Es gibt also tatsächlich noch Menschen, die Bandwurm-Albumtitel wie "You Have No Idea What You're Getting Yourself Into ..." zum Schreien komisch finden. Dabei hielten unsere Gesichtsmuskeln schon 2006 bei "Whatever People Say I Am, That's What I'm Not" Mittagsschlaf.

Die Zielgruppe hier scheint jedenfalls …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Lange hats gedauert, doch seit diesem Freitag ist die Platte endlich draussen. Das Warte hat sich aber auf jeden Fall gelohnt. "You have no idea..." ist ne ziemliche Bombe geworden und gehört für mich eindeutig zu den Highlights 2008. Schon die ersten drei Songs fetzen ordentlich was weg. Danach beweisen "Does it" das sie auch fantastische Popsongs schreiben können. Hätten aber ruhig ein paar mehr sein können. Zehn Stück ist schon etwas mickrig. Dafür gibts aber auch keine Durchhänger und welche Platte kann das schon von sich behaupten. Live sind "Does it..." übrigens auch ziemlich geil (auch ohne Unterstützung). Wer die Chance hat, sollte es sich mal angucken. Die Bandvergleiche in der Laut-Review find ich alle ziemlich bescheuert, aber das ist wohl Ansichtssache. Am besten selbst ein Urteil bilden. Auf der Myspace-Seite kann man sich das komplette Album anhören. Es lohnt sich.

  • Vor 12 Jahren

    @San-Øligrino (« eundeutig mehr als 3/5 »):

    !

  • Vor 12 Jahren

    Was das mit den Bandwurmnamen soll, ist auch etwas seltsam. :rayed:

    WHEN THE PAWN hits the conflicts he thinks like a king
    What he knows throws the blows when he goes to the fight
    And he'll win the whole thing before he enters the ring
    There's no body to batter when your mind is your might
    So when you go solo, you hold your own hand
    And remember that depth is the greatest of heights
    And if you know where you stand, then you know where to land
    And if you fall it won't matter, cuz you know that you're right

    Fiona Apple... fand ich cool. :)

  • Vor 12 Jahren

    Zu Does It...

    saucoole Platte! :)

  • Vor 12 Jahren

    Prodigy geraten in vergessenheit:???:,also das denke eher net

  • Vor 12 Jahren

    Live krachen die alles weg, aber Platte passt auch. 4/5

  • Vor 12 Jahren

    nein im ernst, wenn jmnd in vergessenheit gerät, dann wohl die die ständig den prodigy-style byten. die prodigy-produktionen insbesonendere vom genialen liam howlett werden über alle zeiten einen grossen Schatten auf das heutige bigbeat, dnb etc -zeugs werfen.
    ausserdem:Prodigy waren letztes jahr in frauenfeld (CH) am openair und die haben bei ihrm auftritt locker so viele wenn nich mehr leute angelockt als zum bsp. ein momentaner star sean paul es getan hat. natürlich ein ganz anderes genre, will damit nur sagen prodigy ist für viele noch genauso hype wie am ersten tag.

    Also nochmals für alle:
    THE PRODIGY sind legenden und geraten niemals in vergessenheit, was sollte dieser satz.lol

  • Vor 12 Jahren

    @star track (« Prodigy geraten in vergessenheit:???:,also das denke eher net »):

    Den Satz versteh ich auch nicht so ganz. Ich hab eher das Gefühl, das der pUNK sich ganz langsam in den Electro zurück schleicht. Dieses dumme Rumgefiebe in letzter Zeit kann sich ja kein Schwein mehr anhören.. Wo sind die Eier im Elctro nur geblieben?!

    Aber zum Topic:
    Finde die Platte sehr gelungen und würde auch eher zu ein 4/5 greifen!

  • Vor 12 Jahren

    @star track (« ausserdem: Prodigy waren letztes jahr in frauenfeld (CH) am openair und die haben bei ihrm auftritt locker so viele wenn nich mehr leute angelockt als zum bsp. ein momentaner star sean paul es getan hat. natürlich ein ganz anderes genre, will damit nur sagen prodigy ist für viele noch genauso hype wie am ersten tag. »):

    relikte ziehen in der öffentlichkeit immer besonders viele menschen an, falls du das noch nicht beobachtet hast. prodigy ein hype wie am ersten tag? ich schätze mal, du warst damals nicht dabei. ich wollte mit dem review-satz auch nicht prodigys vergangenheit diffamieren, sondern eher ihre gegenwart. dass die gruppe nicht in vergessenheit gerät, liegt nämlich einzig und allein an ihrer vergangenheit ...

  • Vor 12 Jahren

    Und das ist bei den "Pet Shop Boys, Depeche Mode, Dead Or Alive, The Chameleons, Les Rita Mitsouko, Sparks, The Velvet Underground, Johnny Cash, jacques dutronc, Pixies, Fotos, The Smiths, The Stooges, Martin L. Gore usw." nicht so?
    Den Grund versteh ich nicht ganz. Ausserdem waren Prodigy schon mal weg und sind dann mit einer durchaus guten Platte wieder zurückgekommen - ich hoffe ganz ehrlich, dass das noch mal passiert. Diese heutigen Easylistening-Kacke kann sich ja kein Schwein anhören ;)
    Und wer so Gutes in der Vergangenheit geschaffen hat, hat es durchaus verdient nicht im negativen Sinne genannt zu werden *rumtrotz* :)

  • Vor 12 Jahren

    hehe, netter beitrag. klar haben manche meiner lieblingsbands ihre besten tage auch hinter sich. das ändert aber nix daran, dass ich nicht gleich einen anwalt einschalten will, nur weil ich in einer cd-kritik behaupte, dass the prodigy "allmählich in vergessenheit geraten", um hier nochmal auf das eigentliche zitat zu sprechen zu kommen. diese meine aussage bezog sich darauf, dass ihr 2005er album wenig wohlwollend aufgenommen wurde (ich das eben auch überflüssig fand) und seither eben schon wieder drei jahre vergangen sind. davor waren es glaub ich eher sieben. *nichtkleinbeigeb*

  • Vor 12 Jahren

    *auchnichtaufgeb*
    Die ungebrochen hohe Resonanz auf Prodigy bei Discos und auch Festivals sprechen da aber ganz andere Bände ;) Vielleicht sind sie aus Deinem Focus verschwunden, aber ich war von der Resonanz bei Spitfire letzte Woche beim Auflegen sogar etwas überrascht. Und nur wegen vier Jahren keinem neues Album... ;Mensch, da müssten die Beatles und Smiths ja vollkommen in Vergessenheit geraten sein...
    Aber ne Kritik ist ja was subjektives - was nicht heisst, das man den Kritiker nicht kritisieren darf ;)

  • Vor 12 Jahren

    Geile Platte, das putzt die Ohren nach nem Schläfchen. :cool:

  • Vor 12 Jahren

    Geile Platte. Ich finde alles darauf gut ausser Attack of the 60ft Lesbian Octopus oder wie das noch gleich hiess.

    3.9 / 5 ;]

  • Vor 12 Jahren

    @Daniel (« 3,7/5 :mad: »):
    3,6??

    :trusty:

  • Vor 12 Jahren

    was für eine wahnwitzige platte. schade, dass der hype um elektrorock dieses jahr doch ein wenig abgeschwappt ist.
    mein größter fave: "being bad feels pretty good".

    mal mindestens 4 punkte.