laut.de-Kritik

Banale Melodien kopulieren mit charakterloser Produktion.

Review von

Eros Ramazzotti vereint Generationen. Junge Damen hören ihn im Auto, die Diddl-Maus am Rückspiegel wippt rhythmisch dazu. Deren Mütter verehren den mittlerweile leicht ergrauten Italo-Pop-Titanen wegen längst vergangener, Chianti- und Giovanni-schwangerer Nächte in der Toskana. Soweit das Klischee – leider bemüht sich Herr Ramazzotti auch auf seiner zweiten Best Of "e²" nicht, diesem irgendwie entgegenzuwirken.

Vor zehn Jahren versammelte der südländische Herzensbrecher schon einmal große Hits auf einer Greatest Hits-CD namens "Eros". "e²" bringt nun Ramazzotti ins Quadrat. Auf dem Cover schreibt der Künstler dem Käufer kompliziert wirkende Formeln entgegen, die an die Ästhetik des Kinoklassikers "A Beautiful Mind" gemahnen. Durchaus elegant kommt der Maestro zu einem einfachen Ergebnis: e².

Leider aber spiegelt der Inhalt der CD die schön schlichte Genius-Aufmachung des Covers kaum wider. Musikalisch trieft "e²" vor üblichem Sonnen-Pop, schließlich wurden hier auch 31 der besten Ramazzottis vereinigt.

Während beispielsweise "Terra Promessa" zumindest noch mit unveränderter Achtziger–Synthie-Ausstattung amüsiert und an Liköreisbecher schlotzende Eltern im Adria-Urlaub erinnert, kommt beim gemischten Doppel mit Tina Turner "Cose Della Vita (Can’t Stop Thinking Of You)" und Anastacia "I Belong To You" das Dudel-Gruseln auf. Banale Melodien kopulieren mit charakterloser Produktion im Schnulzen-Kuschelbett.

Vier neue Songs finden sich ebenfalls auf CD eins. "Non Siamo Soli" bekommt als Duett mit Ricky Martin wenigstens etwas Latino-Drive. Und "Ci Parliamo Da Grandi" schrieb Herr Ramazotti zusammen mit dem Mann, der einst für Robbie Williams den Stadion-Pop revolutionierte: Guy Chambers konnte aber anscheinend auch nichts daran ändern, dass man es hier mit einer standardisierten Klavier-Ballade zu tun bekommt, die zwar Feuerzeuge, aber keine Begeisterung zum Leuchten bringt.

CD zwei bringt immerhin Neuerungen insofern, als sich Eros Ramazotti ein wenig weg wagt von seiner ideenlos gemachten Hintergrundmusik. Namhafte internationale Musiker haben sich 17 ausgewählte Hits vorgeköpft, etwas übertrieben wurde allerdings mit der wenn auch nett gemeinten Präsenz des London Session Orchestras.

Auf vier Tracks ("Adesso Tu", "Musica È", "E Ancor Mi Chiedo", "Solo Ieri") gibt der Barde seine Hits mit klassischer Unterstützung zum Besten - leider macht sie das nicht besser. Wenn dann auch noch, wie bei "Musica È", ein Schlagzeug einsetzt, entsteht der perfekte Musical-Soundtrack. Die verfeindeten Gangs versöhnen sich, und Eros lässt Bläsern und Saxophon das große Final-Solo.

Etwas Würze erlaubt sich die CD bei "Dolce Barbara", das mit Jazz-Pianist Dado Moroni herber wirkt. Bis Carlos Santana und Eros Ramazzotti zusammenarbeiten, war es sowieso nur noch eine Frage der Zeit ("Fuoco Nel Fuoco").

Steve Vai verzerrt "Dove C'è Musica" angenehm, und für Ramazzottis zehnjährige Tochter gibt's eine altersgemäß trendy Widmung von Hip-Hop-Tausendsassa Wyclef Jean ("L'Aurora"). Auf der B-Seite beweist Vatti Eros wenigstens, dass er im heimischem Musikschrank noch andere außer den eigenen CDs stehen hat – teilweise sogar recht annehmbare.

Wahrscheinlich aber wird ihn dieser Ausflug nicht davon abhalten, weiter hauptsächlich Autoradiotaugliches zu fertigen. Solang's der Rückspiegelstoffmaus gefällt …

Trackliste

CD 1

  1. 1. Non Siamo Soli
  2. 2. Terra Promessa
  3. 3. Una Storia Importante (Remix)
  4. 4. Un Cuore Con Le Ali
  5. 5. Adesso Tu
  6. 6. Se Bastasse Una Canzone
  7. 7. Cose Della Vita
  8. 8. Un'altrate
  9. 9. Favola
  10. 10. L'aurora
  11. 11. Piu' Bella Cosa
  12. 12. Piu' Che Puoi
  13. 13. Non Ti Prometto Niente
  14. 14. I Belong To You
  15. 15. La Nostra Vita
  16. 16. Ci Parliamo Da Grandi
  17. 17. Dove Si Nascondono Gli Angeli
  18. 18. Il Tempo Tra Di Noi

CD 2

  1. 1. Adesso Tu
  2. 2. Cose Che Ho Visto
  3. 3. Musica E'
  4. 4. Dolce Barbara
  5. 5. Taxi Story
  6. 6. Cose Della Vita
  7. 7. L' Aurora
  8. 8. Piu' Bella Cosa
  9. 9. Dove C'e'Musica
  10. 10. E Ancor Mi Chiedo
  11. 11. Fuoco Nel Fuoco
  12. 12. L'Ombra Del Gigante
  13. 13. Il Buio Ha I Tuoi Occhi
  14. 14. Un Attimo Di Pace
  15. 15. Un' Emozione Per Sempre
  16. 16. Solo Ieri
  17. 17. Esta Pasando Noviembre

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Ramazzotti,Eros – E2 [2 CD] €8,99 €3,00 €11,99
Titel bei http://www.jpc.de kaufen e2 €9,99 €2,99 €12,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Ramazzotti,Eros – E2 (Vol.2) (Dbs) €24,99 €3,00 €27,99
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Ramazzotti,Eros – E2 (Vol.1) (Dbs) €33,25 Frei €36,25
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Eros Ramazzotti – E2-Best of Eros Ramazotti [2cd €43,49 Frei €46,49

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Eros Ramazzotti

Nek und Tiziano Ferro versuchen seit Jahren, an ihm vorbeizukommen. Vergeblich: Eros Ramazzotti war, ist und bleibt Italiens Popstar Nummer Eins - sowohl …

2 Kommentare

  • Vor 12 Jahren

    Für mich als Mann hört sich dein Kommentar einfach nur neidisch an. Wahrscheinlich hast du kein Glück bei Frauen (Versuch es mal mit Männern) und was deine Erfahrung mit Musik angeht bin ich schon gespannt was du für Musik hörst. Falls du auf diesen Kommentar reagierst

  • Vor 12 Jahren

    Moin,
    weiß nicht was du gegen "Sonnen-Pop" hast.
    Für mich als Geringverdiener derzeit die einzige Möglichkeit "Urlaub" zu machen.
    Und sei es nur Urlaub für die Ohren.
    Bin Mann, nicht schwul und finde Eros trotzdem gut.
    Und sein Duett mit Ricky Martin kommt echt gut.
    Aber das fandest du ja auch nicht schlecht.
    Ich warte auf ein gemeinsames Stück mit Shakira....
    Hunter