9. Love
  10. 10. Family (with Baxter Dury)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen De Crecy,Etienne – Super Discount 3 [Vinyl LP] €20,44 €3,00 €23,44
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Etienne De Crecy – Super Discount 3 [Vinyl LP] €26,05 €3,00 €29,05

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Etienne de Crécy

Etienne de Crécy stammt aus Lyon, der Metropole des Beaujolais. Über den Umweg Dijon landet er schließlich im Pariser Vorort Versailles, wo er im Alter …

2 Kommentare