laut.de-Kritik

Amazorn und Starfucks - finde den Fehler!

Review von

Dritte Wahl spielen Deutschpunk, allerdings mit Anspruch in Sachen Arrangement und Texte. Musikalisch bleibt das Quartett aus Rostock nicht bei der schnöden Wiederholung der immergleichen drei Akkorde stehen.

Vielmehr flechten Gunnar Schröder und Co. naheliegende Querverweise aus Metal und Hardrock mit ein wie auf "Fabelhafte Voraussetzung" und "Alles Nur Chemie". Die Tex-Mex-Gitarre und Zirkus-Einlage in "Ikarus", die New Wave-Eletronic in "Elektro Merten" oder das Glockenspiel-Intro zu "Was Zur Hölle" bilden die außergewöhnlichen Schlenker ab.

Das reichlich Meeresluft versprühende "Zur See" markiert das Highlight. Die Aufbruchstimmung, die der Track beschreibt, illustriert der Tonartwechsel im Refrain. Mit Blick auf die Melodien kann man gar von Pop sprechen. Natürlich gibt es auch die Live-Granaten, bei denen Musikologen vergeblich nach Tiefgang suchen wie "Ohne Dich" oder "Zusammen".

Der Unterschied zu den Böhsen Hosen und Co. besteht darin, dass die Band nicht krampfhaft versucht, einen auf Kunst zu machen. Vielmehr bleibt die Grundsubstanz aus schnoddriger Haltung erhalten. Die durch den gleichförmigen Sound auf Klangebene bisweilen entstehende Langatmigkeit kontert die Hanse-Kogge mit tollen Texten, die vor Bildern, Wortspielen und sozio-politischen Anspielungen nur so strotzen.

Der Humor reicht von "Nerv nicht, geh in die Wüste Staubsaugen" bis zum "Witz, der beim Lachen im Halse stecken bleibt". Mal Comedy, mal Kabarett, selten plakativ, meist pointiert sitzend. Der Ernst von Ton Steine Scherben tanzt mit der galanten Gossenlyrik von Muff Potter und den Blödel-Barden von Die Ärzte um die Wette.

In "Schöne Frau Mit Geld" dreht Schröder das Klischee von der Frau, die sich durchfüttern lässt um und mimt den Ich-Erzähler, der lange schläft und auf Kosten der hart arbeitenden Gattin auf Kreditkarte shoppen geht. "Elektro Merten" gemahnt an das Lädensterben im Einzelhandel, ein Seitenhieb auf Amazorn und Ketten wie Starfucks. Bei "Wenn Ich Gross Bin" muckt der Dreikäsehoch auf und tanzt durch die Butze.

Nach dem härteren Jubiläums-Brett "10" und dem bewusst mit Skurrilitäten spielenden "Geblitzdingst", melden sich Dritte Wahl in "3D" zurück. Wer aufgrund der raren Live-Aktivitäten in den letzten Monaten wieder auf Tuchfühlung mit Dreck und Schweiß gehen möchte, kann dies mit dem neuen Rundling der Ostseerocker tun. Die der CD beiliegende 3D-Brille hebt das Wesentliche hervor.

Trackliste

  1. 1. Ikarus
  2. 2. Was Zur Hölle
  3. 3. Abends Halb Zehn
  4. 4. Brennt Alles Nieder
  5. 5. Warm Anziehen
  6. 6. Fabelhafte Voraussetzung
  7. 7. Zur See
  8. 8. Alles Nur Chemie
  9. 9. 3D
  10. 10. Schöne Frau Mit Geld
  11. 11. Ohne Mich
  12. 12. Elektro Merten
  13. 13. Zusammen
  14. 14. Wenn Ich Gross Bin

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Dritte Wahl – 3d (Bonus-Track Edition,Inkl.3d Brille,Poster) €12,42 €3,00 €15,42
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Dritte Wahl – 3d (Ltd.Box Incl.3d Brille,Poster,Gürteltasche €26,99 €3,00 €29,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Dritte Wahl

Die Rostocker Punker von Dritte Wahl haben bereits einige Jahre auf dem Buckel, als sie mit ihrem Album "Geblitzdingst" zum ersten Mal in die deutschen …

6 Kommentare