Der erste Gedanke: "Heilige Scheiße, jetzt ist er größenwahnsinnig geworden." Eko Fresh betitelt sich in "Et Kütt Wie Et Kütt" als der deutsche 2Pac und benennt sein drittes Soloalbum nach dessen Westcoast-Klassiker von 1996. Große Worte, denen etwas wirklich Großes folgen muss, will er für …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Es geht doch noch um Ekaveli.
    Ach ja, der Heinz hat 6,90 Meter neu vertont *gääähn*

  • Vor 12 Jahren

    ja ekaveli ist doch von eko oder nicht? ;)

  • Vor 12 Jahren

    Ich bin natürlich auch der Meinung, dass Eko früher fresher war. Ich bin sogar der Meinung das es auch in absehbarer Zeit kein mir bekannter MC auf das Level an Freshness von Ekos ersten Jahren schaffen wird. Doch haben wir heute nicht mehr den 17 jahre alten Gladbacher Jungen, der noch grün hinter den Ohren ist und unbefangen an das business geht. Heute haben wir einen 24 jahre alten Rapper, der schon seit ungefähr 7 Jahren im business ist und alles durchgemacht was einem jungen MC wohl passieren kann. Wo steht EKO heute? Er lebt in Köln. Gibt sich in Interviews manchmal sehr angriffslustig aber zum größten Teil hat er die großen Töne vermieden und auf Tracks sogar Savas die Hand gereicht (Toy Soldier usw.). Er hat sich auf Hart(z) IV bis auf 1 oder zwei Titel von seinem alten Flow distanziert. Auch ich vermisse den Jungen MC, der mit hochgezogener Augenbraue durch seine ausgefallenen Doppereimen (Wer hata damals solche Rhymes gebracht?)alles an die Wand gerappt hat, was damals in D das Sagen hatte. Auch Savas hat das damals gespürt. "Dieser Junge wird MC!"

    Dann brachte er ohne Savas sein Debut raus. Es hieß "er covert sämtliche beats" es hieß "jetzt ist er abgespacet" ... doch haben die meisten (abgesehen von der laut-Kritik) sein Album gehatet. Es sei zu cheesy. Aber allein das Intro von Ekos "Ich bin jung ..." war besser als sämtlichen Alben von Bushidos Army und Co.

    Dann kam Hart(z) IV. Doch hier geht es ja um Ekaveli.
    Er wollte "real sein und sonst nix". Und jetzt können wir natürlich den alten Zeiten nachweinen. Doch Eko wil - wie gesagt etwas anderes - er wil real sein. Und die Frage ist doch nicht ob seine Texte fresh sind sondern ob sie das sind was er versprochen hat ... REALNESS. Eko lebt in Köln Kalk und man sieht ihn ständig mit Leuten wie den Anabolikanutzen von La Honda u. co. Ich denke die wenigsten, die hier im Forum sind haben ein solch zwielichtes Umfeld in dem sie verkehren. Ich selbst auch nicht. Doch jeder will glauben, dass Eko nur aus Imagegründen mit solchen Leuten kollaboriert. Wenn er das tut, dann ist er wirklich übergeschnappt ... aber wenn es wirklich sein jetziges Umfeld ist, dann lebt er wirklich mit Jungs, die das Straßenleben kennen. Eko behauptet in seinen Texten auf Ekaveli niemals ernsthaft, dass er einen Schrank voller Waffen hat, oder im Knast war etc. Ich finde Ekaveli textlich nicht übertrieben ... aber ich lasse mir das Gegenteil gerne beweisen. Hier mal ein Auszug aus "Ein Tag".

    "Gib mir nur ein Tag, und ich ändere so viel,
    all die Kämpfer hier sind real, weil wir Männer sind mit Stil,
    Undank ist der Welten Lohn, und das ist nicht selten Homes,
    man würd ich das Leben lieben doch ich bin zur Hälfte stoned
    Ich leb im Babylon, Sodom und Gomorrha,
    Deutsche Rapper sind für mich nur Homos oder Schnorrer,
    ich fühle mich wie neugeborn,
    denn ihr Affen habt durch jahrelanges ignoriern ein Monster erschaffen,
    Ich hab schon alles was es gibt auf meinen Namen gereimt,
    Megaflow, Telephon, Gläser hoch, ja man es reicht!
    Jeder Rapfan, der sich retten will muss sich verstecken,
    Denn Ekrem, kommt mit Ekaveli um die Ecke,
    Das ist mein Style mit Hip Hop in den Venen,
    Warum bin ich nur ein Teil der Gottlosen Szene?
    Greif mir den Whisky, kack auf den Rest der Cola,
    Das hier ist nur ein Tag im Leben des Ekrem Bora.

    Ich smoke meinen Spliff, bin high, was geht bei dir?
    Cologne City Grembranx, ich repräsentier.
    Der Sieg ist errungen, der Beat ist gelungen,
    Kingsize, komm wir kiffen Killerweed in die Lunge.
    Ihr lauft bei MTV, ich bei WDR
    Homie keiner kann hier raus wie in der DDR.
    Die Pisser setzen ihre Euros in den Sand,
    Gib mir cans und ich male euch den Teufel an die Wand.
    Ey Yo, was kam zuerst, das Huhn oder das Ei?
    Ekaveli und die 40 Dreamer, ruft die Polizei!
    Kommen Rapper in die Gosse um das Brot zu brechen
    Ich hab sie nicht gesehen doch ich hör die Toten sprechen.
    Es ist mucksmäuschenstill, ich bin fuchsteufelswild,
    In der Hood läuft ein Film und ich bin der Regisseur.
    Ich kann es nicht lassen, also bin ich back wie Hova,
    Das hier ist nur ein Tag im Leben des Ekrem Bora."

    Freut mich, dass die Diskussion wieder Schwung genommen hat.

  • Vor 12 Jahren

    Damals beim ersten Song/Video von Eko dachte ich, das wäre so ein Oliver Pocher-Typ, so nen Klamaukvogel - habe lange gebraucht bis ich gerafft habe, dass er seinen Kram tatsächlich ernst meint. Ab dann konnte ich erst wirklich über ihn lachen.

  • Vor 12 Jahren

    Majkel Dakles

    Danke für den Link, da kommt er ja mal nicht annähernd so kacke rüber wie in seinen Songs, teilweise sogar symphatisch. Naja, aber für den Hintergrund hätten sie besser 2 Pac genommen, statt Masta Ace - das tut mir irgendwie weh.. ;)

  • Vor 11 Jahren

    ja da kommt er sehr sympathisch rüber
    weiss wer von wem das lied ist das bei ca
    10.00 läuft?:)

  • Vor 11 Jahren

    Wie kommt denn eine leserwertung von 5 Punkten bei so einem album zustande^^

  • Vor 11 Jahren

    Das sind wahrscheinlich Forenarmeen.

  • Vor 7 Jahren

    Verkannter Klassiker des Genres. Seiner Zeit (bis heute immer noch!) um Jahre voraus. Ich und die anderen 3 Leute, die es damals gekauft haben (denn viel mehr können es ja nicht gewesen sein bei der Chart-Plazierung auf Rang 100), haben es immer schon gefeiert.