Das erste Entombed-Album seit sieben Jahren ist also gar kein Entombed-Album. Den Namen hat ja bekanntlich Gründervater Alex Hellid für sich gepachtet. Ein modifiziertes Logo muss also her. Musikalisch belassen Entombed A.D. jedoch alles beim Alten.

"Old School" ist nämlich die Formulierung, die …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    selbst als die hard entombed fan fällt es mir schwer, iwas positives über das album zu sagen.
    bis "eternal woe" herrscht schlafwagenstimmung, wird zwar anschliessend bissi besser, an das niveau eines "wolverine blues" oder "left hand path" reicht das gebotene material aber zu keinem zeitpunkt heran.
    befindet sich eher so auf "same difference " level und das album find ich bis heut des schwächste von entombed.

    muss ich halt weiterhin auf material von "death breath" hoffen, vll lässt sich nicke ja nochmal herab, da tätig zu werden.
    mit fanboibrille 3/5 ansonsten eher 2/5.