laut.de-Kritik

Die Stuttgarter haben wieder mal ein ziemlich geiles Album vorgelegt.

Review von

Bei Silverdust Records scheint's ja so etwas wie eine Brunftzeit zu geben. Anders kann ich es mir nicht erklären, wieso sie immer im Abstand von nur wenigen Tagen drei starke Bands mit ihren neuen Alben auf den Markt bringen. Erst End Of Green, dann Bloodflowerz und schließlich noch Undertow.

Den Anfang machen die Stuttgarter mit "Last Night On Earth". Nachdem sie sich für ihr letztes Album "Songs For A Dying World" doch mächtig Zeit gelassen hatten, ging die Sache dieses Mal wesentlich schneller. Nach einem Schnellschuss klingt "Last Night On Earth" aber gar nicht, viel eher waren es wohl businesstechnische Probleme, welche die letzte CD so lange zurück warfen. Die scheint es beim Silverdust Label nicht zu geben, weshalb die Schwaben auf ihrem neuen Output wieder ganz gut punkten können.

Ohne ihren Stil großartig zu verändern, warum auch, legen End Of Green mit dem verträumten "Evergreen" anständig los. Mit "Torment Sundown" "Tragedy Insane" und "Highway 69" wird die Sache ein wenig rockiger, wobei letzterer mein Favorit ist. So richtig schön atmosphärisch wird es mit "Demons", auch wenn's da textlich vielleicht ein paar Zeilen mehr hätten sein können, sowie mit "Melancholic".

"Lost Control" rundet die Scheibe gefühlvoll ab und schafft es auch, über elf Minuten nicht langweilig zu werden. Kritik üben muss ich aber an "Queen Of My Dreams", dessen Chorus nicht nur jeden Linguisten in den Selbstmord treiben würde ("kwian of mei triams") sondern das die neuneinhalb Minuten auch nicht ohne Hänger durchhält.

Es fällt mir zwar auf Anhieb keine andere Band ein, die es schafft, auf sämtlichen Photos auszusehen wie gerade aus dem Bett gefallen, aber daran soll's ja nicht scheitern. Schließlich ist "Last Night On Earth" ein ziemlich geiles Album geworden.

Trackliste

  1. 1. Evergreen
  2. 2. Torment Sundown
  3. 3. Demons
  4. 4. Dying In Moments
  5. 5. Queen Of My Dreams
  6. 6. Tragedy Insane
  7. 7. Highway 69
  8. 8. Melancholic
  9. 9. Lost Control

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen End of Green – Last Night on Earth €2,54 €3,00 €5,54

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT End Of Green

Die Stuttgarter End Of Green existieren in ihrer Grundform seit 1992. In den Anfangstagen waren sich die Mitglieder über den Sound nicht immer einig, …

Noch keine Kommentare