laut.de-Kritik

Von Gelegenheitskriegern und Männertitten.

Review von

Nach den Turbulenzen im Bandgefüge steht mit Markus Toivonen nur noch ein einziger Recke in den Bandreihen, der das Schwert seit den grauen Anfangstagen von 1995 hochhält. Und nach wie vor stehen ihm drei weitere Streiter und eine Amazone zur Seite, um auf "From Afar" von einem heroischen Schlachtfeld aufs nächste zu ziehen.

Ihr merkt bereits, wer sich bei den ganzen Helden-Metallern, egal ob nun im mehr oder weniger straighten Power Metal-Bereich, oder wie hier noch mit einem Schuss Viking- oder Pagan Metal versehen, das Grinsen nicht verkneifen kann, der hat mit "From Afar" schon den nächsten Brüller bereit. Natürlich wurde auch mein Zwerchfell gefordert, als die fünf Kalkleisten vergangenes Jahr auf dem Bang Your Head eine Hühnerbrust und zwei Sätze Männertitten präsentierten. Aber musikalisch lassen Markus und er ehemalige Norther-Fronter Petri Lindroos nichts anbrennen.

Ein auf Songlänge ausgebautes Intro stimmt den Gelegenheitskrieger in aller Ruhe auf die anstehende Schlacht ein, ehe der Titeltrack bombastisch wie eh und je hereinbricht. Das Tempo ist recht hoch, die Gitarren brettern kräftig, aber im Ernst: Den Kampf gegen die übermächtigen Keyboards und Chöre haben sie schon direkt verloren.

Das Blatt wendet sich im Laufe des Albums glücklicherweise immer wieder. Schon in der "Twilight Tavern" gewinnen die Gitarren an Dominanz, um im epischen "Heathen Throne" ihre Vormachtstellung direkt wieder einzubüßen. Dafür zeigt sich die Band von einer sehr abwechslungsreichen Seite, vor allem was Arrangements und Songwriting angeht. Mancher Part wird zwar unnötig in die Länger gezogen, aber durch die interessant gestaltete Orchestrierung geht das in Ordnung.

Wer sich mit "Victory Songs" durch manche Schlacht bei World Of Warcraft oder derlei geschlagen hat, der wird mit "From Afar" vielleicht mal den Lich-King aus den Stiefeln prügeln. Dazu braucht es möglicherweise nicht mal einen Rechner, denn manch einem reichen Musik und das eigene Kopfkino.

Trackliste

  1. 1. By The Dividing Stream
  2. 2. From Afar
  3. 3. Twilight Tavern
  4. 4. Heathen Throne
  5. 5. Elusive Reaches
  6. 6. Stone Cold Metal
  7. 7. Smoking Ruins
  8. 8. Tumman Virran Taa
  9. 9. The Longest Journey

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen From Afar €17,98 €2,99 €20,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Ensiferum - From Afar €24,35 €3,00 €27,35
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Ensiferum - Victory Songs+from Afar (Gtf.Coloured 2lp) [Vinyl LP] €44,13 Frei €47,13

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Ensiferum

Schwertträger gibt es nicht nur im finsteren Mittelalter. In Finnland tummeln sie sich heute noch. Ensiferum (lat.: schwerttragend) ist eine melodische …

4 Kommentare