Das Tempo, mit dem sich Enforcer vom gemütlichen Ein-Mann-Projekt zum hoffnungsvollen Nuclear Blast-Zugpferd entwickelt haben, ist schon erstaunlich. Gerade mal drei Alben benötigten die Schweden, um mit ihrem sehr traditionell angelegten (Speed) Metal ganze Horden an Fans hinter sich zu vereinen.

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Oha, wer schimnpft denn sonst gegen die Retrowelle? Aber hier ein Abziehbild des 80er Jahre "Speed"-Metal (dümmste Genrebezeichnung überhaupt) und dürfte höchstens für den interessant sein, der gerade mal die letzten 20 Jahre verschlafen hat. Ein Armutszeugnis für den heutigen Metal, das nur noch gutes Material kommt, wenn man altes covern muss. Eigentlich machen Enforcer alles richtig - richtiger als andere Bands, aber mir fehlt das gewissen Etwas, was das Prädikat "neu" verdient. Dennoch gehen die vier Punkte in Ordnung "Mesmerized by Fire" - angesichts der Traurigkeit an Musik, die in letzter Zeit hier mit drei Punkten belohnt wurde. Dagegen ist das ja fast ein Meilenstein.